Mittwoch, 26. Mai 2010

Wäre ja zu schön gewesen

Mein letzter Krankenhausaufenthalt (und by the way 3. innerhalb eines Jahres) ist ja erst ein paar Wochen her. Leider hat sich der Eingriff nicht gelohnt, denn die erwünschte Wirkung blieb aus und das Problem ist mit voller Wucht wieder da.

Die letzten beiden Tage (von insgesamt 14!!!) wieder derart heftig, dass ich heute Morgen bei meiner Ärztin anrief und mich nach der Notfallsprechstunde ab 12 Uhr erkundigte. Die Dame am Telefon meinte kurzerhand, ich solle mich gleich auf den Weg machen. Huch? Kurze Rücksprache mit dem weltbesten Chef und 30 Minuten später saß ich im Wartezimmer.

Weitere 60 Minuten später ab auf'n Stuhl. Die Ärztin verzog das Gesicht, hörte sich alles an, untersuchte, fand per Ultraschall eine immer noch dick aufgebaute Schleimhaut *örks* und meinte dann: "Also Frau Schäfchen, das kann so nicht weitergehen. Sie haben schon akuten Eisenmangel. Ich befürchte einen kompletten Zusammenbruch mit Kreislaufkollaps etc. Wir haben nur 2 Möglichkeiten - es so lassen, was nicht in Frage kommt oder eine Hysterektomie!"

Halleluja! Raus mit dem Ding! Ich brauche es nicht mehr! Schön, dass die Ärztin mir gar nicht erst mit einer Hormonbehandlung als Regulationsmittel ankam sondern gleich Nägel mit Köpfen machen möchte. Sehr in meinem Sinne. Denn so ist das kein Zustand!

Nun "darf" ich 10 Tage lang die Pille nehmen (nach 15 Jahren ohne immerhin *g*) und zwar gleich 2x täglich, damit ich mit großem Östrogengeschütz gegen die Blutung ankämpfen kann. Sobald die gestoppt hat, geht's zur Voruntersuchung ins KH und am 07.06. soll die OP stattfinden.

Alles ist schon ansatzweise organisiert. Chef weiß Bescheid und ist - weil er ja der weltbeste ist - nur um mein Wohl besorgt. Der Rest findet sich. Der Mister hat auch schon alles in die Wege geleitet, damit er zuhause den Kleinkram betreuen kann.

Lapidare Bemerkung meines Töchterleins: "Das ist doch ein Hobby von dir, oder?"
Nee, nicht wirklich. Aber ich sollte vielleicht im KH mal nachfragen, ob die so eine Treuepunkte-Aktion machen. Für jede OP nen Stempel und bei 5 OPs bekomme ich nen Tropf voller Ich-sehe-Farben-und-bin-einfach-happy-Zeugs???

Kommentare:

  1. ach du Schäfchen....
    Süss, wie du dich (das) selbst noch durch den Kakao ziehen kannst!!!
    Naja, wenn "es" dir am Ende nicht fehlt, joah, dann raus mit dem Ding. Hätte ich die Möglichkeit, ginge ich mit dir ;o)... nutzlos isses bei mir ja auch *gnarf

    na dann, iss mal fleissig die Pillchen... und denk jetzt noch nicht zu viel drüber nach!!

    Liebes Drückerle

    AntwortenLöschen
  2. @ Lexi: Ehrlich? Auf die OP freue ich mich ja regelrecht. Naja. Gut. Eher auf die Zeit danach. Tampons etc. nur noch für's Töchterlein kaufen. Auch mal spontan sein können *breitgrins* Doch - hat was ☺

    Du und ich gemeinsam in der Klinik. Hui! Ich könnte mir vorstellen, dass wir ne prima Zeit zusammen hätten ♥

    Drückerle zurück

    AntwortenLöschen
  3. Nach fünf OP´s gibt es eine gratis (hüstel).
    Heißt das, das Ding, wo die kleinen Würmchen drin aufwachsen, soll raus? Bekommt frau dann nicht einen Hormonsturz? Oder bleiben die Ovarien drin? Dann ging´s ja noch.
    Ich wünsche dir gutes Gelingen mit deiner OP und es ist immer gut, den besten Chef zu haben.

    LG die Bipp

    AntwortenLöschen
  4. @ Frau Bipp: Genau. Gebärmutter raus. Eierstöcke bleiben drin. Und somit hab ich noch ein paar Jährchen bis zum Klimawechsel :)

    AntwortenLöschen
  5. Na dann, jetzt schon alles gut und das du dann erstmal Ruh vor dem KH hast.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Och Mönsch, es muss ja mal Ruhe einkehren bei dir! Ich hoffe für dich, dass es nun vorbei ist. Mit Frau Lexi zusammen in einem Zimmer, ihr würdet aus dem Kichern nicht raus kommen glaub eich ;)

    Allesalles Gute!

    Kadde.

    AntwortenLöschen
  7. oh man, ich wünsch dir alles gute ! hoffe danach ist ruhe...nix mit bonus-punkten und so...
    drück dich
    lg die kerstin

    AntwortenLöschen
  8. sei ganz doll lieb gegrüsst Du!
    Alles Liebe von der
    Martina Paderkroete

    AntwortenLöschen
  9. Oje, Du Arme! Aber dann ist das Thema von Tisch, auch nicht schlecht ;o)
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  10. hopla, aber "positive" Nachrichten liest man ja gerne.
    Dann die besten Wünsche aus der Ferne!

    AntwortenLöschen
  11. Oh Armes!

    Die Bonuskarte für die Notaufnahme hatte ich in den letzten beiden Jahren mit meinen Kindern auch voll.

    Ich drück Dir ganz, ganz doll die Daumen!

    AntwortenLöschen
  12. Liebes Schäfchen,
    was für ein Schreck... Puh! Aber manchmal ist die Radikallösung einfach die Beste und nach deiner Besachreibung sehe ich das auch so! Ja, nach so einer Odyssee freut man sich das Ding loszuwerden! Auch wenn es ein einschneidender Schnitt ins Leben einer Frau ist - die Vorteile überwiegen einfach! Schön, dass du da so gut mit umgehen kannst!
    Ich reih mich in die Daumendrückfraktion ein und wünsch dir alles erdenklich Gute!
    Bis bald wieder, vlGs
    von der Marie
    PS. Schau mal in dein Postfach - da hab ich mich grad enttarnt ;)

    AntwortenLöschen