Dienstag, 29. Dezember 2009

Immer wieder nervig!

Und obwohl ich weiß, dass sich die Aufregung nicht mal ansatzweise lohnt... ich könnte jedesmal... also wirklich... *aaaargh* *grmpf*

Worum es geht? Ach so... ja, sollte ich mal eben erwähnen. Stimmt.

Es geht um Wörter, die sich scheinbar in den normalen deutschen Sprachgebrauch einschleichen, von (zu) vielen für richtig gehalten und hemmungslos genutzt werden. Und da hab ich 2 spezielle Wörter, die mich jedes Mal zum laut aufmuckenden Klugscheißer werden lassen. Nicht, dass mir das sonderlich schwer fallen würde.

1. Zumindestens
Gibt's nicht. Es gibt 'zumindest' und 'mindestens'. Aber keine Verschmelzung aus beiden. Schön, dass Herr Duden und Herr Zwiebelfisch-Sick (meine 2 allerliebsten Experten) hier auf meiner Seite sind.

2. fande
Also z.B. "Ich fande das Buch interessant."
Wie kommt man bitte schön auf diese Idee? Zum ersten Mal hörte ich 'fande' bei einer von Töchterleins Freundinnen. Und wunderte mich. Dann hörte ich es immer öfter. Sehr gerne auch im TV, wenn Menschen in der Fußgängerzone unaufgefordert ein Mikrofon ins Gesicht gedrückt wird, um sie mit ach so originellen Fragen zu überfallen.

Es gibt sicher noch mehr solcher ganz persönlichen Aufreger. Das sind die beiden Spitzenreiter. Dass man sich aber auch an solchen Kleinigkeiten aufhängen kann... also echt jetzt... tzzzz :)

Kommentare:

  1. Mein persönliches rotes Tuch ist ein Rechtschreibfehler. man soll gar nicht glauben, wie viele Leute "häckeln" statt "häkeln" schreiben. Ich habe damals bei der Häkelbeutel-Anleitung, die ich auf Anfrage verschickt habe, gemerkt, das nahezu 70% der Handarbeiterinnen häckelten. Und teilweise machen sogar online shops den Fehler und bieten Häckelgarn an. Da sehe ich dann dunkelrot!

    Liebe Grüße,
    Inga

    AntwortenLöschen
  2. @Inga
    Jaaaa - häckeln ist auch schön. Man könnte ja Häckelgarn in einem Packet verschicken :) Aber bitte nicht in den Matsch fallen lassen, das wäre eckelig *johl*

    AntwortenLöschen
  3. *heftignick*
    Solche Sprachscheußlichkeiten machen mich auch immer ganz fertig, da kommt meine Vergangenheit als Korrekturleserin durch ;-)

    Der absolute Horror ist hier aber mit Abstand der Deppenapostroph, da bekomme ich ZUSTÄNDE.....

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  4. *zustimm*

    Besonders schön ist auch immer wieder "einzigste" *augenroll*

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. ich verstehe immer noch nicht, dass niemand mehr dass von das unterscheiden kann, bzw umgekehrt...
    ach und die "aktuellsten staumeldungen" waren mir schon immer ein dorn im auge. wasn aktueller als aktuell?
    aber alles in allem bin ich heilefroh, dass ich nix schreiben brauch :-)
    guten rutsch aus dem skizzenblog

    AntwortenLöschen
  6. kürzlich auf dem Spielplatz aufgeschnappt:

    "Jooooooooooonaaaaaaaaaaaas, komm mal zu die Mama" :-)

    ;-)
    Martina Paderkroete:-)

    AntwortenLöschen
  7. In meinem bescheidenen Heimatkäffchen "gang" es desöfteren schon mal rund

    *grusel

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    ich als stille Leserin, bin auch keine Leuchte in Rechtschreibung (deshalb habe ich auch keinen Blog, wäre zu peinlich), stolpere aber immer wieder über das "lustige" Wort "buntig". Kann sein das es viele nicht ernst meinen, aber bei der Ein oder Anderen Frage ich mich doch ob sie noch wissen, das es dieses Wort nicht gibt.
    Schön zu lesen, das es noch mehr Menschen gibt, die sich noch Gedanken über die Sprache machen.
    Viele Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Hach, gestern im Auto musste ich an Dich denken, denn da sind meine Ohren im Radio wieder über eines meiner Lieblings-Hasswörter gestolpert: "von demher" Häh??
    Und auch noch vergessen: seid/seit *krisekrieg*

    Ein weites Feld ;-)

    AntwortenLöschen