Mittwoch, 11. November 2009

Babsi braucht lange

Nein... Plapperflummi braucht lange. Und zwar, um "Babsi" zu lesen. Er sollte ein Bild ausmalen und am Ende eine Frage beantworten. Die Frage lautete "Wen füttert Babsi?".

Ganz Erstklässler erarbeitete er sich die einzelnen Buchstaben und kam sogar erstaunlich schnell auf "füttert". Ich war schon ganz hin und weg!

Dann kam Babsi. B... a... das heißt Ba. Sehr schön, mein Sohn - und weiter? B... a... b... das heißt Bab. Super! B... a... b... s... das heißt Bass.
Nee, Schatz. Da ist dir ein b verloren gegangen. Lies nochmal von vorne. Ich war noch ganz gelassen. Bis sich das über endlos scheinende Minuten ohne Fortschritt weiterzog. Bass... Bass... Bass... Muddi wurde (leider) immer ungeduldiger... Sohn immer verstockter (ein Teufelskreis, ich weiß).

Es gipfelte darin, dass ich ihn ca. 15 mal hintereinander "Bab" sagen ließ, um dann einmal "si" anzuhängen. Und DANN fiel der Groschen. Und während er nun fröhlich summend seine Hausaufgaben beendet, muss ich mich erst mal s... a... m... m... e... l... n - sammeln!

Ich mag Babsi nicht. Sollte jemals eine Babsi vor meiner Tür stehen, werde ich sie unter großem Gezeter und Androhung von körperlicher Züchtigung aus dem Dorf jagen. Jawoll!

1 Kommentar:

  1. *gg* hach so geht das hier JEDEN Tag!!! Und was er dann immer liest *tsts* ich merk immer schon wenn er mich anguckt anstatt das Buch.. das er dann nur rumrädt was da stehen könnte *argh* "alle schreiben Namen" damei steht da: "Alle malen Namen" wenn ich ihn drauf hin weise das sie noch kein s und c und h und r und b hatten, dann juckt ihn das gaaaar nicht !!Hach übers lesen werd ich auch immer ganz kirre!!!!

    AntwortenLöschen