Dienstag, 1. März 2011

Langweile?

Kommt hier nicht auf!

Teenietussi hatte gestern Schmerzen in der Schulter. Die waren über Nacht trotz Schmerzmedi so heftig, dass sie kaum schlafen konnte.

Zur Erklärung:
Vor ziemlich genau 8 Jahren hatte sie schon mal so eine Schmerzphase. Es fing in der Hüfte an, "sprang" dann in die Knie und am Ende in die Arme. Sie wurde ärztlich komplett auf den Kopf gestellt. Es standen mögliche Diagnosen wie Rheuma, Borreliose und sogar Leukämie im Raum. Gottseidank (das ist wörtlich zu nehmen) waren alle Befunde ok und wir - die damalige Kinderärztin und ich - einigten uns irgendwie zähneknirschend auf Wachstumsschmerzen.

Es ging vorbei und wir hatten Ruhe. Bis vor ca. 10 Tagen. Da fing es im rechten Knie an. Sprang ins linke. Wanderte in den Oberschenkel. Dann in die rechte Schulter und seit gestern in die linke - dort aber besonders schmerzhaft.

Also ging ich heute Morgen mit ihr zum Kinder- und Jugendarzt (die Kinderärztin hat zwischenzeitlich ihre Praxis aufgegeben und ist Amtsärztin geworden). Der schaute sich das kurz an und überwies uns sofort in die Kinderklinik mit dem Verdacht auf Rheuma. Er möchte das so schnell wie möglich abgeklärt haben und lässt Teenietussi dort komplett durchchecken. Uff!

Sie ging erst mal völlig in Tränen aufgelöst aus der Praxis. Ich konnte sie aber recht gut beruhigen und wir machten uns auf den Heimweg. Es musste einiges organisiert werden und Plapperflummi mussten wir ja auch noch irgendwie da mit einflechten.

Einen Telefonmarathon später dann los zur Klinik. Dort wurde eine sehr gründliche Anamnese gemacht und eine erste Untersuchung durchgeführt. Dann wurden ihr gefühlte 1,2 Liter Blut abgezapft, um alle möglichen Werte zu bestimmen. Als wir dann endlich ins Zimmer (mit einer anderen Tee-Nagerin aber leiderleiderleider ohne TV) kamen, wurde sie auch merklich ruhiger. (Dass ihre Freundinnen sie ab da zusimsten, tat ihr wohl sehr gut) Sie warf mich dann mehr oder weniger raus. Also ab nach Hause, damit Plapperflummi seine Hausaufgaben machen konnte. Jetzt ist der Mister auf dem Weg ins KH, um ihr noch ein wenig Gesellschaft zu leisten.

Morgen früh werde ich wieder bei ihr sein. Mein Chef (erwähnte ich schon mal, dass ich den besten der Welt habe?) hat da gottseidank Verständnis... auch wenn eine Krankschreibung auf Teenietussi nicht geht (sie sei ja schließlich nicht mehr klein!). Ich werde berichten!

Kleine, mittlere sowie große und Stoßgebete werden sehr gerne angenommen *schieflächel*

Kommentare:

  1. oje, das liest sich gar nicht gut :-( - denk an euch und drücke däumchen *quetsch*

    lg

    susanne

    AntwortenLöschen
  2. bimmelbimmelläut!
    Ich drücke die Daumen und hoffe, dass die Götter in Weiß beim Tee-Nager des Rätsels Lösung finden. Vielleicht war es ja nur eine Auszeit in der Klinik. Mal weg von Schafi-Mutti.
    Im Ernst, ich drücke die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist.
    Launometer: Überrannt werden? Wo kann ich den herbekommen? Finde ich putzich.

    LG die Mauve und ihr Fellschoner Panse

    AntwortenLöschen
  3. Ich drück die Daumen, dass das genauso schnell wieder verschwindet, wie es gekommen ist.

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsch euch alles Gute! Da merkt man wieder, wie klein manchmal die eigenen Sorgen sind!

    AntwortenLöschen
  5. ich drücke auch die daumen und hoffe das sich rheuma nicht bestätigt!

    lg ines

    AntwortenLöschen
  6. Oh jemine, da wünsche ich ihr gute Besserung.

    Sowas ist ganz blöd, ich kenn das aus eigener Erfahrung. Ich krieg solche "Anfälle" immer, wenn irgendwas in mir nicht stimmt. Also, wenn es mir nicht gut geht, mir selbst aber gar nicht bewusst ist, dass mich etwas grämt.

    Dann hilft nur Spurensuche und so lange alle Themen, die einem einfallen abklappern bis entweder Tränen fließen oder ich wütend irgendwo gegenboxe. Das bedeutet dann: wunden Punkt gefunden.

    Ich wünsche ihr sehr, dass es weder Rheuma, noch sonst irgendeine chronische Geschichte ist. Für so einen Mist ist sie einfach viel zu jung.

    Alles Liebe

    Pony

    AntwortenLöschen
  7. Ach herje...da drücke ich auch ganz fest die Daumen...

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Ich drück auch ganz fest die Daumen, dass es ihr ganz schnell wieder besser geht und sich der Verdacht auf Rheuma nicht bestätigt.

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  9. Wenn tatsächlich der Verdacht auf rheuma besteht, würde ich das von einem Rheumatologen klären lassen. Hoffentlich ist der Befund negativ.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ich schicke Euch alle Stoßgebete dieser Welt und hoffe, daß es sich als falscher Alarm rausstellt!

    Ich drücke und denke an Euch!

    Darla

    AntwortenLöschen
  11. fühlt euch gedrückt! alles wird gut, das hoff ich ganz ganz doll!
    lg
    kerstin

    AntwortenLöschen
  12. oh je :( ich drücke die daumen das nix ist!!!
    GLG

    AntwortenLöschen
  13. Oh man :( Ich schicke euch und besonders der Teenetussi ein riiiiieeeesen Stoßgebet zum Himmel ...

    SO was braucht kein Mensch und schon garnicht Teenetussis...

    Herzliche Grüße und lieb drück
    Frau Muschel

    AntwortenLöschen
  14. Auf mein Gebet kannst du zählen! :)

    AntwortenLöschen
  15. Ich hoffe auf Wachstumsschmerzen... und drücke die Daumen dafür.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen