Freitag, 18. September 2009

Und dann war da noch...

... dieser Artikel, der in meinem zweitliebsten Forum verlinkt war.

Titel: Irrtümer über Kinder-Erziehung.
Zum Nachlesen, bitte >>hier<< klicken

Irrtum: In harmonischen Familien streiten die Kinder weniger.

Wenn sich Geschwister oft streiten, ist das eher ein Indiz dafür, dass sie sich Zuhause geliebt und geborgen fühlen. Weil Reibereien mit Bruder oder Schwester das soziales Kompetenztraining sind, streiten sich liebevoll betreute Geschwister im Durchschnitt 30 Prozent ihrer gemeinsam verbrachten Zeit. Fühlen sie sich hingegen unsicher oder werden ihnen harte Strafen angedroht, halten Geschwister fast immer zusammen. Wenn die Kinder ein Herz und eine Seele sind, ist das zwar für die Eltern angenehm, aber es ist gesünder, wenn sie sich auch mal verbal verhauen.


Das erzählte ich dem Mister.
Ein Augenblick später grinsten wir uns an und sagten im Duett: "Boah - die beiden könnten sich also NOCH mehr streiten... oha!"

*höhöhö*

Also irgendwie beruhigt mich der Artikel ja...

Kommentare: