Mittwoch, 30. Juni 2010

Monats-Rückblick ~ Juni

Gelesen: a) Verdammnis / b) Der Seelenbrecher (und 2 ziemlich öde Romane von Mary Higgins Clark) 
Gesungen: Gute-Nacht-Lied für Plapperflummi 
Gehört: Vuvuzela *trööööööööt* 
Gesehen: Fußball, Fußball und nochmal Fußball 
Getrunken: Wasser / Eiskaffee 
Gegessen: u.a. Krankenhauskost (gar nicht mal so übel) 
Gekocht: höchst ungern 
Gefreut: über ne neue CD 
Geknipst: den zahnlosen Plapperflummi :) 
Gelacht: über des Misters furztrockenen Humor 
Geärgert: über mich selbst 
Genäht: nix - nur zugeschnitten 
Gekauft: quietschrote Lack-Zehentrenner 
Gespielt: Plapperflummi Mensch, ärgere dich nicht 
Gefeiert: Schland *g* 
Gefühlt: Nervosität, Schmerz, Erleichterung, Ungeduld, Ruhe

Dienstag, 29. Juni 2010

Dies und das... bunt gemischt

Gestern Morgen war ich kurz beim meiner Ärztin. Bin diese Woche also noch zu Hause und (Zitat Ärztin) tue mir die Ruhe an. Chef seufzte schwer... aber was soll er machen.

~~~~~~~~~~~~~~

Zitat des Tages:
Plapperflummi sitzt am Frühstückstisch. Um sieben Uhr läutet die Dorfglocke. Er guckt, als ob er das zum allerersten Mal hört... und fragt verwundert: "Warum glockeln die Läuten???"

*muaahaahaa*

~~~~~~~~~~~~~~

Am Wochenende wurde es endlich ernst. Wir gönnen uns eine neue Küche. Was läääängst überfällig ist. Denn wir hausen immer noch in der zusammengeschusterten Einzelteil-Küche, mit der wir vor ca. 18 Jahren angefangen haben. Damals stückelten wir die Küche aus billigen Baumarkt-Schränken und freistehenden Elektrogeräten zusammen. Mit der Zeit wurde das Ensemble durch schönere Griffe, durchgehende Arbeitsplatten sowie einen Einbauherd gepimpt. Aber nach so langer Zeit und einigen Umzügen und den entsprechenden Umbauten... das Ding ist platt, fixundfoxi, im Eimer, tuttokaputto!

Am Samstag gingen wir zum Küchenfachmarkt, schauten uns um, verwarfen alle vorher ausgedachten Pläne, suchten uns ein Modell aus und stiefelten zum Chef des Ladens. Der hatte kurz darauf einen Termin, also drückten wir ihm unseren fein aufgezeichneten Plan mit allen wichtigen Daten in die Hand, gaben ihm ein Grundgerüst unserer Wünsche und Vorstellungen und waren gespannt, was er daraus machen würde.

Gestern stellte er uns vor, was er sich für uns überlegt hatte. Boah! Der Mann hat ein Superspürnäschen! Er hatte wirklich nicht viele Informationen. Kennt uns nicht. Und hat uns trotzdem eine Küche geplant, wie sie - man bedenke das Budget!!! - nicht besser zu uns passen könnte. Einige würden sicher sagen, dass man hier und da noch was verbessern kann. Klar. Für mich persönlich ist das eine Küche, bei der ich keinerlei Kompromisse eingehen muss. Jeder Zentimeter ist sinnvoll genutzt. Die Optik passt. Die Accessoires passen. Ich bin happy und kann es kaum abwarten. Ende August isses soweit. Bis dahin ist noch einiges zu tun und ich werde sicher berichten - und Vorher/Nachher-Bilder zeigen :)

Hier mal der Computerausdruck des Plans. Unten sieht man ein Farbmuster der Arbeitsplatte (Olive schwarzbraun). Der Rest wird weiß (Hochglanz).


Sonntag, 27. Juni 2010

Gedankenkarussell

Ich weiß... ich nerve damit. Aber ich verknote mir seit dem frühen Morgen das Hirn und schreiben hilft nun mal. Wer nix mehr über mangelnde Geduld und nur langsame Genesung lesen möchte, dem gebe ich hier und jetzt die Gelegenheit, schnell wegzuklicken *schieflächel*

.
.
.
.
.
.
.

Noch da? Ok... aber nur auf eigene Gefahr - ich habe gewarnt!

Ich soll mich ja morgen bei meiner Ärztin melden, ob ich mir zutraue, wieder ins Büro zu gehen. Gestern war ich total guter Dinge... mir tat kaum was weh, ich fühlte mich zum ersten Mal seit der OP fast wieder fit und wohl. Die Nacht war dann blöd. Ich konnte kaum anders als auf dem Rücken liegen und heute tut mir - aus welchem Grund auch immer - der olle Wanst wieder weh wie vor dem wunderbaren Samstag.

Shit! Ich meinte zum Mister, dass ich zuhause ja auch lange am PC rumsitze. Der Mister meinte, hier säße ich ja auch wirklich lange Zeit nur rum. Im Büro flitze ich immer zwischen PC und Drucker... und den anderen Büros... und dem Aktenschrank... und dem Archiv... usw. hin und her.

Ich bin hin- und hergerissen. Es muss eine Entscheidung her! Sollte es morgen früh genau so sein wie jetzt in diesem Moment, werde ich mich noch den Rest der Woche krankschreiben lassen (Immerhin wäre es dann erst die 3. Woche nach dem Krankenhaus. Im Krankenhaus geisterten Aussagen herum, in denen von durchschnittlich 6 Wochen die Rede war *eeeek*).

Es wäre megablöd, wieder ins Büro zu gehen und es dann arg zu bereuen... Meine Genesung und Gesundheit sollten mir wichtiger sein als die Aktenberge. Neben Geduld muss ich das wohl auch noch lernen.

Freitag, 25. Juni 2010

49 Fragen

Hach, solchen Stöcken kann ich einfach nicht widerstehen... gefunden und aufgehoben hab ich's auf dem Gedankenspielplatz :)

1. Wann warst du zuletzt beim Frisör?
Am 02. Juni

2. Schminkst du dich?
Fast immer - MakeUp, Puder, etwas Rouge, Wimperntusche

3. Trägst du Röcke?
Superselten

4. Was trägst du nachts?
Nen Schlübber *g*

5. Welche Schuhgröße hast du?
39

6. Wie viele Paar Schuhe besitzt du (ungefähr)?
Ca. 10 Paar

7. Hast du eine Tätowierung oder ein Piercing?
Zählen normale Ohrlöcher als Piercing?

8. Wann warst du zuletzt beim Zahnarzt?
Im Februar (glaub ich...)

9. Mit wem hast du zuletzt telefoniert und wie lange dauerte das?
Mit meiner Freundin - etwa 30 Minuten
 
10. Gibt es eine Serie, die du regelmäßig schaust?
Dr. House und einige mehr *serienjunkiebin*

11. Warst du schon mal im Fernsehen?
Nicht, dass ich wüsste

12. Welchen Sport schaust du dir im TV an?
Nur Großveranstaltungen wie Fußball-WM und Olympiade

13. Hast du eine Phobie?
Spinnen lassen mich spontan in Schweiß ausbrechen und vor Höhe hab ich Angst.

14. Hast du dir schon mal gewünscht, ein Mann zu sein?


15. Welche Zeitschriften liest du
Stern oder auch mal Gala, Bunte, InTouch - ausschließlich im Wartezimmer oder beim Frisör.

16. Wo verbringst du mehr Zeit, vorm PC oder TV?
Ich denke mal 50:50

17. Wann warst du zuletzt in der Disco?
Das muss kurz nach dem Aussterben der Dinosaurier gewesen sein.

18. Welche Tiere magst du gar nicht?
Zecken

19. Wenn du jetzt auswandern müsstest, wohin würdest du gehen?
Ich habe nicht die leiseste Ahnung.

20. Bist du in der Schule mal sitzen geblieben?
Nein

21. In welchem Fach warst du besonders schlecht?
Physik

22. In welchem besonders gut?
Englisch

23. Wie viele Sprachen sprichst du?
Deutsch (incl. Saarländisch *g*), Englisch und bruchstückhaft schlechtes Französisch

24. Welche Sprache würdest du gerne lernen?
Japanisch

25. Liest du in Zeitschriften dein Horoskop?


26. Beherrschst du ein Musikinstrument?
Nicht wirklich... ich kann keine Noten lesen... das ist eher kontraproduktiv :)

27. Kannst du tanzen?
Ähm... ich kann wild abzappeln, wenn ich alleine bin... gilt das? *lach*

28. Was machst du nachts, wenn du nicht einschlafen kannst?
Mich ärgern

29. Hast du ein Lieblingsgesellschaftsspiel?
Rommé, Trivial Pursuit, Siedler, Zug um Zug

30. Wohin ging dein bisher weitentferntester Urlaub?
Italien *seufz*

31. Wann warst du zuletzt auf einem Konzert?
2005 - Phil Collins in Düsseldorf

32. Welche CD hast du dir zuletzt gekauft?
Jason Mraz - We sing. We dance. We steel things.
(hat mir der Mister gekauft *knutsch*)

33. Hast du dich schon auf der Arbeit krank gemeldet,
weil du einfach keine Lust hattest?

Nein

34. Hast du schon FKK gemacht?
Nur ein einziges mal oben ohne... vor Jaaaaahren

35. Hast du schon Bungee-Jumping oder Fallschirmspringen gemacht?
NEIN *kreisch* (siehe Punkt 13)

36. Welches Zweirad fährst du?
Ein silbernes Fahrrad... manchmal

37. Wann hast du zuletzt die Fenster geputzt?
Wenn ich mir die Teile so ansehe... vor 4-5 Jahren *örks*

38. Wann zuletzt Wäsche gebügelt?
Am Dienstag... und hab Mecker kassiert... zu Recht...

39. Wann hattest du die letzte Auseinandersetzung
mit deinem Partner wegen des Fernsehprogramms?

Wozu gibt's den Zweitfernseher im Gästezimmer? :)

40. Küsst du deinen Partner täglich?
Ich glaub schon...

41. Öffnest du die Post, die an deinen Partner adressiert ist?
Wenn's Versicherungskram ist, ja... muss ich ja eh erledigen *augenroll*

42. Wirst du laut, wenn du streitest?
Ja. Nenn mich HB-Männchen... *schäm*

43. Hattest du schon mal ein Blind Date?


44. Hast du dich schon mal in einen verheirateten Mann verliebt?
Nö, ich hab den Mann, in den ich verliebt war/bin, geheiratet

45. Was war dein erstes eigenes Auto?
Ein quietschorangener Ford Fiesta

46. Bist du bei der Führerscheinprüfung mal durchgerasselt?
Jupp. Bei der praktischen... es war schrecklich

47. Wo muss die Tanknadel deines Autos stehen, damit du tanken gehst?
Spätestens, wenn der Bordcomputer sagt, dass ich max. noch 20 km fahren kann *g*

48. Hast du schon mal ein Auto zu Schrott gefahren?
In Etappen... ja *g*
Der Fiesta hatte auf jeder Seite Macken...

49. Warum hast du bei dieser Umfrage mitgemacht?
Hab ich evtl. Hundegene?
Ich kann kaum einem Stöckchen widerstehen :)


~ Freitags-Füller ~

  1. Was einmal Tugenden waren, wird heute oft mit Füßen getreten.
  2. Mein Herz schwankt zwischen Selbstannahme und Selbstzweifel.
  3. Auf meiner Mailbox herrscht gähnende Leere.
  4. Roseanne reloaded, so würde mein Leben als Fernsehserie heißen.
  5. Du merkst, dass du alt wirst, wenn das morgendliche Aufstehen von komischen Knackgeräuschen in den unmöglichsten Körperstellen und allgemeinem Geächze begleitet wird.
  6. Das unser Dauerlos bei der Aktion Mensch gewonnen hat, wäre eine gute Nachricht.
  7. Was das Wochenende angeht:
  • Heute Abend freue ich mich auf  ein leckeres Grapefruit-Weizen
  • für morgen habe ich den-Mister-durch-den-Haushalt-scheuchen geplant und
  • am Sonntag möchte ich begeistert jubeln :)
 Vielen Dank an Barbara :)

Donnerstag, 24. Juni 2010

Heute

Ich hatte heute nen Nachsorgetermin bei meiner Frauenärztin. Wir sprachen. Sie untersuchte. Sie schallte. Mit dem Ergebnis, dass alles so ist wie es sein soll. Nicht so, wie ich es gerne hätte... aber diesbezüglich hat sie mir Geduld (jaahaaaaa doch) und Ruhe verordnet. Es darf noch zwicken und zwacken. Es heilt zwar alles prima aber das dauert eben eine Weile. Ich darf auch immer noch so schlapp und schnell erschöpft sein. Weil mein Körper immer noch die Narkose verstoffwechselt. Damit hätte ich nun gar nicht gerechnet aber auch das scheint eben eine Weile zu dauern. Wie immer - GEDULD!!!!

So ein Ultraschall sieht übrigens extrem langweilig aus, wenn da nur noch so wenig vorhanden ist. Statt Gebärmutter Darmschlingen zu sehen... irgendwie merkwürdig... aber dafür hab ich mal wieder ne Zyste. Gar nicht mal so klein. Der Körper sollte diese Zyste alleine loswerden. Aber trotzdem muss in 5-6 Wochen wieder kontrolliert werden. Eines ist sicher - rausgeschnitten wird nix mehr *trotzigbin*

Krankenscheintechnisch hätte mich die Ärztin stumpf noch weitere 2 Wochen krankgeschrieben. In meinem Kopf sah ich sofort Bilder von unerledigter Arbeit auf meinem Schreibtisch. Zu erfassende Aufträge. Zu erfassende Tageszettel. Zu schreibende Ausgangsrechnungen. Zu erfassende Eingangsrechnungen. Und so weiter. Und so fort.

Mir entfuhr ein quietschiges *nachluftschnapp* und bei meinen entgleisenden Gesichtszügen musste die Ärztin lachen. Ich musste ihr versprechen, dass ich mich am Montag (so lange bin ich derzeit krankgeschrieben) melde und ganz ehrlich (!!!!) berichte, wie's mir geht. Dann sehen wir weiter. Also hoffe ich auf einen unglaublichen Gesundungsschub über's Wochenende!

Mein Chef (seines Zeiches bekanntlich der beste der Welt) trug's mit Fassung. Der für Samstag angesetzte Betriebsausflug wurde - entgegen meines ausdrücklichen Wunsches - abgesagt. Das Team (6 Kollegen und 2 Chefs) möchte mich dabei haben. Ich schwanke stark zwischen Rührung und schlechtem Gewissen. Die Rührung überwiegt *schnief*

Mittwoch, 23. Juni 2010

Stolz isser :)

Endlich fallen die ollen Milchzähne aus. Immerhin wird er bald 7. Seine große Schwester fing schon mit 5 an...

Gerade die oberen Schneidezähne hatten sich - bedingt durch die schon nachrückenden neuen Zähne - in letzter Zeit lustig in alle möglichen Richtungen verschoben. Sieht jetzt eindeutig besser aus :)


Und die Mörderlücke stört kein bisschen beim unermüdlichen Plappern *g*

Dienstag, 22. Juni 2010

Sommeranfang

Soll:
  • 25°C plus
  • Sonne
  • Heizung nur für Warmwasser
  • Balkon bzw. Terrasse bzw. Garten
  • Sonnenschirm und/oder Sonnenbrille
  • dünne Flatterklamotten
  • nackte Füße
  • abends ein gekühltes Apfel-Weizen zum Fußballgucken
  • Herrlich!!!

Ist:
  • 13°C
  • Wolken
  • Heizkörper aufgedreht
  • Fenster zu / Balkontür zu
  • Pulli
  • Socken
  • mit Wolldecke auf der Couch
  • heiiiiiißer Kakao zum Fußballgucken
  • Doof!!!

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Es ist früh am Morgen. Die Sonne scheint. In der Waschküche liegen 3-4 Wäschehäufchen und warten auf die finale Sonnenbestrahlung. Meine (gleich frischlackierten) Zehen möchten zu gerne heute in der Sonne rumwackeln. Und der seit heute Morgen recht zahnlose Plapperflummi hüpft auch lieber mit kurzen Hosen durch den Garten. Heute könnt's was werden *guterdingebin*

Montag, 21. Juni 2010

Geduld


Wikipedia sagt:

Das Wort Geduld (auch altertümlich: Langmut) bezeichnet die Fähigkeit, warten zu können. Oft gilt Geduld als eine Tugend; ihr Gegenteil ist die Ungeduld.
Als geduldig erweist sich, wer bereit ist, mit ungestillten Sehnsüchten und unerfüllten Wünschen zu leben oder diese zeitweilig bewusst zurückzustellen. Diese Fähigkeit ist eng mit der Fähigkeit zur Hoffnung verbunden. Geduldig ist auch, wer Schwierigkeiten und Leiden mit Gelassenheit und Standhaftigkeit erträgt.

~~~~~~~~~~~~~
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
(Aus Afrika)

Die Geduld nicht zu verlieren, auch wenn es unmöglich scheint - das ist Geduld!
(Aus Japan)

Der Baum der Geduld hat bittere Wurzeln, trägt aber süße Früchte
(Quelle unbekannt)

Geduld und Ruhe sind keine Rennpferde, aber gute Zugpferde.
(Quelle unbekannt)

~~~~~~~~~~~~~

Gehört definitiv nicht zu meinen herausragendsten Eigenschaften. Sollte ich lernen. Warum bin ich so ungeduldig mit mir selbst. Warum kann ich nicht einfach unbeschwert rumlungern und es genießen? Warum zeckt es mich an, dass mein Körper noch ne Weile braucht? Ein Teil von mir steht mit erhobenem Zeigefinger vor mir und sagt: "Hallo? Die OP ist gerade mal 14 Tage her!!! Füße hoch und gut isses!" Der andere Teil sagt zähneknirschend: "Jaahaaaa... mach ich doch.... "

Freitag, 18. Juni 2010

~ Freitags-Füller ~

  1. Können wir jetzt bitte mal dauerhaft Sommerwetter haben???
  2. Nichts ist besser als das Gefühl, geliebt zu werden.
  3. Man stelle sich vor heißt auf Schwedisch "tänke sig" :)
  4. Einige Menschen finden mich bestimmt seltsam und eigenartig.
  5. Heute um halb 2 sitzen die Kinder und ich voll ausgestattet (mit Fahnenschminke, Klapperhänden und Uwe Seelers Vuvuzelas) vor der Glotze und feuern unsere 11 an... während der Mister das Public Viewing "bewachen" muss und kaum was mitbekommt
  6. Eis... das könnte ich momentan täglich essen.
  7. Was das Wochenende angeht:
  • Heute Abend freue ich mich auf nix besonderes - bin "alleine" (Plapperflummi im Bett, Töchterlein über's Wochenende bei einer Freundin, Mister beim Englisch-Kurs)
  • für morgen habe ich weiterhin braves Ausruhen und Füßehochlegen geplant und
  • am Sonntag möchte ich damit fleißig weitermachen *g*
 Vielen Dank an Barbara :)

Donnerstag, 17. Juni 2010

Okeeeee...

Der Mann meiner Freundin gibt Nachhilfestunden - in allen wichtigen (!!!!) Fächern. Heute Vormittag berichtete sie von - ich zitiere - der besten Ausrede EVER!

Schüler: "Ich kann heute nicht zur Nachhilfe kommen. Morgen schreiben wir ne Mathe-Arbeit und ich muss noch lernen!"

Okeeeee... *schmunzel*

Mittwoch, 16. Juni 2010

Meldung aus dem Lazarett

Erst mal ein Rückblick. Mangels Privatversicherung und aufgrund akuter Unlust, pro Tag 90 Tacken für Einzelzimmerbelegung hinzublättern lag ich in einem 3-Bett-Zimmer. Nicht wirklich dolle... aber es gibt auch wirklich schlimmeres.

(Ich landete übrigens im gleichen Zimmer und sogar gleichen Bett wie im Februar *g*)

Rechts neben mir lag zuerst eine überaus nette Dame aus Armenien. Sie hatte die gleiche OP wie ich, bloß mit dem Glück, ohne Bauchschnitt auszukommen. Sie war wahnsinnig freundlich, zuvorkommend, aufmerksam und fürsorglich. Der Wahnsinn. Sehr angenehm und wohltuend.
Abgelöst wurde sie von einer ebenso netten und sympathischen Russin auch Kasachstan.
Mit beiden Frauen hatte ich schöne Gespräche und wir konnten auch prima mit- und nebeneinander schweigen.

Anders sah die Sache mit der Dame links neben mir aus.
Hut ab vor alleinerziehenden Müttern von 6 Kindern, die auf jeden Cent achten müssen. Ich habe Mitleid mit Menschen, die in den ältesten und zerrupftesten Klamotten rumlaufen. Mein Verständnis beginnt zu wanken, wenn es offenbar nur ein einziges Paar sehr löchriger Strümpfe gibt, die 5 Tage getragen werden. Wenn eine solche Person dann in sehr regelmäßigen Abständen nach draußen geht, um zu rauchen.... aber nur ein einziges Mal in 5 Tagen den Weg zur Dusche findet... dann finde ich es einfach nur noch *börks*

Wenigstens hatte sie nix dagegen, das Fenster immer sehr weit geöffnet zu halten *seufz*

Egal. Ist vorbei. Ich bin zu Hause. Hier schnappt sich jeder täglich frische Unterwäsche und Socken und die Dusche wird ebenso häufig frequentiert. Darüber bin ich sehr dankbar :)

Noch kurz zu meinem aktuellen Zustand. Ich kam zwar schnell wieder auf die Beine, aber jetzt scheint das alles etwas zu stagnieren. Laut Docteuse aber kein Grund zur Beunruhigung. Die Abschlussuntersuchung war völlig in Ordnung. Die Beschwerden (und Schmerzen), die ich habe, darf ich haben. Sie sind situationsbedingt normal. Nicht wirklich schön... aber normal. Aber dagegen gibt es ja Schmerzmittel und ich habe keine Angst, sie ungeniert einzuwerfen!

Mehr zu schaffen macht mir, dass ich mich einfach nur schwach fühle. Ich liege die meiste Zeit irgendwo rum. Hinlegen und aufsetzen tut weh. Langes Sitzen auch. Längeres Stehen ebenso. Und ich bin innerhalb eines Wimpernschlags erschöpft. Als brauche mein Körper sämtliche Kraft, um zu heilen. So isses wohl auch... aber es fühlt sich doof an. Ich kenne mich so nicht und es fällt mir schwer, das zuzulassen. Im Krankenhaus war das kein Problem. Da hatte ich außer Rumliegen eh nix zu tun. Aber zuhause fällt es mir wirklich schwer. Keine Bange - ich tu's trotzdem. Weil mein Körper mir deutlich sagt, dass er es braucht *seufz*

Montag, 14. Juni 2010

12 von 12 ~ Juni (besser spät als nie)

Sorry... eher ging's nicht... aber nachträglich herzlich Willkommen zur 12von12-Fotostrecke im Juni. Mein Bodydouble Muddi zeigt mal flott den laaaangweilen Klinikalltag :)

Muddi fällt dem Mister um den Hals, weil er extra die Kamera ins Krankenhaus gebracht hat. Liebe oder Bloggerwahnsinn? Beides! *lach*

Muddis Hauptbeschäftigung

Muddi hat Blümelein im Zimmer *freuuuu*

eins hab ich noch

Muddis täglicher Grinser - der Knopf neben der Toilette (kaum verwunderlich, dass ich ein paar Tage leicht verstopft war *g*)

Heute hatte Muddi nen schwedischen Tag :)

Muddi und die unvermeidliche Teekanne

Wahnsinnsaussicht, oder? 

3 Bücher in 7 Tagen!!!

Muddi steckt in wuuuuuunderschönen Strümpfen

WM auf sehr kleinem Bildschirm - aber immerhin mit 1a-Zimmerservice!

Muddi versorgt die Narbe


Vielen Dank für's Gucken :)

Hier bei Caro gibt's wie immer den besten Sekretär

Die 1. Nacht...

... im eigenen Bett.

*SEUUUUFZ*

War das schön. Ich bin froh, wieder zuhause zu sein. Zwar spüre ich, dass ich längst noch nicht wieder fit bin (im Krankenhaus dachte ich noch, ich könne bald wieder Bäumchen ausreißen... nee, lieber nicht)... aber wie sagte Dorothy mit den roten Schuhen schon vor vielen Jahren? Am schönsten ist es zu Hause! So isses!



PS: Gleich liefere ich noch Bilderchens nach... und es wird sicher noch ein KH-Bericht folgen :)

Sonntag, 6. Juni 2010

Bis bald...

... denn heute findet außer Kofferpacken und leicht nervösem Auf-der-Couch-Rumhibbeln nicht mehr viel statt.

In diesem Sinne ein frohgemutes
"Tschüss - bis in ein paar Tagen!"

Der liebe Mister wird sich bestimmt zu dem ein oder anderen Befindlichkeits-Update hinreißen lassen *g*
Wer also neugierig ist, der folge diesem Link ==> *click*

Freitag, 4. Juni 2010

Mein Tag...

... lief erfreulicherweise ganz anders ab als geplant!

Ich sollte heute Morgen um 10 Uhr zur Voruntersuchung im Krankenhaus sein. Vorher noch schnell in die ganz andere Richtung zum Hausarzt, um die aktuellen Blutwerte (Juchu - mein Ferritin ist von 5 auf 17 gestiegen - von 20-290 ist normal *g*) mitzunehmen und dann los. Um 9:40 Uhr war ich in der Aufnahme... um 10:10 Uhr auf Station. Bewaffnet mit nem dicken Wälzer und einer Flasche Wasser und damit rechnend, dass ich die nächsten 5 Stunden hauptsächlich mit Warten beschäftigt sein werde. Denn beim letzten Mal lief das genau so!

*mööööööb* Ich hab nicht einen einzigen Satz in meinem Buch gelesen, hatte kaum genug Zeit zum Ausfüllen der Fragebogen und Formulare. Es ging ratzfatz von A über B nach C und um kurz vor 12 war ich auf dem Weg zum Auto. Der Wahnsinn! Sehr schön *freu*

Weniger schön war die Aussage der Ärztin, dass erst in Narkose entschieden werden kann, wie denn nun die Gebärmutter rausgenommen wird. Entweder ganz ohne äußere Narben (ja bittebittebittebittebitte), oder mit gleichzeitiger Bauchspiegelung, um gleichzeitig von oben und unten arbeiten zu können (ok, damit kann ich gut leben) oder gar mit Bauchschnitt (och nööööööö).

Schuld ist wohl meine Innenleben. Der Weg bis zum Zielobjekt scheint lang (und das bei meiner geringen Körpergröße *staun*) und irgendwie scheint die olle Mutti nicht so mobil zu sein (wie de Herr... so's Gescherr *höhö*). Also erst mal Narkose, dann wackeres Gezuppel... dann evtl. 3 Löcher in den Bauch... oder eben Zweitschnitt in die alte Kaiserschnittnarbe *seufz*
Naja. Die werden's schon richten. Und ich bin einfach mal ganz optimistisch. Was bei der Aufnahme schon so flutschte, wird auch im OP mit dem geringsten Aufwand funzen. Jawoll!

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nach erledigtem Wochenendeinkauf dann gemeinsames Mittagessen. Damit hätte ich ja gar nicht gerechnet und fand es sehr schön! Das folgende Verdauungskoma Mittagsschläfchen fand ich auch sehr schön :)

Das Wetter ist herrlich. Heute verkraftet das auch mein Kopf und belästigt mich nicht mit doofen Kopfschmerzen. Doch... ein feiner Tag. So darf das Wochenende bleiben!

~ Freitags-Füller ~

  1. Ich habe gesehen, wie Klein Bella-Kätzchen selbstbewusst das Grundstück verteidigte *g*
  2. Der ganz frühe Morgen, wenn ich alleine meinen Milchkaffee schlürfte, ist für mich die schönste Zeit des Tages.
  3. In Kartoffelsalat gehören unbedingt knusprige Speckwürfelchen.
  4. Das Hausfrauen-Dasein ist ziemlich beknattert, wenn man es ganz genau betrachtet.
  5. Meine Füße stecken meistens in quietschgrünen Crocs.
  6. Das aktuelle Formations-Hickhack in NRW ist irgendwie lächerlich und nicht mehr ernstzunehmen, soviel zum Thema Politik.
  7. Was das Wochenende angeht:
  • Heute Abend freue ich mich auf nix besonderes, ich bin bestimmt platt vom Voruntersuchungs-Marathon, den ich gleich antreten werde und der sicher mehrere Stunden dauert.
  • für morgen habe ich einen Rundumschlag mit dem Putzlappen geplant und
  • am Sonntag möchte ich Koffer packen und die Stunden bis zum KH zählen *seufz*
 Vielen Dank an Barbara :)

Mittwoch, 2. Juni 2010

1 x 7 ~ Sinnesstöckchen

Sinnesstöckchen 
Los geht's!
  • Ich höre gerne Vogelgezwitscher; Wind, der sanft durch Bäume weht; herzhaftes, echtes Lachen; wunderschöne, die Seele berührende Musik 
  • Ich sehe gerne blühende Frühlingswiesen; vorbeiziehende Wolkenformationen; Sonnenuntergänge; meine Kinder beim Schlafen
  • Ich spüre gerne sanften Wind auf meiner Haut; frische Bettwäsche
  • Ich schmecke gerne alles mit Vanille; saftige Ananas; schmelzende Schokolade
  • Ich rieche gerne frische Luft (an der Wäsche, an meinen Kindern, an den Katzen...)
  • Der sechste Sinn sitzt in meinem Bauch und ich habe gelernt, ihm zu vertrauen!
  • Der Sinn, der mir am wichtigsten ist, ist definitiv und ohne Zweifel der Hörsinn. Weil kein Anblick, kein Geruch, kein Geschmack mich jemals so tief berührt... bis ins Innerste meiner Seele vordringt, wie Musik. Und da ist es ganz unterschiedlich... es geht durch fast alle Stilrichtungen. Mal ist es der Text, mal wunderschön komponierte Harmonien, mal etwas undefinierbares. Aber es geht ganz tief rein und strömt in Tränen aus den Augen.

Aufgehoben hab ich das Stöckchen wie immer bei Luna :)

Dienstag, 1. Juni 2010

Monats-Rückblick ~ Mai

Gelesen: a) Verblendung / b) Der Wächter 
Gesungen: *träller* Love... oh love... i gotta tell you how I feel about you... 
Gehört: "Isch liebe Deutscheland, ich liebe Deutscheland" (gestern Abend) 
Gesehen: Boston Legal 
Getrunken: immer noch Eisenbrausetabletten *börks* 
Gegessen: Eis (ich locke den Sommer *trotz*) 
Gekocht: zuletzt Hühnchen mit frischen Champignons 
Gefreut: 246 Punkte - yeah!!! 
Geknipst: siehe Rubrik "geblitzdingst" :)
Gelacht: über "Denny Crane" 
Geärgert: über den trödelnden Hermesversand 
Genäht: Taschen & TaTüTas 
Gekauft: neue Brillenbügel 
Gespielt: Fitz
Gefeiert: nix 
Gefühlt: Erleichterung, Dankbarkeit