Montag, 23. Mai 2011

Gut vs. Blöd

Gut:
Heute war Plapperflummis Termin beim Dipl. Psych.
Die Vorgeschichte ist hier und hier nachzulesen.
Der Flummi wurde fast 90 Minuten getestet. Er fand's total super und hat voller Enthusiasmus mitgemacht. Nächste Woche ist die Abschluss-Besprechung. Ich bin immer noch gespannt.

Blöd:
Wenn man den ganzen Tag mittelschwere Horrormeldungen über den EHEC-Erreger im Radio hört... und dann beim Kurz-Shopping 3 Verkäuferinnen zuhören muss, die sich über ihre aktuellen Durchfall-Probleme unterhalten *örksörksdoppelörks*

.

Kommentare:

  1. Igitt, WAS für ein Virus?

    Ich merke gerade, dass ICH den ganzen Tag nicht Radio gehört habe...!

    Papagena

    AntwortenLöschen
  2. @ Papagena: Dieser Virus hat aktuell um die 80 Personen in Deutschland betroffen bzw. ins Krankenhaus gebracht. Neben sehr starken Durchfällen kann er auch die Nieren schädigen. Nicht sehr erfreulich, das Ganze...

    AntwortenLöschen
  3. ... und es kann tödlich enden. in niedersachsen schweben zwei patienten in lebensgefahr - sie liegen im koma ...

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Schäfchen :o)

    Zu Punkt "Gut": ich bin auch sehr gespannt.

    Zu Punkt "Blöd": Ich bekomme es auch über das Radio mit, und stelle fest, dass wir die empfohlenen Hygieneregeln als Selbstverständlich in unserem Alltag intus haben, ob mit oder ohne Erreger (und muss da wieder einmal an meine Mutter denken, die ich vor einer Ewigkeit mal ordentlich in den Senkel gestellt habe, weil sie ihren Apfel einfach ohne Waschen verzehrte. Nicht wegen ihr sondern weil meine Kinder nebendran saßen *bösguck**schnaub*)
    Angst habe ich (noch) keine, bei der Schweinegrippe war´s schlimmer, da war ich schwanger und hatte dann ein Neugeborenes nebst 2 Schulkindern *waaaah*

    Schrecklich finde ich, wie schnell sich dieser Erreger verbreitet....

    Hoffen wir, das er, wie die anderen auch, spurlos an uns vorbei ziehen, und beten wir, dass schnellstens Medikamente gefunden werden, die helfen und heilen.

    Liebgruß Frau Muschel

    P.S.:Und den Verkäuferinnen hätte ich mal klar und deutlich gesagt, das ihre Durchfallprobleme nicht gerade Kundenfreundlich und Umsatzsteigernd sind....*örksörksörks*

    AntwortenLöschen
  5. Es wird gegen den Erreger leider keine Medikamente geben. Wenn aber die Hygiene eingehalten wird, kann man schon viel erreichen.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Schäfchen,
    wie erfreulich, dass sein Sohnkind die Test's so toll mitgemacht hat; ich muss mal die Vorgeschichte lesen gehen. Einer von meinen Boys hatte auch mal einen recht zeitintensiven Test - nach ner halben Stunde war nix mehr mit Kooperation; da fing er an das alles zu hinterfragen *aufregend war's

    Dieser Virus ist gemein; er tobt sich ja momentan hier bei uns im Norden übelst aus, und verbreitet sich langsam weiter. Ich hoffe, bettel und bete, dass man bald irgendwas findet was den Erreger eindämmt. Diese Verkäuferinnen - schlimmer, gehts nimmer, was?

    Grüßle aus Hamburg, Mae

    AntwortenLöschen
  7. Iiiiih. Und das Zeug wird über Körperkontakt übertragen. Doppeliiiih! :(

    AntwortenLöschen