Montag, 3. August 2009

Bahn-Erlebnis

... oder eben auch nicht.

Der Mister und ich planten einen Ausflug nach Paderborn (nach immerhin 6 Jahren in relativer Nähe wollten wir uns dann doch mal die Stadt anschauen *g*).
Und da ausgerechnet an unserem freien Samstag auch noch Libori stattfand, wollten wir Umwelt und Nerven schonen und mit der Bahn fahren.

Also auf nach Soest, Auto an der Gemeinde geparkt und zu Fuß zum Bahnhof.
Reisecenter (ein winziger Container wegen Umbau) natürlich geschlossen.
Ticketautomat studiert, kapiert und wagemutig benutzt.

Zwischenspiel: Der Mister ist sprachlos - ich hyperventiliere ein wenig.

Die Zugfahrt von insgesamt ca. 65 Minuten (Hin- und Rückweg) sollte für uns beide 42 € kosten. Und im Internet war vorab keine Preisinformation erhältlich - nun weiß ich auch, warum.
Da wird die Kohle lieber in den Autotank gesteckt - der wird zu 7/8 voll davon.

Wir hatten übrigens einen wunderbaren Tag in Paderborn :)

1 Kommentar:

  1. Och - hätteste mal nen Ton gesagt - würd ja gern mal Mrs. Weasley kennen lernen. Wo ich doch in Paderborn beheimatet bin.

    Ja - ist schon ein stolzer Preis. Mit einem NRW-Ticket wäre es günstiger gewesen.

    Schön - das ihr einen schönen Tag hattet.

    LG
    Maria

    AntwortenLöschen