Mittwoch, 27. April 2011

Naturgesetz - Klappe - die 5.

Diese Rubrik muss mal wiederbelebt werden *g*

Klar, dass genau 1,47 Sekunden nach dem schallenden "Mamaaaaa - die Toilette ist verstopft!!!"-Ruf mein ganzer Verdauungs- und Ausscheidungsapparat auf akute Überfüllung schaltet und es wirklichwirklich dringend wird...

Aber keine Panik. Den latrinalen Wasserstau konnte die unerschrockene Hausfrau  mit etwas Gestochere und 3 Litern kochend heißem Wasser beseitigen. Und dann mit einem leisen Seufzer die Tür abschließen und loslassen... *räusper*

.

Kommentare:

  1. da hab ich einen dialog für dich, passend zum thema. du schmeißt dich weg!

    titel: "große haufen"...

    http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/19886/Grosse-Haufen

    ...du musst dir nur leider die mühe machen, die adresse in die adresszeile deines browsers zu kopieren. aber es lohnt sich ;-)


    (also, ICH hab tränen gelacht!)

    AntwortenLöschen
  2. *feix* ich liebe Dein (en)? Blog...echt ma jetzt ich habe gerade Tränen gelacht...ich hoffe alles wieder bestens?

    Ganz liebe Grüße
    anja

    AntwortenLöschen
  3. Klo kaputt, Waschmaschine ärgert dich, Teenietussi fast vergessen, also dein Leben ist auch kein Spaziergang!!!

    AntwortenLöschen
  4. oh man.... es gibt "Dinge", die werden, wenn sie kalt werden nun mal fester! Dann hilft unter anderem auch heißes Wasser. Eine Entkalkungstablette danach ist auch ganz gut. So.. genug der Hausfrauen Tipps :-)

    AntwortenLöschen
  5. Danke Hans :)

    Diesen Tipp (für kleinere Verstopfungen in Abwasserrohren!) gab mir vor Jahren mein Schwiegervater - seines Zeichens Gas-Wasser-Scheiße-Meister *g*

    AntwortenLöschen
  6. Und heißes Wasser "sprengt" nicht die Schüssel? Immerhin ist die ja solche Temperaturen nicht gewöhnt.

    AntwortenLöschen