Donnerstag, 24. Juni 2010

Heute

Ich hatte heute nen Nachsorgetermin bei meiner Frauenärztin. Wir sprachen. Sie untersuchte. Sie schallte. Mit dem Ergebnis, dass alles so ist wie es sein soll. Nicht so, wie ich es gerne hätte... aber diesbezüglich hat sie mir Geduld (jaahaaaaa doch) und Ruhe verordnet. Es darf noch zwicken und zwacken. Es heilt zwar alles prima aber das dauert eben eine Weile. Ich darf auch immer noch so schlapp und schnell erschöpft sein. Weil mein Körper immer noch die Narkose verstoffwechselt. Damit hätte ich nun gar nicht gerechnet aber auch das scheint eben eine Weile zu dauern. Wie immer - GEDULD!!!!

So ein Ultraschall sieht übrigens extrem langweilig aus, wenn da nur noch so wenig vorhanden ist. Statt Gebärmutter Darmschlingen zu sehen... irgendwie merkwürdig... aber dafür hab ich mal wieder ne Zyste. Gar nicht mal so klein. Der Körper sollte diese Zyste alleine loswerden. Aber trotzdem muss in 5-6 Wochen wieder kontrolliert werden. Eines ist sicher - rausgeschnitten wird nix mehr *trotzigbin*

Krankenscheintechnisch hätte mich die Ärztin stumpf noch weitere 2 Wochen krankgeschrieben. In meinem Kopf sah ich sofort Bilder von unerledigter Arbeit auf meinem Schreibtisch. Zu erfassende Aufträge. Zu erfassende Tageszettel. Zu schreibende Ausgangsrechnungen. Zu erfassende Eingangsrechnungen. Und so weiter. Und so fort.

Mir entfuhr ein quietschiges *nachluftschnapp* und bei meinen entgleisenden Gesichtszügen musste die Ärztin lachen. Ich musste ihr versprechen, dass ich mich am Montag (so lange bin ich derzeit krankgeschrieben) melde und ganz ehrlich (!!!!) berichte, wie's mir geht. Dann sehen wir weiter. Also hoffe ich auf einen unglaublichen Gesundungsschub über's Wochenende!

Mein Chef (seines Zeiches bekanntlich der beste der Welt) trug's mit Fassung. Der für Samstag angesetzte Betriebsausflug wurde - entgegen meines ausdrücklichen Wunsches - abgesagt. Das Team (6 Kollegen und 2 Chefs) möchte mich dabei haben. Ich schwanke stark zwischen Rührung und schlechtem Gewissen. Die Rührung überwiegt *schnief*

Kommentare:

  1. Ach Süße, wirklich zu retten bist Du aber auch nicht!
    Halt Dein Föttchen zu hause und gönne, wenn schon nicht Dir (mental), so wenigstens Deinem Körper die notwendige Ruhe!!!!!
    So, und nun ab auf's Sofa!
    Ganz liebe Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Boahhhhhhhhh so nen tollen Chef und so tolle Kollegen - die wünscht sich wohl jeder.

    Da wünsch ich mal baldige Genesung - und immer schön langsam machen..........

    LG Flocke

    AntwortenLöschen
  3. Ach Schäfchen... mein größter Feind ist auch die Ungeduld... Kann dich total gut verstehen; aber ist ja schonmal gut, dass dein Befund zeitgerecht und völlig normal ist, was? Mach weiter schön ruhig, auch wenn's nervt! Und ich drück weiter die Daumen, dass es vielleicht einen bisschen schneller geht alles, ok? *zwinker

    Deine Kollegen und die Chefs... sind die lieb!

    Grüßle, Marie

    AntwortenLöschen
  4. Ach Schäfchen, trage es mit Fassung. Gönn Deinem Körper diese "Auszeit" lass ihn regenerieren.
    Paaaah, Deine Chefs und Kollegen sind wirklich Klasse. Das wird Dir den seelischen Auftrieb geben, der geht dem körperlichen voran. (Habe ich das nicht toll gesagt?)
    Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung und Erholung
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. na dann, fletz dich auf einen liegestuhl in euren garten, lass dir nette getränke servieren und erhol dich weiter gut! und die chefs sind ja wirklich ein traum :)
    lg und ein genesendes wochenende wünscht die kerstin :)

    AntwortenLöschen
  6. Von Herzen gute Besserung, liebes Schäfchen! Und Du hast einen tollen Chef! :-)

    AntwortenLöschen