Freitag, 7. Januar 2011

West Side Story

Ein wunderbarer Musical-Klassiker aus der Feder des grandiosen Leonard Berstein. Jedes einzelne Stück hat etwas ganz besonderes. Alle Emotionen werden musikalisch ausgedrückt und die Texte von Stephen Sondheim sind ebenso toll wie Bernsteins Kompositionen.

Gestern Abend bei der ersten Chorprobe des Jahres wurde ich von einer kurzen Glückswelle überrollt, als ein Notenheftchen mit Liedern aus West Side Story herumgereicht wurden. Doch mein innerliches Tschakka wurde jäh ausgebremst... denn wir singen die Lieder auf Deutsch.

Im ersten Moment fand ich das nur schade. Doch als wir dann mit "One Heart - One Hand" anfingen, wurde ich immer ärgerlicher. Wer hat diese Übersetzung verbrochen? Platt, emotionslos und nach dem Motto "Reim dich oder ich fress dich". Nix mehr mit metaphorischer Sprache und purer Romantik, die von unendlich großer Liebe singt... *seufz*

Den Supergau erlebte ich allerdings beim Durchblättern des Heftchens. "I feel pretty". Ein Lied voller Lebensfreude. Eine junge Frau entdeckt sich selbst völlig neu, seit sie frisch verliebt ist. Einfach süß. Und was passiert in der deutschen Version? Es bekommt den vielsagenden Text "Lalalala, lalalala, lalalala lalala lalaaaa".

I break together *SEUUUUUUFZ*

Kommentare:

  1. Schrecklich!!!! Welcher Kulturbanause hat denn da rumgepfuscht?

    AntwortenLöschen
  2. och nööö... und MÜSST ihr das jetzt so singen? Lassen die sich nicht umstimmen???

    AntwortenLöschen
  3. @ Poca: Das "Problem" ist das Mischungsverhältnis im Chor. Es geht durch alle Altersklassen. Und gerade die Alteingesessenen sind erstens stur und zweitens nicht des Englischen mächtig. Wenn wir englisch singen, bekommen diejenigen extra einen lautsprachlich "übersetzten" Text. Und dass wir diese Lieder nun deutsch singen, scheint festgelegt zu sein. Schade.

    Ich könnte es mal wie meine Freundin versuchen. Sie hat das Weihnachtslied "Hark now hear the angels sing" - welches wir natürlich auf Deutsch einübten *augenroll* - einmal konsequent auf Englisch mitgesungen... fiel gar nicht auf :) :) :) (sie sang aber auch sehr zaghaft bei dieser Trotzreaktion *g*)

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Schäfchen, Deinen Ärger kann ich sehr gut verstehen. Da wäre es ja besser, nur Deutsche Lieder zu singen, als diese Texte so zu verunstalten.
    Ganz liebe Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Da kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschließen! Ich kann ja verstehen, dass ein altersmäßig so gemischter Chor auch mal deutsche Texte singen will, aber dann soll man eben auch mal konsequent was suchen, was entweder ursprgl. schon deutsch war oder in der Übersetzung nicht lächerlich wirkt. Wenn man englische "Klassiker" so verhunzt, rollen sich doch auch den Zuschauern die Zehennägel hoch. Ich litt im Weihnachtsgottesdienst auch unter der deutschen Version von "Hark now hear..." - warum? Es gibt eine Menge schöner deutscher Weihnachtslieder, da muss man so was doch nicht machen! *seufz*

    AntwortenLöschen