Samstag, 21. November 2009

*puh*

Klein Bella-Mädchen war gestern bei der Tierärztin. Wir hatten beobachtet, dass sie öfter mal eigenartige Grunzgeräusche von sich gibt und bei Anstrengung schwer atmet.

Hier treten meine charakterinternen Mitbewohner auf den Plan. Erst warf Frau Vernunft die Fräulein Verdrängung hochkant hinaus. Dann wurde Frau Vernunft von der dicken, drallen und übermächtigen Frau Voller-Sorge (sie besteht auf diesen Doppelnamen) praktisch überrollt. Frau Voller-Sorge dachte an übelste Herzerkrankung, Lungenentzündung, chronisches Leiden und ein Kätzchen, das nicht sonderlich alt wird. Erwähnte ich schon mal, dass mir Frau Voller-Sorge mächtig auf den Zeiger geht?

Die winzig kleine Tierärztin mit dem fast schon nervtötend sanften Gemüt und der ach so zarten Stimme untersuchte Bella gründlich. Tastete hier, horchte da, begutachtete dort. Sie kam zu dem Schluss, dass Bella einen etwas kurz und eng geratenen Nasen-Rachen-Raum hat. Wie bei manchen Rassekatzen (weiß der Kuckuck, was da zusammen gemixt wurde). Dazu kommt wohl ein zu großes Gaumensegel und evtl. ein kleiner Schnupfen. Herz ok. Lunge ok. Lymphknoten ok. Gegen eine evtl. kleine Entzündung bekommt Bella jetzt Arnika-Globuli.

Und ansonsten haben wir eine kleine, grunzende Schnaufekatze, die zum Schnarchen neigt. Ganz klar, warum sich der Mister genau dieses Kätzchen ausgesucht hat... war ihm alles so vertraut *grins*

Frau Voller-Sorge wurde nach der Untersuchung in den Feierabend geschickt, damit Frau Erleichterung zusammen mit Fräulein Verknallt ein wenig Zeit für sich und das Grunzekätzchen haben :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen