Montag, 22. März 2010

Palomena prasina

Das ist nicht etwa eine Freundin aus Italien, Brasilien oder sonstwo her. Nein, hinter dem ach so schmucken Namen verbirgt sich dieses gar nicht so schmucke Insekt - die grüne Stinkwanze!

Darf sich gerne draußen aufhalten. Aber es darf NICHT abends im Schlafzimmer während des gemütlichen Einpennens auf meinem Kopf landen.

*kreisch*

Ich hörte nur ein leises 'brrrrt'... spürte etwas an meiner Schläfe und wedelte es im Halbschlaf weg. Dann roch ich es. Es roch nach Gartengrün, nach Erde irgendwie. Es roch definitiv nicht nach unserem Schlafzimmer.
Ich fuhr hoch, machte die Nachttischlampe an, wuschelte mir leicht panisch durch die Haare und da machte es *plumps* und das Ding fiel auf mein Laken.

*KREISCH*

Der Mister fegte es beherzt vom Bett, wo ich ihm mit meinen ebenso grünen aber nicht so "duftenden" Crocs den Rest gab. HA!

Erlebnisse, die die Welt nicht braucht *seufz*

Kommentare:

  1. Was du so in deinem Schlafzimmer hast. *grusel*
    ;)

    AntwortenLöschen
  2. uaahhh, ich saugte eben eine 2-eurostück große spinne weg...brrr, wehe die kommt wieder raus :p
    schönen start in die woche wünsch ich dir :)
    lg

    AntwortenLöschen
  3. ich wär grad froh ne stinkwanze wär meine einzige sorge :( du hast nicht zufällig ne neue einspritzpumpe rumliegen!? *heul*

    AntwortenLöschen
  4. @bauchundnase: Die blöden Dinger "sonnen" sich immer an der Fassade neben dem Schlafzimmerfenster... und einige verirren sich rein. Bisher noch nie in mein Bett oder gar Haar. Ich kann auch gerne auf eine Wiederholung verzichten *örks*

    @Poca: Ähm... nee, du... leider nicht :( Klingt nicht gut. Klingt teuer. Mist aber auch!

    AntwortenLöschen
  5. Ne, sowas braucht kein Mensch, ist ja total eklig. Ich hätte einen hydterischen Anfall bekommen, schon jetzt beim Nurlesen. Da sind mir meine Viren und Trojaner 1000x lieber. Liebe Grüße, du Heldin der Schlafzimmer, die Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Uahh, du Ärmste, da wär ich auch erstmal kreischend aufgestanden.

    Hoffe der Rest der Woche läuft besser für dich.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. Iiiihh, diese Viecher flattern immer so völlig unkontrolliert durch die Gegend. Bis ins Schlafzimmer haben sie es bisher bei mir noch nicht geschafft, aber Wohnzimmer hat mir auch schon gereicht.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  8. Aber, aber - Du wirst das liebsame Tier doch wohl nicht getötet haben. Denn denke daran - all dies sind Gottest geliebte Geschöpfe...

    Was natürlich nicht für Mücken und Mehlmotten gilt, versteht sich. Die sind eine Plage, die uns der Teufel schickte...

    :-)

    AntwortenLöschen
  9. Waaaa.
    Flatterzeug hat definitiv im Schlafzimmer nix, aber auch gar nix verloren. Obwohl sonst durchaus Tierfreund, ist in der Wohnung nichts willkommen, das a) fliegt oder b) mehr als 4 Beine hat.
    Du Arme.
    Waaaa.

    AntwortenLöschen
  10. *kreisch... die Dinger mag ich auch nicht... Aber dank dir weiß ich nu wenigstens wie sie heißen ;)

    Gänseblümnchengrüße

    AntwortenLöschen
  11. Boah, die find ich auch so eklig. Allein das Geräusch macht mich schon kirre. Echt!

    *schüttelschüttel*

    AntwortenLöschen