Dienstag, 2. Februar 2010

Heute...

... ist genau so ein blöder Tag wie gestern. Bloß mit noch mehr Schnee und dessen Verwehungen.

Diese Verwehungen haben meine Heimfahrt vom Büro ziemlich erschwert. Ich muss über einen Höhenzug namens Haarstrang und der hat es in sich. Sobald keine Bäume entlang der Straße stehen, wehte es unglaubliche Schneemengen von den Feldern auf die Straße.
Auf der Gegenfahrbahn fuhr sich ein junger Mann in einer Schneeverwehung fest und musste ziemlich kurbeln und zirkeln, um da raus zu kommen. Was einen offensichlich hirnlosen Opa nicht daran hinderte, mich 100 Meter weiter mit seinem Benz flott zu überholen. Ich  möchte nicht wiederholen, was ich dem an den Hals gewünscht hab... so ein rücksichtsloser Depp!

Und so fuhr ich sehr langsam und mit hin und wieder "lustig" wedelndem Hinterteil (also... das des Autos... bevor sich da komische Bilder in die Hirnrinde fräsen) nach Hause.

Blöd ist der Tag übrigens, weil ich seit gestern morgen fast nonstop ein Taschentuch vor der Nase habe. Sie ist nämlich verstopft und tropft trotzdem munter vor sich hin. Mittlerweile sehe ich aus wie Rudolph, bloß ohne Rentiergeweih. Mein Kopf ist (schmerzender) Matsch. Mein Nacken ist verspannt. Meine Augen tränen. Im Großen und Ganzen fühle ich mich *buäääh*. Und das nur wegen einer kleinen Erkältung. Nix mit Grippe, Fieber, etc. Nur eine kleine Erkältung. Trotzdem fies!

Haushalt? Kann mich heute mal!
Couch & Wolldecke? Oh jaaaaa!

Kommentare:

  1. Zur Decke und Couch empfehle ich noch einen leckeren Tee oder Grog und wünsche gute Besserung!

    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebes Schäfchen, mganz schnelle gute Besserung wünsche ich Dir. Probier mal ein Medikament aus der Luffagurke, altes indianisches Hausmittel. Liebe Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen