Sonntag, 30. Mai 2010

Erkenntnisse...

... des gestrigen Abends:

  • Seit Jahren hatte ich mal wieder total viel Spaß am Grong... ähm... Jurowischen Song Gedöns. Der Mister und ich hibbelten auf der Couch rum... jubelten beim jedem "12 Points go to Germany"... es war herrlich :)
  • Es gab viel Grütze auf die Ohren... aber auch wirklich schöne, gewaltige Stimmen. Auf jeden Fall war's sehr unterhaltsam und gelungen.
  • Ich sah neben den großen, schlanken Gazellen auch 1-3 (Irland, Island und später bei der Punktevergabe Malta) sehr vollschlanke... mollige... schlichtweg dicke Frauen. Find ich grundsätzlich ja gut *g*. Aber warum zum Geier musste man all diese Frauen so fürchterlich stylen??? Unförmige Gewänder, die aus einer dicken Frau einen unförmigen, wabbelnden Blob machten und das Übergewicht sogar noch betonten. Tut das Not? *seufz*

Und letzlich: Gratulation, Lena!!! Du warst spitze und hast mit deiner leicht durchgeknallten aber charmanten Persönlichkeit ganz Europa verzaubert :)

Freitag, 28. Mai 2010

~ Freitags-Füller ~

  1. Ohne viiieeel Milch kann ich meinen Kaffee nicht trinken.
  2. Mein Bügelhügel kann mich böse angucken wie er will... ich besteige ihn erst viel später.
  3. Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steht, sollte man Kopf nicht hängen lassen.
  4. Mein Glaube ist ein großer Teil meines Lebens.
  5. Ich freu mich so, dass ich einen tollen Mann, zwei wunderbare (ja wirklich, auch wenn ich oft jaule *g*) Kinder und einen prima Job habe.
  6. Ich bemühe mich immer um Authenzität und Echtheit und das ist auch gut so.
  7. Was das Wochenende angeht:
  • Heute Abend freue ich mich auf die Alleinherrschaft über die TV-Fernbedienung *g*
  • für morgen habe ich Daumendrücken für Lena geplant und
  • am Sonntag möchte ich am liebsten nur rumhängen und lesen etc.
 Vielen Dank an Barbara :)

Ich hab mit mehr gerechnet :)



Bei SuddaSudda und für unwiderstehlich gefunden *g*

Mittwoch, 26. Mai 2010

Wäre ja zu schön gewesen

Mein letzter Krankenhausaufenthalt (und by the way 3. innerhalb eines Jahres) ist ja erst ein paar Wochen her. Leider hat sich der Eingriff nicht gelohnt, denn die erwünschte Wirkung blieb aus und das Problem ist mit voller Wucht wieder da.

Die letzten beiden Tage (von insgesamt 14!!!) wieder derart heftig, dass ich heute Morgen bei meiner Ärztin anrief und mich nach der Notfallsprechstunde ab 12 Uhr erkundigte. Die Dame am Telefon meinte kurzerhand, ich solle mich gleich auf den Weg machen. Huch? Kurze Rücksprache mit dem weltbesten Chef und 30 Minuten später saß ich im Wartezimmer.

Weitere 60 Minuten später ab auf'n Stuhl. Die Ärztin verzog das Gesicht, hörte sich alles an, untersuchte, fand per Ultraschall eine immer noch dick aufgebaute Schleimhaut *örks* und meinte dann: "Also Frau Schäfchen, das kann so nicht weitergehen. Sie haben schon akuten Eisenmangel. Ich befürchte einen kompletten Zusammenbruch mit Kreislaufkollaps etc. Wir haben nur 2 Möglichkeiten - es so lassen, was nicht in Frage kommt oder eine Hysterektomie!"

Halleluja! Raus mit dem Ding! Ich brauche es nicht mehr! Schön, dass die Ärztin mir gar nicht erst mit einer Hormonbehandlung als Regulationsmittel ankam sondern gleich Nägel mit Köpfen machen möchte. Sehr in meinem Sinne. Denn so ist das kein Zustand!

Nun "darf" ich 10 Tage lang die Pille nehmen (nach 15 Jahren ohne immerhin *g*) und zwar gleich 2x täglich, damit ich mit großem Östrogengeschütz gegen die Blutung ankämpfen kann. Sobald die gestoppt hat, geht's zur Voruntersuchung ins KH und am 07.06. soll die OP stattfinden.

Alles ist schon ansatzweise organisiert. Chef weiß Bescheid und ist - weil er ja der weltbeste ist - nur um mein Wohl besorgt. Der Rest findet sich. Der Mister hat auch schon alles in die Wege geleitet, damit er zuhause den Kleinkram betreuen kann.

Lapidare Bemerkung meines Töchterleins: "Das ist doch ein Hobby von dir, oder?"
Nee, nicht wirklich. Aber ich sollte vielleicht im KH mal nachfragen, ob die so eine Treuepunkte-Aktion machen. Für jede OP nen Stempel und bei 5 OPs bekomme ich nen Tropf voller Ich-sehe-Farben-und-bin-einfach-happy-Zeugs???

Montag, 24. Mai 2010

Zitat des Tages +

Des Plapperflummis Milchzähne sind überfällig (Verdacht: Was spät kommt, geht spät?) und es wackelt erst ein einziger. Allerdings tut sich einiges im Kiefer und die Schneidezähne haben sich lustig verschoben - sieht schräg aus und war somit ein Fall für des Misters Fotoapparat.

Plapperflummis stellte sich in Pose (macht er gerne), fletschte die schiefen Wanderzähnchen, wurde plötzlich misstrauisch und zischte ein warnendes: "Aber nicht ins Internet stellen!!!"

Schicksal eines Blogger-Kindes?!! *höhöhö*

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

An dieser Stelle möchte ich mich noch schweren Herzens als den weltgrößten Geburtstagsvergesser outen. Gestern verschusselte ich den Geburtstag von susanne-hannah :( Heute morgen hat mich mein Handy daran erinnert... dumm, dass ich gestern nicht ein einziges Mal drauf geguckt hab!

Liebe Susanne - fühl dich an dieser Stelle lieb geknuddelt. Ich hab einfach ein Schweizer-Käse-Gedächtnis im Moment. Das mit dem längst fälligen Treffen kriegen wir aber noch hin!!!

Susanne befindet sich leider in prominenter Gesellschaft. Im Frühjahr habe ich meine große (weil größer als ich) kleine (weil 15 geworden) Schwester vergessen... und sogar meine Oma väterlicherseits. Da fragt man sich ernsthaft, wer nun dement ist... die Oma oder ich *bedröppeltguck*

Samstag, 22. Mai 2010

Aus gegebenem Anlass :)

Weil gerade ein (hoffentlich) leckerer Rhabarberkuchen in meinem Backofen bräunt, wollte ich euch mit meinem All-time-favorite-Schmunzler auf den Geschmack bringen:

Rharbarberbarbara

In einem kleinen Dorf wohnte einst ein Mädchen mit dem Namen Barbara.
Barbara war in der ganzen Gegend für ihren ausgezeichneten Rhabarberkuchen bekannt.
Weil jeder so gerne Barbaras Rhabarberkuchen aß, nannte man sie Rhabarberbarbara.
Rhabarberbarbara merkte bald, dass sie mit ihrem Rhabarberkuchen Geld verdienen könnte.
Daher eröffnete sie eine Bar: Die Rhabarberbarbarabar.

Natürlich gab es in der Rhabarberbarbarabar bald Stammkunden.
Die bekanntesten unter  ihnen, drei Barbaren, kamen so oft in die Rhabarberbarbarabar, um von
Rhabarberbarbaras Rhabarberkuchen zu essen, dass man sie kurz die Rhabarberbarbarabarbarbaren
nannte.

Die Rhabarberbarbarabarbarbaren hatten wunderschöne dichte Bärte.
Wenn die Rhabarberbarbarabarbarbaren ihren Rhabarberbarbarabarbarbarenbart pflegten, gingen
sie zum Barbier.

Der einzige Barbier, der einen Rhabarberbarbarabarbarbarenbart bearbeiten konnte, wollte das
natürlich betonen und nannte sich Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbier.

Nach dem Stutzen des Rhabarberbarbarabarbarbarenbarts geht der Rhabarberbarbarabarbarbarenbartbarbier
meist mit den Rhabarberbarbarabarbarbaren in die Rhabarberbarbarabar, um
mit den Rhabarberbarbarabarbarbaren von Rhabarberbarbaras herrlichem Rhabarberkuchen zu
essen.


Freitag, 21. Mai 2010

~ Freitags-Füller ~

  1. Ich hatte gerade meine nonstopquasselnde Vorputzi-Tochter neben mir stehen.
  2. Gute Bücher lese / gute Filme gucke ich immer wieder.
  3. Der dritte Satz auf der sechsten Seite des Buches, das ich gerade lese, lautet: "Soviel man wusste, besaß sie keine Heilkräfteund enthielt auch keine halluzinogenen Substanzen."
  4. Fruchtiges Joghurteis - darauf bin ich total scharf.
  5. Ich ging gestern ganz spontan zum Optiker, um meine neuen Bügel anpassen zu lassen.
  6. Lustige Versprecher bringen mich immer wieder zum Lachen.
  7. Was das Wochenende angeht:
  • Heute Abend freue ich mich auf den Anblick meines abgetragenen Bügelhügels
  • für morgen habe ich Rumgammeln geplant, was voraussetzt, dass ich heute echt schnell bin... und
  • am Sonntag möchte ich meine Samstagsbeschäftigung perfektionieren :)
 Vielen Dank an Barbara :)

Donnerstag, 20. Mai 2010

Was war das?

Gestern hatte ich nen Lauf. Nen richtig guten. Es flutschte nur so - herrlich. Und so wurde die letzte Auftragstasche doch sehr viel schneller fertig als ich gedacht hatte *freu*

Noch schnell ein paar TaTüTas als Zugabe gewurschtelt und heute gehen die Dinger auf die Reise in die alte Heimat!

Und auf speziellen Wunsch von Frau Bipp hier das Getäsch :)

4 mal heißbegehrter IKEA-Stoff

2 mal orange gefüttert / 2 mal grün (sieht hier irgendwie schriller aus...)

Und innen mit Reißverschlusstasche, 
Handy(odersonstwas)tasche und Schlüsselfindeding

Mittwoch, 19. Mai 2010

Tja...

... ich hätte heute  - nach einem unerwarteten Arbeitsanfall gestern Abend - die 4 Auftragstaschen auf den Weg schicken können.

Die Betonung liegt auf hätte.

Denn eine Tasche wurde mir gestern förmlich unter der Nadel raus gekauft. Von einer Chor-Kollegin, die mal eben vorbeikam, weil sie wusste, was ich neuerdings so nebenbei fabriziere und meinen (kleinen) Stoffvorrat auf Brauchbarkeit prüfen wollte. Sie verknallte sich spontan und dem treuen Dackelblick konnte ich einfach nicht widerstehen :)

Die "Ersatztasche" liegt schon zugeschnitten da und wartet auf das Zusammenklöppeln *g*

Dienstag, 18. Mai 2010

1 x 7 ~ Kunst/Kulturstöckchen

Kunst/Kultur... bzw. Lieblingsdingenskirchens :) 
Los geht's!
  • Mein liebster Sänger: Sting, Phil Collins, Seal, Eric Clapton, George Michael
  • Meine liebste Sängerin: Pink, Alison Moyet (ich mag Männer irgendwie lieber...)
  • Mein/e liebste/r Schauspieler/in: Tom Hanks, Robin Williams, Johnny Depp, Leonardo diCaprio, Meryl Streep, Kate Winslet
  • Meine liebste Band: Queen, Third Day, Abba, Eurythmics
  • Mein/e liebste/r Schriftsteller/in: Stephen King, David Safier, Henning Mankell
  • Mein/e liebste/r Malerin: *möööb* Ich fürchte, ich bin diesbezüglich nicht wirklich bewandert...
  • Mein liebster Film: VIIIEEELE :) Hier ein kleiner Auszug: Der mit dem Wolf tanzt, Mamma Mia, Die Brücken am Fluss, Herr der Ringe-Trilogie, Notting Hill, Avatar
Aufgehoben hab ich das Stöckchen wie immer bei Luna :)

Montag, 17. Mai 2010

... des Tages

Zungenbrecher des Tages:

Ein Fundstück in der lächerlichen Werbepost meiner Krankenkasse: Zahnzusatzschutz. Bitte mehrfach schnell hintereinander sagen. Töchterlein und ich hatten beim Mittagessen viel Spaß damit :)


Beschluss des Tages:

Wenn man sich schon den ganzen Morgen und Vormittag wie ein Schluck Wasser in der Kurve fühlt, gegen Mittag dröhnende, übelkeitserregende Kopfschmerzen bekommt und die sofort eingeworfene (weil: was so beginnt, hat selten ein gutes Ende) Pille schon nach knapp 4 Stunden zu wirken aufhört... dann bleiben die Auftragshäufchen unverändert liegen... dann ist man froh, dass Plapperflummi 2 Örtchen weiter spielt und Töchterlein im eigenen Zimmer versumpft... dann läuft den Rest des Tages alles auf Sparflamme.


In diesem Sinne: Ich bin dann mal weg *couchansteuer*

Wochenende

Mal wieder ein Rückblick :)

Die Nacht zum Samstag war kurz. Ich schlafe nicht sonderlich gut, wenn der Mister nicht neben mir liegt... und so ging ich späääät ins Bett und wurde früüüüh wieder wach. Also erst mal rumgammeln. Wegen Müdig- und Antriebslosigkeit und so. Und außerdem war die Probe-Lieferung des Brötchentaxis noch nicht da.

Ok... um halb 10 immer noch nicht. Also duschen, anziehen (immer noch keine Brötchen!), Müsli frühstücken, einkaufen, wegräumen (das mit den Brötchen wird nix mehr), weitergammeln und warten, dass die Familie vom Hunsrück-Trip zurückkommt. Großes Hallo und Umarmen und Labern  und Auspacken und Wegräumen und Ankommen.

Dann *schalterdrück* Alltag. Nach 2 Stunden voller "Mamaaaaaa, kannst du mal bitte... " und gelegentlichem "Mellyyyyyy, komm mal bitte... " waren 2,5 Tage Stille fast wieder vergessen. Das alltägliche Chaos hatte mich schnell wieder. Aber dafür schlafe ich wieder deutlich besser. Ist also alles super :)

Mein Auftragsstapel wird systematisch bearbeitet. Allerdings langsam. Am Freitag fing Stitch (mein fleissiges Nähmaschinchen) an, zu spinnen. Der Oberfaden sah unauffällig aus. Aber der Unterfaden! *kreisch* Ein einziges Wirrwarr. Und ich hab doch keine Ahnung von dem ganzen Zeugs! Also hab ich gereinigt und auseinandergebaut und neu eingefädelt und gemacht und getan. Und dann weggeräumt. Und geschmollt. Und wieder rausgekramt. Und alles von vorne. Und *tadaaa* die Nadel gewechselt. Seitdem näht Stitch wieder :)
Die 4 durchnummerierten Taschenhäufchen verändern sich täglich. Jetzt ist Finale angesagt. Und dann kann versendet werden. Hoffentlich sind die Schäfchen-Mama-Kolleginnen dann immer noch so begeistert *leisezweifelbekomme*

Und zum Ende noch ein bisschen Katzengespräch. Die beiden Fellnasen haben's gepackt. Sie benutzen die Katzenleiter vom Balkon in den Garten! Und der hyperängstliche Psychokater verlangt jeden Abend seine 2-3 Stunden Ausgang in die Dämmerung. Wenn die Balkontür auf ist, öffnen sich beide Katzen selbst die Fliegentür - sowohl beim Raus- als auch beim Reingehen. Zu süß! Und wenn die Balkontür zu ist, öffnen sie nur die Fliegentür und miauen (Bella) oder "kratzen" an der Glastür (Toby), um reingelassen zu werden. Ich bin schwer begeistert. Vor allem von Toby. Es scheint ihm ausgesprochen gut zu tun. Hätte er ja viel früher haben können, der olle Spinner. Um so schöner, dass er endlich diese Angst überwunden hat :)

Ich muss jetzt bloß noch meine Lustlosigkeit überwinden.  Ich brauche Kaffee. Intravenös. Könnte helfen.

Freitag, 14. Mai 2010

~ Freitags-Füller ~

  1. Wenn ich mir einen faulen Tag mache, schöpfe ich daraus ganz viel Kraft!
  2. Wenn ich sehe, wie die Arbeit nur so flutscht fühle ich mich sehr produktiv.
  3. Ich mag kleine Komplimente (mit großen kann ich nicht umgehen) und große Momente der Stille.
  4. In diesem Sommer möchte ich voller Tatendrang durch's Leben gehen.
  5. *clickmich* - darum habe ich angefangen zu bloggen.
  6. Rot muss immer irgendwie an meiner Brille sein und orange nicht :)
  7. Was das Wochenende angeht:
  • Heute Abend freue ich mich auf meinen Kumpel Fau Len Zing *g*,
  • morgen habe ich die Rückkehr meiner Lieben geplant 
  • und Sonntag möchte ich mal gerne Sonne sehen *grmpf*

Wie immer ein liebes Danke an Barbara, die jeden Freitag neue Ideen auftischt :)

Mittwoch, 12. Mai 2010

12 von 12 ~ Mai

Herzlich Willkommen zum diesmonatigen 12 von 12!
Wie immer von und mit meinem Bodydouble Muddi

Muddis erste Handlung des Tages:
Der Kampf gegen den Ferritinmangel

Muddi sucht vergeblich nach Morgensonne

Muddi packt Schwiegermamas Bestellung

Muddi programmiert die Waschmaschine, 
so dass sie pünktlich zum Feierabend fertig ist

Muddi hat vergessen, bei all der Zeitvorwahltüdelei den Startknopf zu drücken
Kopf --> Tisch

Daran kann Muddi sehr zu Plapperflummis Freude nie vorbeigehen

Muddi bastelt ein schnelles Mittagessen...

... und packt die Koffer für die reisewütige Restfamilie
(Mister plante zu spät... ich kann am Freitag nicht frei machen und bleibe zuhause)

Zwischendurch lacht sich Muddi dank dieser schnuffigen Fehlermeldung schlapp

Muddi muss den Beutel wechseln

Muddis reizendes Gratis-Shirt - frisch gebügelt :)

Muddi auf dem (stark jeanslastigen) Bügelhügel

So - Muddi hat fertig und freut sich auf den Serien-Abend!
Vielen Dank für's Gucken :)

Hier bei Caro bzw. dem tollen Sekretär gibt's noch viel mehr!

PS: Sollte ich mich in den nächsten Tagen etwas rar machen... ich genieße das stille Haus und widme mich entweder der Steuererklärung oder meiner Auftragsliste... je nach Tagesform und Laune *g*

Dienstag, 11. Mai 2010

1 x 7 - was es ist


~ was es ist ~
Einfach den Satz vervollständigen. Los geht's!

  • Liebe ist lebensnotwendig, vielseitig, tonnenschwer, federleicht, beflügelnd, erdrückend, wohltuend, schmerzhaft, innig... das schillerndste Gefühl von allen.
  • Arbeiten ist für meine Seele wichtiger, als ich vor einigen Jahren noch dachte.
  • Zu Hause ist da, wo meine kleine Familie ist.
  • Familie ist im besten Fall liebend, schützend, verstehend, unterstützend, konstruktiv kritisierend und verzeihend.
  • Das Leben ist das, was man daraus macht.
  • Internet ist eine großartige Erfindung, die mein Leben täglich bereichert.
  • Freundschaft ist... siehe Familie, bloß ohne gemeinsamen Genpool :)

 Die Idee kommt wie immer von Luna - DANKEEEE!

Montag, 10. Mai 2010

Ich bin erleichtert

Meine Schwiegermama wird heute 60 Jahre alt und was macht eine ambitionierte Nähgastenikerin? Genau, sie näht ein Geschenk. Da müssen jetzt alle durch *lach*

Letzte Woche hab ich die Sachen eingepackt und auf die knapp 300 km lange Reise geschickt. Heute kam das Päckchen an und *luftsprung* Schwiegermama freut sich und die Tasche (plus Rest) gefällt ihr richtig gut. Ich bin so erleichtert und froh!!!

Hier ist das gute Stück (also die Tasche - das gute Stück von Schwiegermama zeig ich jetzt hier nicht *g*):


Der Stoff ist in natura viiiieeeel schöner als auf dem Foto!

Wochenende

Ein kurzer Rückblick:

Treppenaufgang ist gestrichen. In einem schönen, warmen Cappuccino-Ton (vom Boden ca. 1 m hoch cappubraun, dann bis zur Decke - also stellenweise bis unter's Dachjucheeh - weiß). Zusammen mit dem zarten Gelb/Weiß des abgetrennten Dielenbereichs sieht das im richtigen Blickwinkel wie Schoko- und Vanilleeis mit Sahne aus :)
Es fehlt noch die Holzleiste zwischen Putz und Tapete. Es fehlt außerdem noch die Farbe auf der Holzleiste aber wo keine Leiste, da keine Fläche zum Pinseln und vorher pinseln ist eher sinnbefreit, da... *schwafelblabliblub* Farbe fehlt halt noch. Am Geländer übrigens auch. Kommt noch.

Chorauftritt am Freitag Abend. Wir drohten ganz kurz mit Super Trouper abzusaufen, konnten uns aber wieder fangen und es war ein trotzdem geglückter Auftritt. Der Abend war lang, lustig, verkichert, amüsant und beschwipst :)

Samstag... der olle Herr Zing ließ sich nur auf einer späten Stippvisite blicken. Blödmann. Hätte gerne mehr von ihm gesehen. Statt dessen schickte er am Nachmittag noch seine Cousins Büg Ling, Ba King und Ko Ring vorbei. Kein adäquater Ersatz!

Sonntag... Familiengottesdienst mit anschließendem Brunch. Es war schön. Es war lecker. Der am Vortag vorbereitete Salat kam gut an - wurde allerdings von den Krümelmonster-Muffins in den Schatten gestellt. Die "oohs" und "aahs" und erfreuten Kicherer taten mir gut :)
Nachmittags musste der Mister leider arbeiten und ich hing irgendwie nur nutzlos in der Ecke... regelmäßig aufgeschreckt durch nölige Mamaaaa-Rufe. Aber immerhin war ja Muttertag *schiefgrins*

Samstag, 8. Mai 2010

Drei Chinesen...

... und kein Kontrabass!

Ich werde den heutigen Tag mit drei Chinesen verbringen. Ersteren könnte ich mögen, wenn er anders veranlagt wäre (heute aber eher Groß- als Spaß-)... zweiteren kann ich nicht ausstehen aber ich sehe ihn recht häufig... letzteren mag ich seeeehr gerne und heute ganz besonders.

Darf ich also vorstellen?
  • Sho Ping
  • Pu Zing
  • und zu guterletzt Fau Len Zing

In diesem Sinne - einen guten Start ins Wochenende :)

Freitag, 7. Mai 2010

~ Freitags-Füller ~


  1. Wo sind meine Fliegenklatschen, wenn ich sie am nötigsten brauche?
  2. Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre, klänge so mancher Satz ziemlich blöde...
  3. Ich würde jetzt gerne einen fetten Lottogewinn auf meinem Konto sehen.
  4. Als ich ein Teenager war, dachte ich lauter wirres Zeug (gaaaanz anders als heute *ernstguck*)
  5. Meine GroßMutter sagte immer: "Setz dich (beim Fernsehen) auf den Boden und mach keine Krümel!"
  6. Ich könne ganz schlecht ohne den Mister!
  7. Was das Wochenende angeht:
  • Heute Abend freue ich mich auf unseren Chorauftritt,
  • morgen habe ich schrecklich viel Haushalt geplant (ich könne jetzt schon heulen)
  • und Sonntag möchte ich einen schönen, entspannten Familiengottesdienst mit anschließendem Brunch besuchen.

Wie immer ein liebes Danke an Barbara, die jeden Freitag neue Ideen auftischt :)

Donnerstag, 6. Mai 2010

Zwischenstand

Zum Thema Treppenaufgang. Am Dienstag rupfte ich die Tapete von den Wänden. Dazu sollte ich erwähnen, dass der Treppenaufgang seeeeeehr hoch geht - bis unters Dach. Was nicht von den Katzen zerfleddert wurde, sieht noch ok aus. Darum haben wir nur den unteren Teil Tapete (ca. 1 m Höhe) abgemacht und dann kommt zwischen Putz und Tapete eine Zierleiste.

Gestern also der Streichputz. Über die 6 Stunden harte Arbeit möchte ich eigentlich nur noch den Deckmantel des Schweigens legen. Stellt euch einfach eine kleine, dicke, fuchsteufelswilde, bis in die Haarspitzen gereizte, hypergenervte, zu Tode frustrierte, sich um Kopf und Kragen fluchende Frau vor, die von Kopf bis Fuß mit Farbe besprenkelt und bekleckst ist und nur noch heulend in die Wanne sinken möchte.

Entweder lag es am Fabrikat oder an meiner nicht vorhandenen Technik. Aber bevor ich den Rest des Hauses DAMIT bearbeite, kommen die Viecher wieder ins Tierheim und ich tapeziere. Punkt.

Abschließende Frage an die Farbe-plus-Quarzsand-Fraktion: Wie lässt sich denn diese Mischung verarbeiten? Lässt sie sich aufrollern wie gewöhnliche Farbe? Bitte? Dann wäre das zumindest eine Alternative *tiefseufz*

Heute dann Farbe. Damit müsste ich eigentlich gut klarkommen *gnarf*
Und - wenn irgendwie möglich - zwischendurch müsste ich auch den Plapperflummi zum Turnen fahren. Und das Renovierungschaos sollte ich auch beseitigen. (Vom Putzen generell - was seeehr nötig wäre - spreche ich frühestens am Wochenende.) Und zur Chorprobe muss ich auch noch,  da morgen ein Auftritt ansteht.

Ich werde heute Abend sehr müde sein. Bestimmt.

Dienstag, 4. Mai 2010

DIENSTAG(!!!)-Mittag

To-Do-Liste:

1. Kaffeeschlurfen. Hab ich ein Glück, so ne große Tasse zu haben.
Damit dauert es etwas länger bis Punkt 2 :)


2. Renovieren. Wirklich und wahrhaftig. Denn diese fiesen Kratzspuren (ich könnte diese Katzenviecher.... *aaaaargh*... und die machen das nur heimlich *grmpf*) müssen weg! Im Treppenaufgang geht's los. Und über die nächsten Jahre Monate muss der Rest folgen *seufz*


Streichputz (boah, ist das Zeugs teuer!!!) muss an die Wand. Krallensicher. Mistige Katzen aber auch *fluch*


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Und dann war da noch der Anruf meiner Mutter. Von der Arbeit (Krankenhaus). Im Hintergrund viele gackernde Hühner sich angeregt unterhaltende Kolleginnen, die wild Farben durch den Raum riefen. Nun muss ich zum Möbelschweden. Stoffe kaufen. Die Blümeleintasche scheint gut anzukommen *breitgrinsundfreuwieblöde*

Montag, 3. Mai 2010

1 x 7 ~ Assoziationen


Ein Wort ist vorgegeben - dahinter kommt das, was mir spontan dazu einfällt
  • Urlaub: Schon wieder dringend nötig
  • Weihnachtsmann: Christkind ist mir lieber
  • Küche: Baufällig, muss bald ersetzt werden
  • Computer: Fast immer an
  • Fahrrad: Popoaua
  • Montag: Meist müde
  • Stöckchen: Gerne :)
Idee wie immer von Luna - Dankeeeee!

Sonntag, 2. Mai 2010

Planänderung

Eine kleine... wirklich klitzekleine Planänderung am Wochenende.
Da meine Laune am Freitag Nachmittag derartig in den Keller sank (Keller? Tiefgarage. U-Bahn-Station. Grubenschacht. Mariannengraben!!!) und ich beim bloßen Gedanken auf Großeinkauf inkl. Baumarkt schon einem Nervenzusammenbruch nahe war, konnte ich am Samstag - mangels Ausrüstung und Material - nicht renovieren.

Schade aber auch. Aber da am Freitag zu allem Überfluss auch noch eine meiner Lieblings-Alltags-Handtaschen auseinander fiel, plünderte ich kurzerhand meinen (kleinen, sehr überschaubaren) Stoffvorrat und nähte. Stundenlang. Mangelnde Erfahrung machte ich mit um so mehr Enthusiasmus wett :)

Heraus kamen diese beiden Taschen. Ordentlich groß für all den Klimbim, den ich immer so mit mir rumschleppe - mit Reißverschluss-Innentasche, einer Doppeltasche für Handy und Tempos oder Lippenstift, Bonbons etc.sowie einem Schlüsselbund-Festklemmding (Danke schlotti für diese tolle Anregung - äußerst praktisch!!!).

Einmal in kräftigem Jeansstoff (Superschnäppchen aus der Reste-Ecke) mit Blümelein




Und einmal mit dunklem Blümeleinstoff und leuchtendem Futter (sollte ursprünglich blau werden... sah aber mit orange einfach viel besser aus)



Hach - hat Spaß gemacht :)