Samstag, 30. Juli 2011

Status quo

  • Wetter: nass, kalt und nervtötend unsommerlich
  • Haushalt: gestern "rumgefutschelt" - Besuch darf kommen... aber sich bitte nicht genauer umsehen
  • Garten: ungemäht mit reichlich Spontangewächs - siehe Zeile 1
  • Katzen: lieber drinnen als draußen - siehe Zeile 1
  • Kinder: siehe Zeile 4
  • der Mister: schraubtbasteltfuhrwerkt leicht frustriert an seinem Rechner rum, der nicht so will wie er soll
  • ich: triefnasig, halsschmerzig, kratzhustig und ziemlich angeschlagen - ich würde es Sommergrippe nennen... hahaha... heute und morgen ist Schonprogramm angesagt, damit ich am Montag wieder fit bin. Denn dann kommt das liebe Possum zu Besuch *freu*
.

Donnerstag, 28. Juli 2011

Heute...

  • ... wurde Filius 8 Jahre alt. Der Wahnsinn. Er wurde doch gestern erst aus meinem Bauch geschnippelt? Er ist ein klasse Bursche. Voller Leben. Voller Ideen. Voller Gedanken. Hach... ich lieb ihn sooooo :)

  • ... wartete ich ab halb sieben auf das Geburtstagskind. Ich ging davon aus, dass er vor lauter Aufregung (immerhin hibbelte er seit Taaaaagen rum) schon sehr früh aus dem Bett purzelt. *mööööb* Er stand erst so um halb zehn auf der Matte *grins*
     
  • ... gab es keine Party. Weil Filius trotz mehrmaligem Nachfragen tatsächlich keine wollte. Kaum zu glauben, oder? Er wollte lieber mit uns zum Adventure-Golf. Das mussten wir leider wegen akuter WetterUNbeständigkeit auf später verschieben. Stattdessen ging es zum Bowling. Premiere für Filius und mich.

  • ... hatten wir beim Bowling ganz viel Spaß. Auch wenn ich völlig talentfrei bin... und demütigenderweise während der letzten Runde von der netten Angestellten gefragt wurde, ob sie mir lieber die Anti-Ratte(= Pudel beim Kegeln)-Bande hochfahren soll... was ich dankbar annahm *seufz*

  • ... hab ich meinen rechten Arm und vor allem das Handgelenk sowie die Finger derart sonderbar strapaziert, dass ich morgen sicher keinen Stift halten kann *kicher*

  • ... sitzt nun der Filius seelig auf der Couch und spielt glücklich sein neues Wii-Spiel.

  • ... war ein schöner Tag!
-

Dienstag, 26. Juli 2011

Hab ich's nicht gesagt?

Im warmen, sommerlichen, sonnigen und so herrlichen April hab ich's noch gesagt. Dass uns dieses wunderbare Frühlingswetter bestimmt einen kalten, regnerischen NichtSommer beschert.

So.

Meine Mom sagt immer, ich sei ne olle Unke. Aber wenn ich doch Recht habe?

Mist...

Samstag, 23. Juli 2011

Neue Regel

Keiner. Kein Mensch. Kein Tier. Niemand darf an einem freien Tag morgens um 5:50 Uhr (diese Uhrzeit ist aus aktuellem Anlass gewählt und steht symbolisch für morgendlichen Tiefschlaf!) einfach auf mich draufhüpfen und mir ins Ohr pfeifen!

Das gilt insbesondere für kleine, ach so süße Katzen mit chronisch verstopfter Nase!

Freitag, 22. Juli 2011

~ Freitags-Füller ~

  1. Ich halte meine Katzenviecher für liebenswert bekloppt :)
  2. Ich liege zwar nur zu 1/4 auf meinem Kopfkissen aber es muss weich sein.
  3. Es hört sich seltsam an, aber Einsamkeit lässt mich wahnsinnig viel Kraft tanken.
  4. Ich schaue mir körpergrößenbedingt fast alles von unten an.
  5. Ich glaube fest daran, dass der Sommer noch kommt!
  6. Bloggen ist meine nicht mehr ganz so neue Leidenschaft. 
  7. Was das Wochenende angeht:
  • Heute Abend freue ich mich auf ein paar Stunden sturmfreie Bude *yeah*
  • Für morgen habe ich Besuch von lieben Freunden und gemeinsamen Klönschnack geplant und
  • am Sonntag möchte ich das gemeinsame Grillen nach dem GoDi bei schönem Wetter (!!!) genießen.
 Vielen Dank an Barbara :)

Dienstag, 19. Juli 2011

Kleinscheiß

Filius und sein bester Kumpel haben beim Spielen im Garten den I.KEA-Tisch geschrottet. Den hab ich sehr gerne beim Wäscheaufhängen benutzt und er wurde auch von den Kindern noch benutzt... hin und wieder... für Lego oder so. Kleinscheiß. Aber ärgerlich.

Teenietussi hat beim Spielen im Garten - doch... wirklich... dafür ist sie noch nicht zu alt - eine ihrer (guten) Jeans geschrottet. Nicht, dass sie nicht auch noch Tobe-Klamotten hätte. Nicht, dass ich sie nicht immer wieder auffordern würde, diese dann auch zu tragen. Aber nö. Lass die Olle nur labern... die hat ja eh keine Ahnung. Und nun ist Teenietussi beleidigt, weil SIE die Hose geschrottet hat und ich nicht sonderlich erfreut darüber bin. Kleinscheiß. Aber ärgerlich.

Da erfreue ich mich halt ne Runde an meinem neuen Bügeleisen (ja, man wird sehr genügsam mit der Zeit), das wirklich abgeht wie Luzie. Oder an der heute eingetroffenen CD von Adele, die gerade läuft.

Oder daran, dass an dem weißen Alpenveilchen in der Küche überraschenderdings eine einzelne rosa Blüte aufgetaucht ist *wunder*

Samstag, 16. Juli 2011

Hochansteckend

Ich hab das hier als Handy-Klingelton (die Maus und ich sind immerhin aus einem Jahrgang *g*)



Das schallte eben beim Einkaufen quer durch den Laden, weil der Mister mich anrief. Fünf Minuten später stand ich an der Kühltheke. Neben mir ein Mann, der leise eben jene Melodie vor sich hin pfiff. *hihihi*




Doof sind aber diese extremen Temperaturschwankungen. Die lassen mich heute etwas durch die Gegend dusseln... mir ist schwindelig... mein Kreislauf schlägt Purzelbaum... ich fühl mich dumpf in der Birne *motz*
.

Freitag, 15. Juli 2011

~ Freitags-Füller ~

  1. Gestern hab ich das Gästeklo gestrichen (also die Wand... das Drittel über den Fliesen) in TÜRKIS :)
  2. Dass ich meinen Kaffee mal freiwillig und GERNE ohne Zucker oder Süßstoff trinken würde, hätte ich vor 6 Monaten nicht geglaubt.
  3. Ich könnte was erzählen über mich und mein Leben... ach... tu ich ja schon ;)
  4. Ein splitterfasernackter Mann, der in der Saunalandschaft am Pool vorbeisprintet sieht ziemlich lächerlich aus.
  5. Liebe ist ein Geschenk.
  6. Meine Lieblingssorte Eiscreme ist irgendwas schlotzigsüßsahnigcremiges.
  7. Was das Wochenende angeht:
  • Heute Abend freue ich mich auf den Lobpreisabend in der Gemeinde (eigentlich am Lagerfeuer mit Stockbrot etc.... aber ich glaube, das wird nix *skeptischrausguck*)
  • Für morgen habe ich Haushaltsgewurschtel und abendliches Rumhängen mit Freundinnen geplant und
  • am Sonntag möchte ich ausschlafen und meine RUHE!!!
 Vielen Dank an Barbara :)

Dienstag, 12. Juli 2011

12 von 12 ~ Juli

Herzlich Willkommen zur 12von12-Juli-Ausgabe.
Wie immer von und mit meinem Bodydouble Muddi :)

Eigentlich könnte ich ja jedes Mal die Fotos wiederholen... das öde Leben einer Hausfrau und Muddi Mutter... aber nöööö - das wird schön protokolliert *lach*

Erst mal ein prüfender Blick auf's Wetter

Dann den kleinen Burschen aus seinem Bett werfen...

und den haarigen Burschen in Teenietussis Bett kurz kraulen.
(Da sieht man deutlich ehemalige Wunde - die Haare wachsen jetzt nach)

Es ist nicht zu fassen - im Esszimmer wartet die Bügelwäsche...

... und im Flur steht die nächste Ladung für die Waschmaschine *seufz*

Knubbelfuß mit Knubbelzehen - aber dafür hübsch lackiert *g*

Alles muss von der kleinen in die große Handtasche... denn die Kamera muss mit ins Büro :)

Dort muss ich total unwichtiges machen.... *schredder*

... und auch ein paar Rechnungen schreiben!

Feierabend. Einkauf erledigt. Mittagessen klöppeln.

Frl. Juno zur Arbeit auffordern.

Füße hochlegen. Ein kurzen Päuschen, bevor ich Teenietussi zum Gemeindeunterricht bringen muss. Und da es sich nicht lohnt, für 90 Minuten nach Hause zu fahren... ab in die Stadt. Ich hab ein hartes Los... bei DEM Wetter *theatralischseufz*

Schankedön für's Gucken :)

Bei Caro gibt's wie immer die Liste der anderen FotoknipserInnen.
.

Sonntag, 10. Juli 2011

Ich kann es nicht!

Ich kann nicht mit Komplimenten umgehen!

Gestern liefen mir zwei über den Weg. Heute auch. Und ich frage mich sofort, wie das sein kann! Ich fühle mich fett... unförmig (nicht zuletzt, weil LCHF irgendwie doch nix für mich ist - dazu vielleicht irgendwann mal mehr)... pickelig... quellfüßig... müdaugig... schlapphaarig... wuääähig halt!

Ok. Ich mochte mein Outfit. Ich mag meine momentane Fußnagelfarbe (sehr!!!). Ich hab die Haare frisch getönt. Mein Straßenköterblond nervte mich dann doch und war irgendwie stumpf und glanzlos. Also "Noisette" rein... wobei sehr viel mehr Rotstich rauskam als beabsichtigt... aber nun denn, ich war jahrelang rot *schulterzuck*  Also entweder tut mir der neue Farbton gut oder was auch immer.

Was allerdings bleibt ist meine sofortige Unsicherheit und die absolute Unfähigkeit, ein Kompliment einfach mal so anzunehmen und stehen zu lassen. Ohne zu hinterfragen, ohne es herabzuspielen, ohne es generell in Frage zu stellen und pure Schleimerei zu vermuten. Doof, das...
.

Donnerstag, 7. Juli 2011

vorher - nachher

Als ich mir vor ca. 2 Stunden die Zehennägel neu anpinselte, fiel mein kritischer Blick mal wieder auf die umfunktionierte Frischhaltedose. Steht zwar fast nur IM Schrank... trotzdem usselig. Und zu klein.


2 Stunden später:


Mist aber auch. Das Teil für die Lacke ist viel zu groß geraten... was mach ich denn jetzt bloß??? *unschuldigguck* *wimperklimper*
.

Dienstag, 5. Juli 2011

Buchthema Mai / Juni

Oha - ich bin ja noch was schuldig *hauahauahaua*

Die lesende Minderheit hatte folgendes Thema vorgeben: Lies ein Buch, in dessen Titel ein Eigenname vorkommt!

Erst wollte ich ein längst gelesenes Buch aus den Regalen nehmen. Es hätte genug Auswahl gegeben. Aber dann sprangen mich beim letzten Bücherbus-Termin (Anfang Juni) 2 passende Bücher an.

Zunächst versuchte ich es mit "Amanda lebenslang" von Norbert Klugmann. Aber das Buch hielt in keinster Weise das, was der Klappentext versprach. Nach gut einem Drittel war ich von der Hauptperson, seiner Geliebten und der ganzen Handlung so abartig genervt, dass ich das Buch weglegte.

Also ran an den 2. Kandidaten: "In Abrahams Schoß" von Laura Wilson

Kurzbeschreibung:
Sheila Shand hat ihren Vater ermordet und ist bereit, dafür ins Gefängnis zu gehen. Als klar wird, dass Leslie Shand seine Frau und seine beiden Töchter jahrlang sadistisch gequält hatte, kommt sie jedoch auf Bewährung frei. Viele Jahre später stößt die Journalistin Amy Vaughan in einem alten Tagebuch auf Hinweise, dass sie selbst mit der Familie verwandt ist. Sie macht sich auf die Suche nach den drei Frauen und ahnt bald, dass damals im Fall Shand längst nicht die ganze Wahrheit ans Tageslicht kam ...

Mein Eindruck:
Es ist kein Schocker der blutigen Art. Es ist eher erschreckend, was Menschen mit sich machen lassen, ohne sich zu wehren. Erschreckend, wozu Soziopathen in der Lage sind. Ich halte es nicht für unmöglich, dass solche Geschichten im wahren Leben stattfinden... und das im Hinterkopf zu haben... das verursacht schon die ein oder andere Gänsehaut.

.


Montag, 4. Juli 2011

Die Nachricht des Tages...

... ach, was sag ich... des JAHRES!!!

Filius bekommt im nächsten Schuljahr eine neue Klassenlehrerin!


Da geh ich doch gleich mit ganz anderer Laune zum "Klassen-Jahresabschluss-Grillnachmittag" (uff, was'n Wort) am Samstag *grins*     Ich werde ganz sicher KEIN Bedauern heucheln *dumdidum*

.

Samstag, 2. Juli 2011

Merke:

Das Spielen im eigenen - ausreichend mit Ablenkungsmöglichkeiten versorgten - Zimmer ist sooooo schröcklich, dass man sich lieber auf die Treppe setzt und dem frischgewischten Flurboden beim Trocknen zuschaut.

Gestern: lustig, schön & anstrengend

Ich musste gestern zum Augenarzt. Mein neuer Hausarzt stellt mich ja komplett auf'n Kopp und will alles mögliche abgeklärt haben. So auch, ob der Augenhintergrund bzw. die dortigen Blutgefäße in Ordnung sind - weil mein Blut gerne mal so hoch drückt *grins*

Also ab in die Praxis. Dort erst mal mit der Arzthelferin medizinischen Fachangestellten angelegt. Weil ich es immer wieder unmöglich finde, mit der Angst der Patienten zu arbeiten, um Untersuchungen zu machen, die man aus eigener Kasse zahlen muss. Die schnappatmende Dame notierte dann an entsprechender Stelle "ABGELEHNT" und damit durfte ich ins Wartezimmer abrücken.

Eine Voruntersuchung später 1. Vorstellung beim Doc. Der amüsierte sich über den Überweisungszettel. Weil mein Hausarzt nämlich auch "Hausärztliche Geriatrie" in seinem umfangreichen Stempel stehen hat und der Doc netterweise meinte, dass ich ja noch gar nicht sooo alt sei. Ein Blick in meine Augen brachte mir dann die Diagnose "Schöne Augen!". Aha - Danke. Los ging es mit den pupillenerweiternden Tropfen. 30 Minuten später wurde ich ordentlich aus allen Himmelrichtungen geblitzdingst ausgeleuchtet und die Diagnose wurde um "alle Gefäße gesund und unverändert" erweitert. Schön.

Nun wollte ich gerne noch geklärt haben, warum ich auf kurze Distanz neuerdings ohne Brille besser gucken kann. Lapidare Antwort: "Das ist bei Kurzsichtigen eben so. Sie sehen mit Brille (in der Weite) 100%. Und ansonsten haben Sie halt eine eingebaute Lesebrille. Nehmen Sie eben die Brille ab! So ist, das, wenn man älter wird!"    Da war es wieder, das Thema Geriatrie... *seufz*

Warum hab ich eigentlich immer das Gefühl, den Augenärzten die Zeit zu stehlen? Das geht mir immer so! Wobei der Typ jetzt wenigstens noch unterhaltsam war.

Nun denn - mit erweiterten Pupillen darf man nicht Auto fahren. Also ging ich mit Teenietussi - die den Job des Blindenhundes mit Einkaufsberatungsfunktion übernahm - in die Stadt. Wir waren sehr erfolgreich. Also sie war... will sagen: Sie hatte die Tüten voller hübscher Sachen und ich hatte die Wenigstens-etwas-will-ich-mir-kaufen-und-es-ist-sogar-reduziert-Kette als Beute.

Trotzdem - es war ein schöner Nachmittag. Alles in allem - mit dem Restprogramm des Tages - war es aber auch anstrengend! Und es ist wenig hilfreich, wenn dann am Samstagmorgen um 5:30 Uhr (!!!) Teenietussis Wecker eeeeewig piepst, weil sie vergessen hat, ihn auszustellen... und natürlich wurde nur ICH davon wach *gähn*
.

Freitag, 1. Juli 2011

Monatsrückblick ~ Juni

Gelesen: "Böser Engel", "Amanda lebenslang" und "In Abrahams Schoß"
Gesungen: immer wieder "The lazy song" 
Gehört: ne Menge Gekrächze bei der gestrigen Chorprobe (Für Töne, die extra Linien ÜBER den normalen brauchen sind normalsterbliche Stimmbänder nicht vorgesehen *maul*)
Gesehen: unerfreulich viele erschreckend ungepflegte Frauenfüße in offenen Schuhen *börks*
Getrunken: Wasser, Wasser und nochmal Wasser... und einen über den Durst bei ner Party :)
Gegessen: ganz viel frische Blaubeeren - ich liiiieeebe die Dinger
Gekocht: mal wieder nur äußerst ungern
Gefreut: über besonders liebe Überraschungspost
Geknipst: die üblichen 12von12
Gelacht: mit und über meine Lieben
Geärgert: über Unzuverlässigkeit, Dummheit und falschen "Tonfall" in Mails
Genäht: 1 Tunika und 1 TfdT (Teil für die Tonne)
Gekauft: ein schickes Outfit für die Hochzeit einer Freundin
Gespielt: Lego - Fluch der Karibik auf der Wii - sehr lustig
Gefeiert: die große Geburtstagsparty des Chorvorstandes
Geweigert: beim örtlichen Schützenfest mitzufeiern - das ist nicht mein Ding...
Gefühlt: Müdigkeit, Zufriedenheit


Anmerkung:
Dieses Stöckchen hab ich selbst irgendwo aufgesammelt. Und wie alle Stöckchen, die ich so durch die Gegend werfe, darf auch dieses fleißig aufgehoben und weitergeworfen werden :)

.