Dienstag, 8. Mai 2012

Typisch

So sieht der typische Frühstückstisch im Schafstall aus - Frühstücksbrettchen und/oder Kaffeetassen werden kunstvoll drumherum drapiert, so dass man gut lesen und blättern kann :)


Aktuelle Lektüre:
Filius - Die drei ??? Kids & Warum Pogo nicht fliegen lernte
Teenietussi - Reckless (in englisch)
der Mister - Artemis Fowl (Band schlagmichtot)
Schäfchen - Tschick


Kommentare:

  1. Ein Traum :). Da hast du wohl alles richtig gemacht :).

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Tja, bei vielen verpönt, bei anderen Alltag.
    Meine Bücher sind gesprenkelt mit Essensflecken, weil mir beim lesen oft was von der Gabel fällt ;-)

    AntwortenLöschen
  3. *ArmeindieHüftestemm*

    Und wo bleibt die KOMMUNIKATION?
    Hä?

    Ach wat.
    Ich würd mich als Gast an eurem Tisch total wohl fühlen, ihr müsstet nur ein Stück rücken.

    AntwortenLöschen
  4. Oh - das sieht aus wie im (Lese-)Himmel! Tschick hab ich auch schon gelesen. Klasse! Ich versuch ja jetzt, dem Kronsohn das zu empfehlen . . . aber der spielt lieber auf seinem Handy, als dass er liest. Was hast Du gemacht, dass bei Dir alle lesen?
    *ganzheftigneidischguck*
    Frau Spätlese

    AntwortenLöschen
  5. Schön gedeckter Tisch.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe Lesematerial auch immer Griffbereit bei Tisch liegen. Ohne geht ja mal garnicht ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. @ Spätlese: Ich war schon immer ne Leseratte (habe mittlerweile viel zu wenig Zeit dafür). Den Mister hab ich damals durch mein Dauerlesen auch dazu gebracht (in seinem Elternhaus wurde nie wirklich viel geschmökert - in meinem schon - es hat also was mir Vorleben zu tun *g*).

    Teenietussi toppt alles - sie liest nicht... sie frisst Bücher in einem unchlagbaren Tempo. Und der Filius merkt so gaaaanz langsam auch, dass Selbstlesen ebenso viel Spaß macht wie Vorgelesenbekommen (was'n Wort).

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns sieht das anders aus:

    Zwei Laptops und ein iPad....


    Weia - werden meine Kinder jetzt Axtmörder?

    AntwortenLöschen
  9. Ich würde mich als Gast auch an eurem Tisch wohl fühlen.
    Wenn es denn was zu futtern gäbe. Vom lesen alleine, werde ich nie satt. "gg"

    AntwortenLöschen