Mittwoch, 18. November 2009

Heute beim Arzt...

... oder besser gesagt am Empfang der Arztpraxis:

Nein, ich bin nicht krank. Bloß hormonunterversorgt und darum musste ich mir ein Rezept für meine Jod-S11-Körnchen holen.

Obwohl ich dieses bereits am Morgen telefonisch in Auftrag gegeben hatte, musste ich 20 Minuten darauf warten. Denn mein Rezept war zwar im Rechner... aber das entsprechende Papierchen war verschollen. Kein Wunder - in der Praxis (3 Ärzte!) war un_glaub_lich viel los. Irgendwo im unteren Bereich (Praxis geht über 3 Etagen) war allem Anschein nach die Quarantäne-Zone eingerichtet für evtl. ansteckende Wutzeschnubbe-Patienten.

In der Mitte und im Obergeschoss wurde behandelt, was das Zeug hält. Und ansonsten standen und saßen überall impfwillige Menschen rum, die den obligatorischen Fragebogen ausfüllten.

Ebendiese konnte ich ja einige Zeit lang beobachten und ich war erstaunt, wie lästig und penetrant einige warten. Hut ab vor den netten Damen hinter'm Tresen! Immer wieder Sätze wie "Wann komm ich denn endlich dran?" oder "Ich hatte um 12:30 Uhr einen Termin! Jetzt ist es schon 12:40 Uhr!" oder "Ich dachte, das ginge viel schneller." oder "Warum muss das denn der Arzt machen, das können Sie doch auch." oder "Wie soll ich denn diese Frage auf dem Zettel verstehen?" oder "Wurde ich schon aufgerufen?" wurden mit stoischer Ruhe ertragen.

Stellt sich die Frage, ob sich diese Leute nicht besser gegen Rinderwahn impfen lassen sollten *ironieoff*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen