Samstag, 2. Juli 2011

Gestern: lustig, schön & anstrengend

Ich musste gestern zum Augenarzt. Mein neuer Hausarzt stellt mich ja komplett auf'n Kopp und will alles mögliche abgeklärt haben. So auch, ob der Augenhintergrund bzw. die dortigen Blutgefäße in Ordnung sind - weil mein Blut gerne mal so hoch drückt *grins*

Also ab in die Praxis. Dort erst mal mit der Arzthelferin medizinischen Fachangestellten angelegt. Weil ich es immer wieder unmöglich finde, mit der Angst der Patienten zu arbeiten, um Untersuchungen zu machen, die man aus eigener Kasse zahlen muss. Die schnappatmende Dame notierte dann an entsprechender Stelle "ABGELEHNT" und damit durfte ich ins Wartezimmer abrücken.

Eine Voruntersuchung später 1. Vorstellung beim Doc. Der amüsierte sich über den Überweisungszettel. Weil mein Hausarzt nämlich auch "Hausärztliche Geriatrie" in seinem umfangreichen Stempel stehen hat und der Doc netterweise meinte, dass ich ja noch gar nicht sooo alt sei. Ein Blick in meine Augen brachte mir dann die Diagnose "Schöne Augen!". Aha - Danke. Los ging es mit den pupillenerweiternden Tropfen. 30 Minuten später wurde ich ordentlich aus allen Himmelrichtungen geblitzdingst ausgeleuchtet und die Diagnose wurde um "alle Gefäße gesund und unverändert" erweitert. Schön.

Nun wollte ich gerne noch geklärt haben, warum ich auf kurze Distanz neuerdings ohne Brille besser gucken kann. Lapidare Antwort: "Das ist bei Kurzsichtigen eben so. Sie sehen mit Brille (in der Weite) 100%. Und ansonsten haben Sie halt eine eingebaute Lesebrille. Nehmen Sie eben die Brille ab! So ist, das, wenn man älter wird!"    Da war es wieder, das Thema Geriatrie... *seufz*

Warum hab ich eigentlich immer das Gefühl, den Augenärzten die Zeit zu stehlen? Das geht mir immer so! Wobei der Typ jetzt wenigstens noch unterhaltsam war.

Nun denn - mit erweiterten Pupillen darf man nicht Auto fahren. Also ging ich mit Teenietussi - die den Job des Blindenhundes mit Einkaufsberatungsfunktion übernahm - in die Stadt. Wir waren sehr erfolgreich. Also sie war... will sagen: Sie hatte die Tüten voller hübscher Sachen und ich hatte die Wenigstens-etwas-will-ich-mir-kaufen-und-es-ist-sogar-reduziert-Kette als Beute.

Trotzdem - es war ein schöner Nachmittag. Alles in allem - mit dem Restprogramm des Tages - war es aber auch anstrengend! Und es ist wenig hilfreich, wenn dann am Samstagmorgen um 5:30 Uhr (!!!) Teenietussis Wecker eeeeewig piepst, weil sie vergessen hat, ihn auszustellen... und natürlich wurde nur ICH davon wach *gähn*
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen