Samstag, 3. Oktober 2009

Dreigeteilt

Der 1. Teil von mir möchte am liebsten sofort ins Tierheim fahren, sich spontan in ein Kätzchen verlieben und es adoptieren. Vorausgesetzt, dass wir überhaupt nochmal ein Tier bekämen... immerhin... naja, lassen wir das. Aber ich vermisse Mac so sehr. Er fehlt mir. Und dieser Teil von mir kann sich im Moment ein Leben ohne Katze überhaupt nicht vorstellen.

Der 2. Teil ist davon überzeugt, dass wir nie und nimmer nochmal so einen Glücksgriff landen würden. Mac hat die Messlatte sehr hoch gelegt und jedes weitere Kätzchen hätte es verdammt schwer.

Der 3. Teil ist total pragmatisch. Praktisch veranlagt. Wir müssen niemanden mehr zum Katzensitten engagieren, wenn wir wegfahren. Wir sparen Geld, weil wir kein Futter etc. mehr brauchen, Tierarztkosten sparen. Keine Katzenhaare mehr überall. Kein nächtliches Rummaunzen, weil die Katze entweder spielen oder raus möchte. Keine toten Mäuse mehr vor der Tür usw.

Fazit: Ich bin seit 2 Tagen total schizophren. Nicht schön.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen