Montag, 27. Juni 2011

Steuerfrust

Ich fand's ja schon merkwürdig, dass mein treues Steuer-Programm (WISO) mir dieses Jahr eine Nachzahlung ausrechnete. Sonst gab es immer eine winzige kleine Erstattung. Diesmal nicht. Weiß der schlaue Steuerfachmann Geier, warum...

Nun gut. Angesichts unserer Gehalts- und Steuerklassenverteilung durchaus nicht ungewöhnlich. Nehmen wir das also als gegeben hin, Betrag X nachzuzahlen.

Warum aber will das Finanzamt nun für das laufende Jahr den Betrag 2X als Vorauszahlung??? Muss ich das verstehen??? Ich werde da mal nachtelefonieren. Aber dazu brauche ich einen kühlen Kopf - also nicht heute *schiefgrins*

Kommentare:

  1. Das ist immer so,wenn man veranlagt wird.Dann muss man im Voraus zahlen.Mein Mann ist Beamter in Pension und er zahlt alle drei Monate im Voraus.Und das schon seit Jahren.
    LG Christa

    AntwortenLöschen
  2. Aber warum doppelt soviel wie die aktuelle Nachzahlung??? Das will mir nicht in den Kopp...

    AntwortenLöschen
  3. Die gehn nur auf Nummer sicher, wir zahlen auch im Voraus und das weil ich 1mal zuviel verdient habe. Der Hinweis, dass es 2010 und danach nicht mehr vorkommt (ich arbeite ja nicht für die Steuer) hat sie nicht erweicht.

    LG
    Annette, der einfällt sie sollte sich auch mal um den Kram kümmern.

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns sinds vier Raten. Nicht zu knapp. Ich finds frech, weil wir so gut wie nie nachzahlen. Das Geld könnt auch auf unserem Konto gute Zinsen bringen... aber dem ist man leider so ausgeliefert.
    Verstehe es wer will.

    AntwortenLöschen
  5. Boah, ich kann Dir gar nicht sagen, wie gut ich Dich verstehe....

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,

    ich rege mich auch immer auf,
    obwohl es sich nicht lohnt.
    Wir werden zu so vielen Sachen
    einfach gezwungen.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. @ Elisabeth:
    Ähm... ich frag mich immer, wie du darauf kommst, dass ich Petra heiße *lach* Das ist so meilenweit an meinem Namen vorbei...

    AntwortenLöschen
  8. Stimmt, die Geier wollen immer die doppelte Vorauszahlung. Unser Steuerberater konnte das aber abwenden. Die spinnen ja wohl..

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Hülfe, ich muss unsere Steuererklärung auch noch machen.....*aufschieb*

    Wenn du nachweisen kannst, dass deine/eure Einkünfte im kommenden Jahr geringer oder anders sind, werden die VZ entsprechend angepasst oder aufgehoben. Du musst das aber alles schriftlich machen. Einfach mal schnell anrufen genügt nicht, telefonische Auskünfte sind auch nie bindend.

    Beste Grüße von hier nach dort!

    AntwortenLöschen