Mittwoch, 30. September 2009

Damals war alles anders

Doch, ganz sicher!
Vor allem in der Schule.

Ok, ich hab ja nur die Realschule besucht und noch ein Fachabi nachgeschoben.
Töchterlein besucht die bilinguale Klasse eines Gymnasiums.
Mir war klar, dass ich irgendwann an meine Grenzen stoße und ihr nicht mehr lockerflockig helfen kann. Gerade in Mathe... da fehlt mir die nötige Gehirnwindung irgendwie.

Aber dass dieser Zeitpunkt jetzt schon da ist?
In der sechsten Klasse?

Hallooooo?

Da wirft sie mir plötzlich solche Sachen wie "Adverbialtangente mit Possessivpronomen im Cosinus mit konsonantischer Deklination Akkusativ zum Quadrat" um die Ohren.

Gab's früher nicht!
Wir hatten ja nix... und sowas schon gleich gar nicht!

Wo bitte findet der nächste Abendkurs statt? *such*

Sonntag, 27. September 2009

21 Jahre...

... ist es her.

Damals... ziemlich schüchtern und völlig planlos... verknallt aber ängstlich... "beschlossen" der Mister und ich, von jetzt an ein Paar zu sein.

Ganz ehrlich? Ich hätte nie - also wirklich NIEMALSNIENICHT - gedacht, dass daraus etwas längerfristiges werden könnte.

So kann man sich täuschen :)

Lieber Mister: Wir haben viel miteinander erlebt. Viel gelacht. Mal geweint. Mal gezofft. Viel geplant. Viel umgesetzt. Wir haben uns - jeder für sich aber auch gemeinsam - weiterentwickelt und das erfreulicherdings sogar in die gleiche Richtung.

Du bist mein Mann, mein Geliebter, mein bester Freund. Du bist mein Fels in der Brandung. Du bist mein Blitzableiter. Du bist der Mann, mit dem ich mein Leben teilen und mit dem ich alt, grau, runzelig, zahnlos und merkwürdig werden möchte. JLY :)

Wochenende?

Ich bin ja ein bekennender Faulpelz. Couchpotatoe par excellence. Also was zum Geier ist los mit mir?

Gestern morgen:
Statt - wie geplant - auf der Couch rumzuhängen und mir die Wiederholung von "Popstars" reinzupfeifen, wirbelte ich von 9 Uhr an mit Putzeimer, Lappen, Staubsauger und Wischmop durch's komplette Haus. Nebenbei noch 5 Maschinen Wäsche gewaschen - davon 3 weggebügelt und die anderen 2 zusammengefaltet.

Ich fand es sehr angemessen, nach dem Abendessen 'tutto caputto' auf die Couch zu plumpsen, mir ein Becks' Ice zu genehmigen und mich von Sonja Zietlow dumpf anlabern zu lassen.

Heute morgen - allerdings sehr geplant:
Erst mal dem Töchterlein beim Marmorkuchen-Backen assistiert - war ihr ureigenes Projekt, ich durfte nur Handlangerdienste erledigen (einzig aus dem Grund, die Küche vor völliger Verwüstung und die späteren Kuchenverkoster vor Geschmacksverwirrung zu schützen *g*).
Dann 60 Amerikaner gebacken und mit Zuckerguß bestrichen. War alles doch zeitaufwändiger als gedacht...

Jetzt noch eine kurze Verschnaufpause, dann intensive Körperpflege mit nachfolgendem Hübsch-... ähm... Vorzeigbarmachen und dann müssen wir los zum Familien(Sommer)fest der Gemeinde *hetz*

Immerhin hab ich mir den Weg zum Wahllokal gespart. Das rosa Briefchen ist schon vor einigen Tagen zur Post gewandert. Dafür muss der Mister ins Wahllokal... selbst schuld, wenn man freiwillig zum Arbeiten meldet :)

Freitag, 25. September 2009

Mit 38...

... hat man einen Mann, eine Tochter, einen Sohn und einen Kater
... hat man genau den Halbtagsjob, der 100%ig passt
... hat man sich Lichtjahre vom Idealgewicht entfernt
... hat man öfter mal "Rücken" :)
... hat man eigentlich keinen nennenswerten Grund, unzufrieden zu sein
... hat man liebe Menschen in der Familie und im Freundeskreis, die einem mit großen und kleinen Ich-denk-an-dichs den Tag versüßen




... hat man abends mit ebendiesen Menschen ein lustig-fröhlich-ausgelassenes Gelage
... hat man ein rotglühendes Ohr und 3 leere Telefonakkus :)
... fällt man am späten Abend völlig platt aber zufrieden auf die Couch
... fühlt man sich am nächsten Morgen verkatert, obwohl man keinen Tropfen Alkohol hatte

Donnerstag, 24. September 2009

War ja klar

Heute Vormittag war es soweit - der befürchtete Fototermin.
Mein Bodydouble "Muddi" durfte leider nicht einspringen.

Danach suchten der Fotograf und ich nicht das schönste... sondern das sympathischste Foto raus. Das sagt ja wohl alles, oder?

*SEUUUUUFZ*

Mittwoch, 23. September 2009

Cactaceae

Kennt das jemand?
Tage, an denen man sich fühlt wie ein menschlicher Kaktus?
Total auf Abwehr. Bloß keinen Kontakt und schon gar kein körperlicher.

Das ist mein momentaner Zustand.
Ich bin ein pms-gebeutelter, hormonüberfluteter Kaktus.

*seufz*
*pieks*
*seufz*
*pieks*

Dienstag, 22. September 2009

Kindliche Amnesie?

12:45 Uhr
Plapperflummi kommt von der Schule nach Hause. Wird vor'm Haus von seinem Kumpel (der gleich nach der 4. Stunde Feierabend hat, während PF noch in die Betreuung "muss") abgefangen. Nach kurzem Plausch: Abgang Kumpel - PF kommt rein.

12:50 Uhr
Kumpel klingelt an der Tür und fragt herzallerliebst, ob er mit Plapperflummi spielen dürfe.
Ich weise kurz darauf hin, dass PF ja gerade erst heimgekommen sei... noch essen und Hausaufgaben erledigen müsse... und dass Kumpel das ja eigentlich wisse, da er PF ja gerade eben erst vor unserer Haustür begrüßt hat. Kumpel grinst schief und nuschelt "Ach jaaaaaa, stimmt!" und trollt sich.

Schön, dass anderer Leute Kinder auch so verpeilt sein können :)

Nachtrag zu gestern

Unnötig zu erwähnen, dass sich so ungefähr 14,5 große... nein... riesengroße Pickel an strategisch sehr ungünstigen Stellen (weil mitten im Gesicht) schmerzhaft ankündigen.

Ein akuter Fall von Stresspusteln!

War ja klar *seufz*

Montag, 21. September 2009

Internet

Ich mag es wirklich sehr. Gehört zu meinem täglichen Leben. Ohne DSL-Anschluss fühle ich mich wie amputiert. Diverse Kommunikations- und Artikulationsmöglichkeiten werden genutzt und für gut befunden.

Nun bastelt der weltbeste Arbeitgeber gerade an einer neuen Homepage. Schön. Und darauf sollen alle Mitarbeiter mit Foto vorgestellt werden. Nicht schön!

Nicht, dass ich mich noch nie im www gezeigt hätte. Aber auf von mir persönlich ausgewählten Schnappschüssen! Ich fühle mich so fotogen wie eine intergalaktisch große Dornwarze *jaul*
Und obwohl mein Chef mich versteht, weil's ihm persönlich ebenso geht... um das Foto kommen wir beide nicht herum.

Also haben wir für den Foto-Termin am Donnerstag vereinbart, dass der Fotograf gefälligst alle ihm zur Verfügung stehenden Retuschier- und Weichzeichnungs-Werkzeuge anwenden soll :)

... Wobei... wenn dann ein Kunde - von der Homepage angelockt - ins Büro reinschneit und sich suchend umschaut, weil er uns nicht erkennt???

Samstag, 19. September 2009

Zitat des Tages

Wir sitzen beim Mittagessen und unterhalten uns über die - auch hier im Blog - verwendeten und so passenden Spitznamen unserer Kinder.

Plapperflummi findet seinen eigenen tooootaaaal witzig und plappert fortan mehr als er futtert. Irgendwann murmele ich leicht angesäuert: "Ich wünschte, du wärest gerade das 'schweigende Kind'"...

Kurzes Nachdenken... dann: "Was ist Schweigen???"

Warum wundert mich diese Frage nicht?

Freitag, 18. September 2009

Und dann war da noch...

... dieser Artikel, der in meinem zweitliebsten Forum verlinkt war.

Titel: Irrtümer über Kinder-Erziehung.
Zum Nachlesen, bitte >>hier<< klicken

Irrtum: In harmonischen Familien streiten die Kinder weniger.

Wenn sich Geschwister oft streiten, ist das eher ein Indiz dafür, dass sie sich Zuhause geliebt und geborgen fühlen. Weil Reibereien mit Bruder oder Schwester das soziales Kompetenztraining sind, streiten sich liebevoll betreute Geschwister im Durchschnitt 30 Prozent ihrer gemeinsam verbrachten Zeit. Fühlen sie sich hingegen unsicher oder werden ihnen harte Strafen angedroht, halten Geschwister fast immer zusammen. Wenn die Kinder ein Herz und eine Seele sind, ist das zwar für die Eltern angenehm, aber es ist gesünder, wenn sie sich auch mal verbal verhauen.


Das erzählte ich dem Mister.
Ein Augenblick später grinsten wir uns an und sagten im Duett: "Boah - die beiden könnten sich also NOCH mehr streiten... oha!"

*höhöhö*

Also irgendwie beruhigt mich der Artikel ja...

Gestern beim Arzt

Meine OP ist ja nun genau 3 Wochen her und lief bekanntlich spitze.
Bloß ein winziges Dingelchen will nicht so ganz, wie's soll.
Das eine Ende meiner Narbe nämlich.

Ein kleines Stück Faden, der sich eigentlich komplett unter der Haut befinden und sich eigentlich auch selbst auflösen soll, verweigert genau dieses. Es guckt einen Millimeter raus & piekt und die Narbe rundherum findet das so reizend, dass sie sich mal eben in den Vordergrund drängt und sich entzündet. Nicht schön!

Nachdem die Taktik "Abwarten - wird schon" leider versagte, hatte ich gestern einen Termin beim Hausarzt.

Der meinte, dass sowas schon mal vorkäme und dass er versuchen könne, den Faden mit der Pinzette rauszuziehen. Er zupfte. Es schmerzte. Deutlich mehr als vorher. Und länger anhaltend.
Ärztliches Fazit: "Abwarten. Da muss sich wohl noch ein Stück Knoten auflösen. Dann geht das Minidingelchen raus und die Entzündung klingt ab."

Ich darf mich selbst mit Zugsalbe behandeln. Ist gut gegen die Entzündung und zieht unerwünschten Kram aus der Wunde. Dumm nur, dass die Salbe stinkt wie Hulle.

Nun sitze ich also mit einem nach Teer stinkenden Pflaster auf der Kehle hier rum. Hoffentlich hilft's schnell!

Donnerstag, 17. September 2009

10-Finger-System

Kann ich. Hab ich in der Schule gelernt. Auf den guten alten Schul-Schreibmaschinen. Damals... kurz nach dem Aussterben der Dinosaurier.

Nebenbei bemerkt. Das ist doch eigentlich - und bestimmt nicht nur bei mir - ein 9-Finger-System. Mein linker Daumen ist immer arbeitslos. Der wackelt ein wenig abgespreizt und irgendwie leicht versteift über der Leertaste herum... armer Kerl.

Zurück zum erlernten Tipp-System.
Ich schreibe blind. Ich schreibe schnell. Ich schreibe falsch. Oft.

Mein rechter kleiner Finger zuckt fast automatisch auf die Löschtaste. Besonders bei Wörtern, die ich einfach nie auf Anhieb richtig schreiben kann. Das ist wie in dem Blondinen-Witz mit der Banane (Oh - da liegt ne Banane, gleich fall' ich!).

Oh - ich schreibe gleich wieder eines meiner "Lieblingswörter" falsch... und *zuck* ist der Finger auf der Löschtaste. Völlig zu Recht natürlich.

Nur gut, dass jetzt keiner mitgezählt hat, wie oft mein kleiner Finger zuckte :)

Mittwoch, 16. September 2009

Schon gut...

... dass ich keinen pädagogischen Beruf gewählt habe.

Ok - Plapperflummis Klassenlehrerin hatte uns beim Elternabend vorgewarnt. Wir sollen uns keine Sorgen machen, wenn die Kinder zwar Wörter schreiben aber nicht lesen können. Das sei völlig normal und gehöre zum Lernprozess.

Hmmm....

Von unserer Großen wurden wir verwöhnt. Sie brachte sich das Lesen selbst bei und hatte damit nie Probleme.

Plapperflummi hat auch keine. Ich dagegen schon. Eben saß er an seiner Hausaufgabe - er soll 2 Reihen "Obst" schreiben. Mich an die Worte der Lehrerin erinnernd, wollte ich ganz sanft darangehen, ihn das Wort lesen zu lassen - sich ganz langsam ranzutasten.

Er las... O... b... s... t... und verkündete dann freudestrahlend: "Das heißt Oma!!!"

In meinem Hinterkopf spielte eine Endlosschleife der berühmten Szene aus den "Simpsons", in der Homer seinen Sohn Bart würgt.

Aus meinem Mund kam: "Ähm... nö... nicht ganz richtig... aber schreib's erst mal und dann versuchen wir's nochmal."

*SEUUUUUFZ*

Montag, 14. September 2009

Es gibt Tage...

... an denen läuft es anders als geplant.
Heute z.B. haushaltstechnisch.

Im Esszimmer grinst mich ein ziemlich voller Wäschekorb an. Schon seit Samstag Abend. Sein süffisantes Gesäusele "Büüüüügel miiiiiich!" ignorierte ich gestern hartnäckig, nahm mir aber für heute ganz fest vor, den Bügelhügel abzutragen.

Nun ja - so viel zum Plan.
Statt dessen hab ich nun ein komplett entrümpeltes und hübsch aufgeräumtes Speisekämmerchen. Auf die wirklich oberpeinlichen (weil seit Äonen abgelaufenen) Fundsachen möchte ich aus Gründen der eigenen Ehrerhaltung nicht weiter eingehen.

Heute noch bügeln? Nö!
Das kommt morgen dran... es sei denn, mir springt ein anderer - bisher erfolgreich verdrängter - Krisenherd ins Auge *g*

Samstag, 12. September 2009

12 von 12 ~ September 2009

Es ist mal wieder soweit:
mein Alter Ego... oder auch Body Double "Muddi" zeigt,
was heute so los war :)

Das erste... also wirklich allererste Bild des Tages *g*


Muddi braucht Kaffee - dringend

Muddi beißt mal schnell in Plapperflummis Schoki-Brötchen

Muddi kümmert sich um ihre Farm

Muddi guckt die Wiederholung von Popstars
und hängt mit dem Kater auf der Couch rum

Muddi bekämpft die gigantös großen Hausspinnen *grusel*

Muddi heult und heult und heult

Muddi säubert Katerchens Futterecke
(essenstechnisch ist das ein Schwein - kein Kater!)

Muddi wartet auf ne SMS von Hermes... umsonst *seufz*

Muddi rettet den Daumennagel, der beim Zwiebelhobeln leiden musste

Die Sonne kommt doch noch raus - Muddi wäscht!

Muddi kämpft gegen Herbstlaub - hey, noch ist Sommer *motz*

Muddi hat fertüsch :)

Ich zitiere...

... aus dem reichen Sprüche-Fundus meines Plapperflummis.
Hier nur die gestrigen "Highlights".

Er soll für die Hausaufgaben unter anderem eine Maus ausmalen (es ist gerade das M dran *g*). Es entspinnt sich ein kleines Gespräch über die verschiedenen Farben von Mäusen.
Plapperflummi: "Mäuse sind grau."
Schäfchen: "Nicht nur - es gibt graue, braune, schwarze, weiße..."
PF: "Rote gibt's auch!!!"
S: "???? Nö."
PF: "Doch - wenn'se bluten!!!"
S: *öööörks*

Bäh! Wer hat dem Kind diese morbide Ader verpasst???

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Beim Einkaufen - wir suchen Hallenturnschuhe und passieren die Damenschuhe:
PF (breit grinsend): "Guck mal - lauter Hühnerschuhe!"

ähem... wer ist dieser Mini-Macho neben mir?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Beim Einkaufen:
PF (jaulend): "Ich kann nicht mehr laufen."
S (nen dummen Spruch klopfend): "Doch. Du hast 2 Beine, die gehen bis zum Boden. Das klappt schon!"
PF: "Und ich hab ne Mutter, die mir auf den Zeiger geht!"

Hallo? Schön - das Kind ist schlagfertig. Aber wer bitte hat derart bei der Erziehung geschlampt?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Während der Heimfahrt - ich fahre die Fenster ein wenig hoch, weil der Wind doch ziemlich kühl um die Ohren weht:
PF (feststellend): "Mama? Mein Fenster ist ein wenig züer als die anderen!"
S: *pruuuust*

Na gut - Wortfindungsschwierigkeiten hat ja jeder mal ;)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Während der Heimfahrt - wir singen lauthals ABBA-Lieder (PF liebt "Mamma Mia")
S: "Hab ich dir eigentlich erzählt, dass wir gestern im Chor anfingen, 'Super Trouper' zu proben?"
PF: "Echt? COOOOOL! Herzlichen Glückwunsch!"

Das ist übrigens meine (!!!) Erziehung... der Rest? Keine Ahnung *unschuldigguck*

Freitag, 11. September 2009

~ Freitags-Füller ~

  1. Einmal habe ich Normalgewicht gehabt... ist laaange her *seufz*

  2. Ich hab jetzt echt genug vom krank sein.

  3. Heute bei der Arbeit habe ich ca. 55 Rechnungen geschrieben u.v.m.

  4. Worum geht es in meinem Blog eigentlich? *grübel*

  5. Wenn ich einen Fehler mache, knabbere ich daran noch lange, lange Zeit.

  6. Als ich heute Morgen aufwachte, fühlte ich mich total zerknautscht (und sah auch so aus!).

  7. Was das Wochenende angeht:
  • heute freue ich mich auf das gemeinsame Shoppen mit Plapperflummi
  • morgen habe ich die monatliche 12von12-Fotoaktion geplant
  • und Sonntag möchte ich mit meiner Familie in den GoDi

Von hier geklaut :)

Mittwoch, 9. September 2009

Rückblick

Hinter mir liegen 4,5 Tage Krankenhaus-Aufenthalt und nachfolgend 9 Tage Krankenschein. Die Zeit in der Klinik verging fast wie im Flug - ich bibberte der Befunderöffnung entgegen.

Die Tage danach - wie hab ich die genutzt?

Ich habe auf ärztliches Anraten viel gefaulenzt und den Alltag sanft anlaufen lassen. Hauptsächlich musste ich emotional wieder "runterkommen". Im Nachhinein spüre ich, wie tief mir die nagende Angst einer möglichen Krebsdiagnose in den Knochen steckte. In all der Erleichterung und Freude taucht auch immer wieder ein - nennen wir es - dunkler Gedanke auf. Ein Echo von "Was wäre wenn..."

Das wird zwar sofort wieder von einem riesigen "DANKE!" weggewischt aber ich wundere mich trotzdem, dass ich selbst jetzt noch diese mentalen Nachwehen habe. Aber das rückt auch einiges wieder an die richtige Position in der Prioritäten-Rangliste *schieflächel*

Spannend wird, was sich nun künftig durch die Hormontabletten ändert. Was kann ich rückwirkend auf meine Schilddrüse abwälzen und was muss ich mir als Persönlichkeitsdefizit eingestehen ;)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Themenwechsel

Gerade habe ich meinen Plapperflummi bei den Hausaufgaben beobachtet. Dieses kleine Köpfchen - hochkonzentriert und voller Tatendrang Zahlen (malend) schreibend. Ich wurde von einem derartigen Liebesflash überrollt... toll, einfach toll *schmacht*

Samstag, 5. September 2009

Trari Trara, die Post war da

Als ich heute Nachmittag (mal wieder) so auf der Couch rumlungerte, brachte mir der kleine Plapperflummi die Post. Darunter ein Brief von meinem Arbeitgeber.

Der Mister lugte mir über die Schulter und unkte drauf los: "Das ist deine Kündigung!"
*grmpf* NICHT lustig...

Im Umschlag fand ich eine von allen Kollegen & Chefs unterschriebene Karte
sowie eine kleine, hübsche Blechdose für z.B. Anti-Mundstuhl-Bonbons.

Ist das süß oder ist das süß?
Sowas wurde mir noch nie von Kollegen geschickt.
*gerührtbin*

Mit einer hübschen Blechdose liebäugele ich ja schon länger, gönnte sie mir aber nie sondern ließ meine Bonbons ziellos durch die übergroße Handtasche purzeln.

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich mit meinem Job und allem, was damit zusammenhängt, sehr happy bin? Nein? Dann war's ja längst überfällig :)

Freitag, 4. September 2009

~ Freitags-Füller ~


  1. Wenn ich in der Zeit zurückreisen könnte, würde ich sehr wahrscheinlich einen anderen Beruf erlernen.

  2. Gib mir Gelassenheit oder einen fetten Losgewinn.

  3. Ich höre gerade Blätterrauschen durch's geöffnete Fenster... ein Auto fährt vorbei...

  4. Irgendwo denkt gerade jemand "Wochenende. Endlich Wochenende!"

  5. Ich werde immer Vogelgezwitscher am Morgen lieben.

  6. Zum Wohlfühlen gehört für mich Stille.

  7. Was das Wochenende angeht:
  • heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Mädelsabend mit meiner Tochter, während der Mister in der VHS sitzt
  • morgen habe ich immer noch nen Krankenschein, drum nix geplant
  • und Sonntag möchte ich bei schönem Wetter mit meinen Lieben im Garten rumlungern.

Hier gesehen und für gut befunden :)

Mittwoch, 2. September 2009

Wie lange noch?

16:07 Uhr

Des Schäfchens Tochter - hier genannt Wendy - betritt nach einem langen Schultag lächelnd und scheinbar gut gelaunt das Haus.
Die obligatorische Frage "Was gibt's zu essen?" wurde zur allgemeinen Befriedigung beantwortet, schon nahm das Verhängnis seinen Lauf.

16:09 Uhr

Wendy fragt, ob wir am Freitag etwas geplant hätten. Nö. Super, denn Freundin J. möchte gerne zu Besuch kommen, ob es denn gleich nach der Schule ginge.
Meine Anmerkung, diese Entscheidung im Laufe des Abends fällen zu wollen, wurde aufgrund akuter Dringlichkeit im Keime erstickt.

Das Kind möchte eine prompte Entscheidung. Bitteschön.
Besuch von J. gerne - aber bitte erst ab 15 Uhr.

16:11 Uhr

Von sofort auftretenden Wuttränen begleitet donnert eine SchimpfMotzZeterMecker-Welle über mich hinweg. Es beginnt eine denkwürdige Diskussion, bei der einer der Teilnehmer immer lauter und ungehaltener wird, während der andere immer leiser, ruhiger und bestimmter wird. OOOOH - welch ein Wunder. Diese leise, ruhige Person bin ja ich!!! Sachen gibt's...

16:15 Uhr

Ohne noch mehr ins Detail gehen zu wollen: Am Ende ging die Sache so aus, dass nun gar kein Besuch von J. stattfindet.

So kommen wir zum Titel zurück. Wie lange noch? Wie lange glaubt sie, dass Aussetzer auch noch belohnt werden? Wie lange muss ich diesen Sch... noch ertragen?
Ja... ich weiß die Antwort... aber ich möchte sie gerne weiter ignorieren...