Dienstag, 21. Juni 2011

Wunder gibt es immer wiehieder

*träller*

Das ist so unfassbar! Jeder, der meine beiden Fellnasen kennt, wird das bestätigen. Die mögen sich nicht wirklich. Die kloppen sich eher, als dass sie nett zueinander sind. Bloß, wenn beide z.B. sehr hungrig sind, sehen sie über die riesige Mauer der Eifersucht hinweg und scharwenzeln ein wenig umeinander herum. Aber das ist schiere Taktik... um dem Dosenöffner durch extremes Süßsein einen Zuckerschock zu verpassen, ihn kurzzeitig unzurechnungsfähig zu machen und ihm eine größere Portion aus den Rippen zu leiern.

Und jetzt das!


Die Katze liegt poofend auf der Katzendecke (auf der großen Sitz-Fensterbank)... der Katze schleicht sich maunzend ran, piepst ein paar Mal herzallerliebst und quetscht sich dazu!


Man beachte die unterschiedlichen Farben! Beide sind auf den ersten Blick schwarz. Aber Bella hat nen brünetten Touch - Toby ist tiefschwarz. Ulkig :)


Mittlerweile pennen beide sehr entspannt. Ich dagegen bin immer noch total platt ob dieser plötzlichen Eintracht...

Kommentare:

  1. *rofl* Die wollen nur beide auf den Platz, und keiner will nachgeben. ^^

    (So teilen unsere sich den Sessel. Ist nicht so, als hätten wir nicht zwei Sessel, und ein Sofa, und etliche kuschlige "Cats only"-Plätze...)

    Aber recht haste, süß sind die beiden. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Und nicht bestochen oder leicht sediert? *staun* Sachen gibt's...

    AntwortenLöschen
  3. ;) *gg* ebenfalls bestätigt: schwarze katzen sind unfotografierbar!! schrecklich ist das, finste nicht!?

    AntwortenLöschen
  4. Die haben bestimmt was größeres vor... *denk*

    AntwortenLöschen
  5. Lach, kommt mir sehr bekannt vor. Aina, die Conina normalerweise ankeift, sobald die näher als nen halben Meter an sie herankommt, hat diese kürzlich inniglich abgeputzt. Das mit dem Nettzueinandersein wenn es Futter gibt, ist hier auch so. Katzen sind in vielerlei Hinsicht immer wieder für Überraschungen gut. :)

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, das ist ja ulkig - und schön, dass es Toby wieder besser geht :) Ich glaube sowieso, dass Katzen viel intelligenter sind, als sie es uns wissen lassen. Unsere Mieze hatte nienieNIE Probelem mit Spiegeln, nein, hat sich sogar frech auf unseren Spiegelschrank gesetzt und unser SPIEGELBILD erwartungsvoll angeguckt und das Köpfchen gereckt, wenn dann die gespiegelte Hand tasächlich ihren Kopf berührte. Aber dann! Saß einmal plötzlich der freche Nachbarskater auf der anderen Seite des Erdgeschoss-Fensters, aus dem sie immer rausguckt und auch immer rein- und rausgelassen wird (und in dem sie bisher maximal ihr Spiegelbild gesehen hatte). Seitdem ist sie auch gegenüber Spiegeln eher misstrauisch und setzt sich nur hin, wenn Mensch im gleichen Zimmer ist :D

    Hach, das Leben ohne Mieze wäre doch ein Katzenjammer ;)

    LG aus dem Erzgebirge,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Kenne ich von unseren Katzendamen auch - sind aber immer nur seltene Momente. Letztens lagen sie gemeinsam auf meinen Schoß, keiner wollte nachgeben und sie haben sie dann arrangiert ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Einfach goldig! Man soll eben die Hoffnung nie aufgeben. LG :)

    AntwortenLöschen
  9. Wirklich süß die beiden, beim Kuscheln. Und das Bild zeigt wirklich: schwarz ist nicht gleich schwarz;)

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Kannste mal sehen. Vielleicht finden sie sich doch noch.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Ja, das kenne ich auch von unseren Beiden. Man rennt immer gleich wild nach der Kamera, wenn sie mal ausnahmsweise einträchtig nebeneinander liegen...
    LG, Erika

    AntwortenLöschen
  12. hahahaha... hab gerad gedacht, dass du über meine 2 tigerinnen schreibst.. die sind erstaunlicherweise genauso lieb zueinander wie deine zwei ;)

    AntwortenLöschen