Dienstag, 15. November 2011

Glück kostet 10 Cent

Zumindest war das heute bei mir so.

Ich huschte nach Feierabend kurz zu Feinkost Albrecht, um das nötigste einzukaufen. Während ich an der Kasse meine gar nicht so wenigen Artikel auf's Band schaufelte, stellten sich 2 Jungs hinter mir an. Ich schätze die beiden mal auf ca. 13 Jahre. Weil die Burschen nur einen einzigen Artikel hatten, bot ich ihnen an, sich schnell an mir vorbei zu mogeln. Die beiden grinsten mich nett an und verzichteten. Auf mein "Ehrlich? Ich biete das nur einmal an." erntete ich ein lächelndes Kopfschütteln.

So weit - so gut. Nette Kerlchen.

Als sie dann dran waren, sagten sie zur Kassiererin "Ähm... wir haben aber nur 90 Cent...". Die Kassenlady schnippte zurück "Das kostet aber 99 Cent!!!". Ich drehte mich kurzerhand um, wühlte kurz in meinem Geldbeutel und drückte dem kleineren der beiden Jungs 10 Cent in die Hand. Beide starrten mich mit offenen Mündern an, waren völlig überrumpelt,stammelten "Danke!" und lächelten dann bis zu den Ohren.

Kurz darauf auf dem Parkplatz kamen die Jungs nochmal zu mir und bedankten sich abermals sehr herzlich. Das hinterließ ein soooooo gutes Gefühl bei mir... das hält immer noch an :)

Und ehrlich. Diese erstaunten, dankbaren Gesichter... dieses glückliche, überraschte Lächeln... das war viel mehr wert als 10 Cent!



Kommentare:

  1. Wow, echt gut erzogen die beiden! Und ich hätte es genau so gemacht, weil dir fallen die 10cent im Geldbeutel sicherlich gar nicht auf...

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab´ das auch schon mal gemacht!
    Ja, Glück kann so günstig sein.

    AntwortenLöschen
  3. ich dachte kurz, sie wollten den einen Artikel unter deine schummeln...

    aber das waren doch brave Jungs!

    AntwortenLöschen
  4. Und wenn die Jungs wirklich sooo nett waren, macht frau das doch gerne... :-)
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  5. Schön ... einfach nur schön ... da bekomme ich Gänsehaut. Ja, so "günstig" kann man Glück manchmal bekommen. Bei uns sind es momentan 2 Fellnasen, die sich gaaanz langsam aneinander gewöhnen, die mich manchmal ein klein wenig lächeln lassen.

    Liebe Grüsse und ich sage auch "Danke"
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Richtig... so hätte ich es, glaube ich, auch gemacht. Hätten sich die Gören allerdings nicht dafür bedankt, dann wäre es sicher das letzte Mal gewesen. ;)

    Die Jugend ist dann doch nicht so schlimm, wie immer gesagt wird.

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Da wird's mir warm ums Herz :-)
    Und die Jungs haben auch dazu gelernt: es gibt noch nette Erwachsene (scheint sie ja echt überrascht zu haben).
    lg Tagpflückerin

    AntwortenLöschen
  8. Liebes Schäfchen,

    Freude, die wir anderen geben,
    kehrt ins eigene Herz zurück.

    In Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Altes Pfadfinder-Schaf, wa?

    Find ich aber korrekt und seeeehr nett.

    AntwortenLöschen
  10. Oh, SusiP's Antwort hat mich jetzt zum Lachen gebracht.
    Ich mag Deine Geschichte, und wenn die beiden dann auch noch so nett waren hast Du den Richtigen das Glück geschenkt. Geteiltes Glück, weil Dir hat es ja auch ein gutes Gefühl gegeben.
    Viele Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Eine wirklich schöne Anekdote aus dem Leben gegriffen :)


    Liebe Grüße :)

    Ps.: Da die gebackenen Lidschatten von Alverde sonst teurer sind/waren als die Abschminktücher, hast du dennoch ein Schnäppchen geschlagen, selbst wenn du die Reinigungstücher nicht nutzen konntest ;)

    AntwortenLöschen