Sonntag, 11. Oktober 2009

Kater-Update

Eines steht fest - Toby ist das komplette Kontrastprogramm zu Mac.

Mac laberte den lieben langen Tag.
Toby hat noch keinen Ton von sich gegeben.

Mac kam aus dem Transportkorb, guckte sich neugierig um, schmuste alles und jeden an, fand auch alles total klasse, fühlte sich schnell ziemlich wohl.

Toby kam aus dem Transportkorb, flüchtete in das (überdachte) Katzenklo und blieb da für die nächsten 5-6 Stunden. Irgendwann gegen Abend schlich er sich raus und verkrümelte sich nach oben. Ganz nach oben. Auf die oberste Stufe der Dachbodentreppe direkt unterhalb der Klapptür. Am nächsten Morgen saß er dann im Esszimmer auf der Fensterbank zusammengerollt und kaum sichtbar. Als wir runterkamen, flüchtete er unter die Fensterecke zwischen 2 Heizkörper. Später schlich er unbemerkt rüber ins Wohnzimmer, wo er seinen momentanen Lieblingsplatz zwischen Heizung und Couchrücken gefunden hat.

Scheu isser. Sehr scheu. Extrem scheu!

Und trotzdem traute er sich gestern Abend für eine halbe Stunde raus aus seinem Versteck und hüpfte zu Töchterlein und mir auf die Couch, um sich ne Runde kraulen zu lassen. Aber immer auf der Hut. Jedes Geräusch erschreckt ihn. Ich würde zu gerne wissen, was er früher erlebt hat. Wo Mac vor Selbstvertrauen nur so strotzte, ist Toby sehr zurückhaltend und ängstlich.

Aber immerhin. Er suchte gestern Abend den Kontakt *freu*
Und über Nacht hat er auch seinen Futternapf ratzeputz leergefressen.
Ich werte das mal als gute Zeichen :)

Kommentare:

  1. das möchte man sich manchmal gar nicht vorstellen was die hinter sich haben :( gejagt,getreten,schwanz gezogen, kein ruhiges plätzchen für sich, betteln nach streicheleinheiten.
    wenn er erstmal merkt das er das bei euch frei haus bekommt wird es bestimmt besser:)

    AntwortenLöschen
  2. Er wird bestimmt bald merken, dass Ihr es gut mit ihm meint *dd*

    LG Andrea

    AntwortenLöschen