Mittwoch, 31. August 2011

Monatsrückblick ~ August

Gelesen: "Weg in die Nacht" / "Das Tal 1 - Das Spiel" / "Das Tal 2 - Die Katastrophe"
Gesungen: zuletzt gestern beim Hausputz - laut und hemmungslos :)
Gehört: zuletzt gestern "Glasstiger", "Simply Red" und "En Vogue"
Gesehen: das Musical "Rats" in Hameln
Getrunken: gestern abend - heißer Kakao mit etwas Chili (zum Aufwärmen)
Gegessen: Penne mit Rucola und Cherrytomaten (und Knofi)
Gekocht: klar... 1 x täglich
Gefreut: über den lang ersehnten und bitter nötigen Urlaub
Geknipst: bei den Auflügen nach Hameln, ins Odysseum und zum Kölner Dom
Gelacht: hab ich gottseidank recht häufig
Geärgert: hie und da mal... Kleinkram
Genäht: eine neue Stofftasche für die Chorkasse
Gekauft: schon wieder Schuhe - diesmal für Teenietussi und mich
Gespielt: Cluedo, Peking Akte, Dixit und SkipBo
Gefeiert: auf der Hochzeit einer Freundin
Gefühlt: viel... hauptsächlich Entspannung

Anmerkung:
Dieses Stöckchen hab ich selbst irgendwo aufgesammelt. Und wie alle Stöckchen, die ich so durch die Gegend werfe, darf auch dieses fleißig aufgehoben und weitergeworfen werden :)

.

Dienstag, 30. August 2011

War bestimmt lustig anzusehen...

... wie ich da mitten im Küche-komplett-auf-den-Kopf-stellen-und-schrubben plötzlich innehielt und laut mitsingend die quietschgelb behandschuhten Hände in der typischen Manier in die Luft hob... nämlich so:

*click*   http://youtu.be/azdwsXLmrHE?t=2m10s



Aber es war zum Glück keiner da, der es ertragen musste *grins*
.

Sonntag, 28. August 2011

Statistik

Es ist mal wieder an der Zeit, mich zur aktuellen Blog-Statistik zu äußern - manchmal sind die Suchbegriffe, die hier her führten einfach zu schön :)

Gekritzel - eine sträflich vernachlässigte Rubrik dieses Blogs *zugeb*

Das Ferd sprunktete - Eine herrlich durchgeknallte Posterserie von Peppino Poverino. Mal ehrlich... wenn man mit solch schrägen Ideen Geld machen kann - warum hab ich keins???

Holzkrippe -  Ja, ich weiß... es gibt schon Lebkuchen und Dominosteine und Weihnachtsdeko in den Läden... aber NICHT hier!

Danke für alles - Bitte, sehr gern geschehen!

Tochter ist größer - Ach? Ihre auch? Bei meinen knappen160 cm ist das keine Schwierigkeit. Und bei Ihnen?

Fischaufkleber groß - Nee, meiner ist nur so *mitdaumenundzeigefingerzeig* groß

Defiladen - Wie meinen? Ein Geschäft, das Defibrillatoren verkauft? Oder möchten Sie lieber ein Leerzeichen und eine Steckdose?

Handyklingelton dumpfes Klingeln - Ich empfehle, entweder das Handy aus der Hosentasche oder die Watte aus den Ohren zu nehmen.
.

Donnerstag, 25. August 2011

Pseudo-Kater

Nein, es geht nicht um die Fellnase. Es geht um folgende Feststellung:

Wenn des Filius Kumpelchen bei uns ist, finde ich das meist recht entspannend. Weil die beiden Jungs im Doppelpack besser drauf sind. Im Einzelpack leiden nämlich beide an chronischer LW (Langeweile) und pathologischem IWNMMAS (Ich-weiß-nix-mit-mir-anzufangen-Syndrom) und neigen dazu, das jeweilige Geschwisterkind bis zum Stillstand der Pupille zu nerven und/oder alle 3,5 Minuten um Benutzung des Fernsehers/Wii/DS zu betteln.

Das entspannte Gefühl ist auch da, wenn Kumpelchen bei uns übernachtet. Bis zum nächsten Morgen. Dann ereilt mich eine Art Pseudo-Kater. Heute zum Beispiel. Die normale (???) Jungs-Lautstärke macht mich dann ganz kribbelig. Es ist zu laut. Es geht mir auf den Sack Senkel. Es macht mich aggressiv. Warum nur? Doof, dass die beiden lieber hier als bei Kumpelchen spielen. Was wiederum ja eigentlich süß ist und zeigt, dass die 2 sich hier wohl fühlen...

Ich zähl dann mal bis 10 100. Und geh gleich ne Runde Einkaufen... *tüdelü*
.

Dienstag, 23. August 2011

Samstag, 20. August 2011

Kurztrip, Fundstücke und anderes

Wir waren nur 2 Tage weg. Meine Füße behaupten zwar steif und fest, dass sie jaaaahrelang gelaufen sind aber es waren wirklich nur 2 Tage. Der Mister berichtete.

Wieder zurück streikte der Telefon- und DSL-Anschluss dann endgültig. Ärger machte er schon seit einiger Zeit aber nun ging gar nix mehr. Das fühlte sich komisch an. Das Telefon vermisste ich überhaupt nicht. Aber das Internet. DAS INTERNET!!! Hey - hier herrschte (bis auf Donnerstag) wahrlich kein  Sommerwetter... das geht nicht ohne www *schimpf*

Doch... geht... man muss sich nur wieder dran gewöhnen :)
Denn nun funzt es wieder (also meistens). Aber ich hab gar keine Lust auf stundenlanges Rumgesurfe. Darum nur ganz kurz und knapp zwei Kalauer-Fundstückchen:

Grünstreifen

nomen est omen

In diesem Sinne - bis bald!
So eine www-Unlust hält erfahrungsgemäß nicht sonderlich lange an *g*
.

Montag, 15. August 2011

Angenagt...

... bin ich. Ein klitzekleines bissi. Weil ich heute Morgen um 9 Uhr - als ich schon gestriegelt und geschniegelt und vor allem hungrig auf den Startschuss zum gemeinsamen Weiber-Frühstück im nichtschwedischen Möbelhaus wartete - eine Absage bekam. Doof.

Dafür bin ich dann recht entspannt zum Einkaufen gefahren. Habe nette Gespräche geführt. Habe günstig (hahaha) tanken können. Kam in ein fertig aufgeräumtes und fast fertig gesaugtes Haus zurück. Und die Sonne scheint!

Also doch noch ein guter Start in den Tag :)
.

Freitag, 12. August 2011

12 von 12 ~ August

Herzlich Willkommen zur 12von12-August-Ausgabe.
Wie immer von und mit meinem Bodydouble Muddi :)

Heute unter dem Motto "Bilder, die die Welt nicht braucht" oder auch "Boah, ist das öde!"

*sing* Muddi in reeeeed...

Noch schnell die Unterlagen vom Vortag schnappen und ab ins Büro

Ein paar Stunden später - Feierabend... Heimfahrt... URLAUB!!!

Was vom Futter übrig blieb...

Muddis Hirn saust wie bekloppt

Teenietussi zur Freundin gebracht - Filius ist mit dem Mister ins Kino verschlumpft - ab auf die Couch... hilft gegen Kopfaua!

Telefon nicht vergessen - Teenietussi muss auch wieder eingesammelt werden!

Muddi kommt nicht wirklich zur Ruhe... vielleicht mal die Tafel wischen?

... oder die Liste für's nächste Schuljahr checken?

Dabei hören, wie es klingen kann, wenn begabte Menschen singen *g*

Und Kataloge durchblättern

Und weil alles ständig ausfranst und wegsplittert... Nägel kurzfeilen

Schankedön für's Gucken der langweiligsten 12-von-12 ever :)

Bei Caro gibt's wie immer die Liste der anderen FotoknipserInnen.
.

Dienstag, 9. August 2011

TAG - Wohnungsmotive

Dieses Stöckchen (ich mag Stöckchen lieber als Tääägs *g*) hab ich eben in Manus Blog 'Ist Weibsvolk anwesend?!' aufgehoben und sofort verwurschtet:

Findet 4 Motive in eurer Wohnung/eurem Haus, welche ihr schön findet / die zu euch passen / die die Wohnung charakterisieren / die euch wichtig sind ...
Ihr müsst die Dinge nicht erklären, die ihr ausgesucht habt. Lasst einfach die Bilder sprechen!

So - die Fotos sind gemacht... aber einfach für sich sprechen lassen? Pffff... kann ich nicht :)

Mein eigener Schreibtisch. Hier wird computert, gebloggt, forumisiert und sogar genäht. Ich liebe meinen eigenen Schreibtisch. Auch wenn er nur provisorisch gedacht war/ist!

Mein Platz am Küchentisch. Hier lese und bible ich. Ich mag es sehr, da ganz alleine rumzusitzen... Kaffee oder Tee zu schlürfen und Bücher zu wälzen... und nebenbei aus dem Fenster zu schauen.

(M)Eine Couchecke. Irgendein Eckchen findet sich da immer für mich. Gerne am Abend beim Serien- und/oder Filmgucken. Mit oder ohne Katze auf der Brust.

Die Bank vor'm Haus. Wunderbarer Platz zum Wolken beobachten und (mal wieder) Kaffee schlürfen. Und zum Klönschnack halten. Und zum Ausruhen nach dem Unkrautzupfen. Und zum Vogelzwitschernlauschen.

Der Mister meinte eben, meine Auswahl charakterisiere mich als sehr bequemen Menschen. Jou. Passt scho :)

Sonntag, 7. August 2011

Party-Schäfchen

Kaum zu glauben. Das hab ich doch früher nicht gemacht?
Nun bin ich fast vierzig und war zum 3. Mal innerhalb weniger Monate auf einer großen Feier. Diesmal wieder eine Hochzeit. Erst haben meine Freundin und ich beim Sektempfang/Kaffeetrinken beim Bedienen und späteren Aufräumen/Spülen geholfen Nach getaner Arbeit hatten wir uns das Feiern dann auch redlich verdient!

Es wurde ein langer, feuchtfröhlicher und tanzlastiger Tag/Abend. Ausnahmsweise hab ich genau so lange "ausgehalten" wie meine Freundin (bis 2 Uhr) - ich gehe sonst deutlich früher als sie, weil man sie förmlich beim abschließenden Aufräumen mit "rauskehren" muss *hihi*

Aber wenn der DJ bereits um 0:30 dezent mit dem Abbau beginnt... die Gästezahl schnell und kontinuierlich abnimmt... und irgendwann die komplette Musik weg ist... dann ist es an der Zeit, sich vom Brautpaar zu verabschieden und kichernd und leicht angetrunken die Halle zu verlassen :)

Ich habe übrigens gelernt, dass ich vom Rumstehen und -laufen gerne mal heftiges Fuß-Aua bekomme (tjaja... das Alter *jammer*), welches beim Tanzen wieder verschwindet. Soll mir recht sein *g*

Donnerstag, 4. August 2011

Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast.

Oder so ähnlich.

Sollte mich 2012 jemand fragen, was ich denn im letzten Sommer getan habe, kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass ich an den zwei Tagen krank war.

*grmpf*

.

Mittwoch, 3. August 2011

Schminke wirkt Wunder

Erkältungstechnisch hab ich das Schlimmste wohl überstanden. Aktuell bleibt Husten, der für 2 reicht und eine entsprechende Stimme (die rostige Gieskanne lässt grüßen). Aber schön, wenn das Fieber abgeklungen und der enorme Druck im Schädel weg ist. Ich bin ja für kleine Dinge dankbar *g*

Nichtsdestotrotz hat mich der olle Husten um 3 Uhr aus dem Bett geworfen. Nichts ging mehr. Also ab nach unten. Heiße Honigmilch in den Rachen und heißen Salzwasserdampf in die Lunge. An Schlaf war aber nicht mehr zu denken...

Gegen 6 Uhr dann ab ins Bad. Müdigkeit und Frust abschrubben. Einige Minuten später dann etwas Farbe ins Gesicht, damit die Kollegen nicht vor Schreck vom Stuhl fallen. Während ich so vor mich hin tusche, denke ich noch "Wow, was so ein bisschen Mascara doch ausmacht!" und ramme mir verträumt das Bürstchen mitten ins Auge!

Stimmt! Was so ein bisschen Mascara auf der Pupille ausmacht! Qietschrotes und tränendes Auge in der Mitte. Großflächiges Klecksmassaker rundherum. Suuuuper!

Ich bin sehr gespannt, wie der Tag so weitergeht...
.

Montag, 1. August 2011

Einstellungssache

Eine läppische Erkältung kann durchaus amüsant sein,

  • wenn man hinter jedem abartig lauten Geschnäuze ein gekrächztes "Benjamin, du lieber Elefant..." trällert und damit die Familie an den Rand des Wahnsinns treibt
  • wenn man das beim Schnäuzen auftretende lustige Quietschen und Knacken im Ohr für Funksprüche aus dem All... oder gar die eigene Hirnmechanik hält
  • wenn man beim Schnäuzen so einen Druck im Schädel hat, dass man sekundenlang Karussell zu fahren glaubt
    (sehr nasenlastig bisher, oder?)
  • wenn man sich fühlt wie Bo Derek mit frischen Wangenknochen-Implantaten, weil die Nebenhöhlen die Gesichtsknochen nach außen zu drücken scheinen 
  • wenn man im Fieberwahn lustige/sarkastische/ironische/anspruchsvolle Sätze (lies: Sätze, die über das Sprachvermögen eines 3-Jährigen hinausgehen) 2 bis 3 Mal lesen muss, um einen Sinn zu erkennen
  • wenn man beim Blick in den Spiegel entweder einen halben Herzkasper bekommt oder weihnachtliche Vorfreude verspürt und leise "Rudolph, the rednosed Reindeer" summt
Ich bin wie immer mordsgenervt, dass man sich wegen ein paar dämlicher Erkältungsbazillen derart beschisseneiden fühlen kann. Und der Possum-Besuch fällt somit auch ins Wasser *jammer*  Ach Mensch...

Monatsrückblick ~ Juli

Gelesen: "In Gottes Namen" und "Der Junge im gestreiften Pyjama"
Gesungen: naja... singen kann man das nicht nennen... weiterhin wildes Gequietsche bei den Chorproben
Gehört: Das neue Album von 'Adele', uralte CDs von 'Badesalz' und 'Ganz schön feist'
Gesehen: die neue BBC-Serie "Sherlock" und für sehr gut befunden
Getrunken: Wasser, Kaffee, Tee, heiße Milch mit Honig
Gegessen: Pancakes mit Ahornsirup
Gekocht: jou... muss ja
Gefreut: über die guten Schulleistungen meiner Kinder
Geknipst: das Blumenphänomen auf meiner Fensterbank
Gelacht: über meine Talentfreiheit beim Bowling
Geärgert: über einiges ärgere ich mich nicht mehr... ich wundere mich nur noch und bin traurig
Genäht: 2 Utensilos und eine Stifterolle
Gekauft: schon wieder Schuhe für Filius... endlich wachsen seine Füße mal *g*
Gespielt: SkipBo und Dixit
Gefeiert: Filius' Geburtstag
Gefühlt: Freude, Traurigkeit

Anmerkung:
Dieses Stöckchen hab ich selbst irgendwo aufgesammelt. Und wie alle Stöckchen, die ich so durch die Gegend werfe, darf auch dieses fleißig aufgehoben und weitergeworfen werden :)

.