Montag, 21. Juni 2010

Geduld


Wikipedia sagt:

Das Wort Geduld (auch altertümlich: Langmut) bezeichnet die Fähigkeit, warten zu können. Oft gilt Geduld als eine Tugend; ihr Gegenteil ist die Ungeduld.
Als geduldig erweist sich, wer bereit ist, mit ungestillten Sehnsüchten und unerfüllten Wünschen zu leben oder diese zeitweilig bewusst zurückzustellen. Diese Fähigkeit ist eng mit der Fähigkeit zur Hoffnung verbunden. Geduldig ist auch, wer Schwierigkeiten und Leiden mit Gelassenheit und Standhaftigkeit erträgt.

~~~~~~~~~~~~~
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
(Aus Afrika)

Die Geduld nicht zu verlieren, auch wenn es unmöglich scheint - das ist Geduld!
(Aus Japan)

Der Baum der Geduld hat bittere Wurzeln, trägt aber süße Früchte
(Quelle unbekannt)

Geduld und Ruhe sind keine Rennpferde, aber gute Zugpferde.
(Quelle unbekannt)

~~~~~~~~~~~~~

Gehört definitiv nicht zu meinen herausragendsten Eigenschaften. Sollte ich lernen. Warum bin ich so ungeduldig mit mir selbst. Warum kann ich nicht einfach unbeschwert rumlungern und es genießen? Warum zeckt es mich an, dass mein Körper noch ne Weile braucht? Ein Teil von mir steht mit erhobenem Zeigefinger vor mir und sagt: "Hallo? Die OP ist gerade mal 14 Tage her!!! Füße hoch und gut isses!" Der andere Teil sagt zähneknirschend: "Jaahaaaa... mach ich doch.... "

Kommentare:

  1. ach schäfchen :)
    drück dich... gib dir zeit, wie ich lese hast du einen klasse mister der dir hilft ;)
    du könntest dich hier klasse mit meiner motte auf die couch legen, die ist nämlich krank, und ihr vorlesen..dann könnte ich ein wenig zuschneiden...na, wie wär´s?
    lg und weiter gute erholung :)

    AntwortenLöschen
  2. ich kanns nur allzugut nachfühlen. wenn es eine tugend gibt,die ich nicht besitze-so ist das geduld. also wünsch ich dir als zweites gute besserung und als erstes geduld ;-) LG

    AntwortenLöschen
  3. Geduld habe ich auch nicht. Ich verstehe Dich gut. Ratschläge helfen nun auch nicht, gell ?

    Alles wird jut !

    Schreib einfach alles von der Seele, auch das hilft.

    Deine Schmedderling

    AntwortenLöschen
  4. Moin Schäfchen,
    Ungeduld kenne auch ich nur zu gut. Ungeduld mit den eigenen Unzulänglichkeiten, wie du´s grade so schön beschrieben hast. Ich wünsch dir ganz viel Kraft & Mut, dich in Geduld zu üben :)
    LG
    die Traumfängerin

    AntwortenLöschen
  5. Ja die liebe Geduld und die ungeduld mit sich selbst - das kenne ich auch sehr gut.
    Suche dir ein tolles Projekt, was man nur auf dem Sofa erledigen kann und ganz viel Zeit braucht.
    Ansonsten wünsche dir viel Geduld mit dir selbst und du weißt doch "der mister wuppt den Laden schon".

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Übersetze doch einfach mal das Wort "Patient".

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt, Hans, super der Vergleich!
    Liebes Schäfchen, vielleicht wird es besser, wenn Du uns die Schafskälte wegnimmst. :-s
    Ich wünsche Dir die Geduld, die Du noch brauchst.
    Ganz liebe Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Geduld gehört auch nicht gerade zu meinen Stärken, aber ich arbeite ebenfalls daran. Man soll die Hoffnung nie aufgeben :-)

    AntwortenLöschen
  9. hab mir grad die geschichte von dem schweinchen angesehen.ich muss sagen, der kleine hat wirklich geduld. ich hab schon rumgezappelt, weil das grosse schwein nie die antwort gab und der kleine hat den ganzen tag gewartet. *respekt* - schwein sollte man haben *g*

    AntwortenLöschen
  10. Ich denke, dass ich manchmal auch zu wenig Geduld habe...

    AntwortenLöschen