Dienstag, 29. Juni 2010

Dies und das... bunt gemischt

Gestern Morgen war ich kurz beim meiner Ärztin. Bin diese Woche also noch zu Hause und (Zitat Ärztin) tue mir die Ruhe an. Chef seufzte schwer... aber was soll er machen.

~~~~~~~~~~~~~~

Zitat des Tages:
Plapperflummi sitzt am Frühstückstisch. Um sieben Uhr läutet die Dorfglocke. Er guckt, als ob er das zum allerersten Mal hört... und fragt verwundert: "Warum glockeln die Läuten???"

*muaahaahaa*

~~~~~~~~~~~~~~

Am Wochenende wurde es endlich ernst. Wir gönnen uns eine neue Küche. Was läääängst überfällig ist. Denn wir hausen immer noch in der zusammengeschusterten Einzelteil-Küche, mit der wir vor ca. 18 Jahren angefangen haben. Damals stückelten wir die Küche aus billigen Baumarkt-Schränken und freistehenden Elektrogeräten zusammen. Mit der Zeit wurde das Ensemble durch schönere Griffe, durchgehende Arbeitsplatten sowie einen Einbauherd gepimpt. Aber nach so langer Zeit und einigen Umzügen und den entsprechenden Umbauten... das Ding ist platt, fixundfoxi, im Eimer, tuttokaputto!

Am Samstag gingen wir zum Küchenfachmarkt, schauten uns um, verwarfen alle vorher ausgedachten Pläne, suchten uns ein Modell aus und stiefelten zum Chef des Ladens. Der hatte kurz darauf einen Termin, also drückten wir ihm unseren fein aufgezeichneten Plan mit allen wichtigen Daten in die Hand, gaben ihm ein Grundgerüst unserer Wünsche und Vorstellungen und waren gespannt, was er daraus machen würde.

Gestern stellte er uns vor, was er sich für uns überlegt hatte. Boah! Der Mann hat ein Superspürnäschen! Er hatte wirklich nicht viele Informationen. Kennt uns nicht. Und hat uns trotzdem eine Küche geplant, wie sie - man bedenke das Budget!!! - nicht besser zu uns passen könnte. Einige würden sicher sagen, dass man hier und da noch was verbessern kann. Klar. Für mich persönlich ist das eine Küche, bei der ich keinerlei Kompromisse eingehen muss. Jeder Zentimeter ist sinnvoll genutzt. Die Optik passt. Die Accessoires passen. Ich bin happy und kann es kaum abwarten. Ende August isses soweit. Bis dahin ist noch einiges zu tun und ich werde sicher berichten - und Vorher/Nachher-Bilder zeigen :)

Hier mal der Computerausdruck des Plans. Unten sieht man ein Farbmuster der Arbeitsplatte (Olive schwarzbraun). Der Rest wird weiß (Hochglanz).


Kommentare:

  1. Oh wie schön!
    Hochglanz wäre nicht meine erste Wahl gewesen (weil man jeden Fingertipps sieht - Erfahrungswert), aber weiß finde ich super!
    Neue Küche ist fast besser als neue Klamotten. Ich beneide Dich.
    Herzlichen Glückwunsch!
    .
    (Aber warum glöckeln die Läuteln denn nun?)

    AntwortenLöschen
  2. Die ist richtig schön! Meine Freundin hat auch eine Hochglanzküche und sie hat dafür so Autolackpoliertücher (ganz weiche). Damit ist sie gegen die Fingerdabser gewappnet.

    AntwortenLöschen
  3. Ne neue Küche ist immer gut - viel Freude damit und weiterhin einen guten Genesungsverlauf.

    Annette

    AntwortenLöschen
  4. @ Bea: Ich war auch erst gegen Hochglanz. Aber nachdem ich auf jeder HG-Front in der Ausstellung rumgetatscht hatte und feststellte, dass es es sich supereinfach entfernen lässt... während auf meinen matten Fronten irgendwann nix mehr wegging und immer ein Schatten blieb. Also jetzt doch Lack :)

    Die Läuten glockeln immer um sieben Uhr *g*

    @ Sudda: Jou. Die Dabser lassen sich ganz leicht entfernen. Man darf bloß keine Mikrofaser benutzen!

    @ Annette: DAAANKEEE :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Schäfchen, ich kann dir die weiße Hochglanzküche auch nur empfehlen, eben aus den von dir genannten Gründen. Habe seit 1,5 Jahren ein ebensolche und glaubs mir - sooooooooo arg sieht man den Dreck da drauf gar nicht. Muss die auch net öfter putzen als die Alte. Und es geht deutlich leichter weg - der Dreck *ggg*.

    Liebe Grüße und gute Besserung, Flocke

    AntwortenLöschen
  6. Schäfchen, eine weiße Hochglanzküche bleibt immer frisch. Man sieht sich nicht leid. Freue Dich drauf. Du wirst sehen, es arbeitet sich noch einmal so leicht.
    Es ist gut, daß Du diese Woche noch zu Hause bist. Dein Chef wird es zu schätzen wissen, wenn Du wieder da bist.
    Liebe Grüße, weiterhin gute Genesung und viel Vorfreude
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Coole Küche, und Hochglanz ist harmlos!

    Und schön, dass du noch zu Hause bleibst. Dein Körper wird es dir danken!

    AntwortenLöschen
  8. *lach - vor einem Jahr haben wir auch einen neue Küche geplant, gesucht, gefunden, gekauft und eingebaut... Ist wirklich toll, wie sowas Stück für Stück entsteht. Und wenn´s dann erst Mal fertig ist... Ich habe mich in letzter Minute allerdings gegen Hochglanz entschieden - Angst vor der Putzerei ;) Wünsche dir viel Freude an deiner neuen Küche, wie auch immer sie ausfallen wird. LG

    AntwortenLöschen
  9. so ein bild habe ich auch
    und warte nun voll ungeduld auf die umsetzung
    lg birgit

    AntwortenLöschen