Mittwoch, 13. Januar 2010

Von Wartezimmern, Ärzten, Maschinen und Spielen

Die Dame am Praxistelefon meiner Frauenärztin meinte am Montag, ich solle mit meinen Beschwerden in die Notfallsprechstunde zwischen 12 und 14 Uhr kommen. Passt ja super, da ich um 12 Uhr Feierabend habe. Also düste fuhr ich vorsichtig in die Stadt, suchte einen Parkplatz und schlitterte in die Fußgängerzone.

Um 12:30 setzte ich mich in ein relativ leeres Wartezimmer. Dieses füllte sich mit der Zeit. Dann leerte es sich wieder. Bloß ich blieb sitzen. Kurz nach 14 Uhr fragte ich mal nach, ob man mich vergessen habe. Nö, aber jede Patientin würde "ihrer" Ärztin (3 in der Praxis) zugeteilt, darum käme es zu den unterschiedlichen Wartezeiten. *grmpf*

Juchu - um 14:45 wurde ich tatsächlich ins Untersuchungszimmer gerufen. Ich schilderte mein Anliegen und bat um Prüfung, ob es organische Ursachen habe oder von der Hormonumstellung durch Schilddrüsen-OP und Tabletteneinnahme seitdem kommt. Die Ärztin schaute mich erst verwundert, dann milde schockiert an und fragte, warum ich jetzt erst komme. Auf Dauer würde das mein Körper nicht mitmachen, der Eisenwert sinke in den Keller und ich würde immer schlapper etc. Ach. Echt? *schieflächel*

Eine Untersuchung später war klar, dass organisch alles in bester Ordnung ist. Dass die Hormonumstellung Schuld ist. Dass bald wieder ein Ultraschall gemacht wird. Und dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein kleiner ambulanter Eingriff fällig ist. Danach sehen wir weiter. Nun gut. Habe ja jetzt Übung im "in-den-OP-geschoben-werden".

Wieder zuhause - mittelschwer unterzuckert und mit mächtigem Hirnsausen - erwartete mich eine Amazon-Lieferung.


Tadaaaaaaa. Ich - Nähgastenikerin (absolut geniale Wortschöpfung des Misters!!!) par excellence - habe mir eine neue Nähmaschine gegönnt. Ich nähe nicht oft. Ich nähe nicht gut. Aber die alte geerbte Nähmaschine meiner Schwiegermutter näht irgendwie gar nicht mehr. SchwieMu behauptete zwar letztens, sie wisse gar nicht, was ich habe... das Ding schnurre wie ein Kätzchen... aber da stelle ich mir die Frage, warum SIE sich dann vor Jahren ein neues Gerät gekauft hat *böseguck*

Naja - immerhin... ich hab ne Ratz-Fatz ansatzweise hinbekommen. Bin an dem wohl üblichen Haken auch hübsch hängengeblieben, habe kapituliert, bin aber trotzdem ein klitzekleines bisschen stolz :)



Und nachher - wenn der Kleinkram im Bett ist - wird Lieferung Nr. 2 ausprobiert. Alle Welt spielt seit Jahren begeistert "Die Siedler von Catan" und wir gehören dann jetzt auch dazu. Aber bis dahin muss meine Kopfschmerztablette wirken!!!

Kommentare:

  1. Siedler, du siedelst erst jetzt?! Welches ist es denn genau? Das zum Würfeln, oder das Brett oder das am Rechner?!?

    Und ich wünsche dir mal alles Gute, so von wegen Beschwerden und so. Haben wir da etwa was gemein? Dass frau erst zum Arzt wackelt, wenns schon arg zwickelt und zwackelt?

    Und ich bin stolz auf dich, dass du deine erste ratzfatz gemacht hast. Man fängt mit einem Schritt an und irgendwann rennts von alleine ;)

    Viele liebe Grüsse vom
    Lieschen

    AntwortenLöschen
  2. GUTE BESSERUNG! und Glückwunsch zu neuen Nähmaschine!!!
    Nähgastenikerin das muss ich mir merken! Das passt perfekt zu mir!

    GLG
    Kade

    AntwortenLöschen