Mittwoch, 4. Januar 2012

Warum...

... stellt sich ein Mensch heimlich, still und leise vor mein Bürofenster (das in den Eingangsbereich des Firmengebäudes guckt) und sagt dann keinen Ton?

Während ich gerade mit selten dämlichem Gesichtsausdruck mit Tesafilm kämpfe hochkonzentriert wichtige Arbeiten erledige und wenig von der Außenwelt mitbekomme?

Dieser Mensch blickt höflich schweigend und interessiert auf mein ulkiges Treiben ins Büro und wartet. Bis ich schweißgebadet aber triumphierend endlich aufblicke und total erschrecke.

Man kann nicht davon ausgehen, dass dieser Mensch glaubt, nicht gehört zu werden... denn mein leises Gefluche Gemurmel war vorm Fenster sicher zu hören.

Also warum? Weil's ein köstlicher Spaß war, mich zu beobachten... kann nur so sein... *seufz*


Kommentare:

  1. Deswegen habe ich alles mögliche am Fenster neben meinem Schreibtrisch hängen. Um zu verhindern, das irgendwer schräg hinter mir steht und ich das nicht bemerke ....

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte mir die Show auch angesehen, aber mich dann freundlich grinsend verabschiedet. :-)

    AntwortenLöschen
  3. hat sich vielleicht spontan verliebt, in Dich, und es sooooo genossen dir zuzusehen!
    GGLG
    Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Ganz sicher, dass die Scheibe von der anderen Seite nicht widerspiegelt ist und er nur sich selbst begafft hat? :)

    AntwortenLöschen
  5. das ist der Beginn von einem spannenden Roman ... dran bleiben :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  6. Ja aber Hallo, Mrs Weasley!!!!
    Letztens dachte ich noch, wie hieß "die" doch gleich- damals vor langer, langer Zeit- wars kurz nachm Krieg??? Schön, dass du mir geschrieben hast! Darf ich deinen Blog auch in meine Leseliste aufnehmen?

    Liebste Grüße von Maxie :-))))))

    AntwortenLöschen