Montag, 3. September 2012

Versteh einer die Kinder...

Zum einen Filius:
Ich habe heute dem Mister gesagt, dass Filius wohl ein neues Kopfkissen braucht. Denn das aktuelle scheint ihm über Nacht permanent graue Hirnzellen abzuzapfen. Anders kann ich mir das ständige Auf-dem-Schlauch-Stehen nicht erklären. Übrigens in allen Belangen. Da rechnet er z.B. schon ne Weile an seinen Mathe-Hausaufgaben. Das "Muster" der Aufgaben ist immer das Gleiche... und kurz vor'm Schluss kommt er zu mir, weil er's angeblich nicht versteht.

Also das versteh ICH nicht!

Zum anderen Teenietussi:
Sie fragte heute Vormittag, ob sie nach der Schule zu einer Freundin darf. Klar, ok. Abgemacht war, dass sie anruft und mir sagt, wann sie abgeholt werden möchte. Sie rief auch an. Wenn sie allerdings von einer Freundin aus anruft, läuft das immer ungefähr so:

Schäfchen: "Schafstall!?"
Teenietussi: "Hi, ich bin's."
S: "Hi!"
T: ........ nix... das fleischgewordene Schweigen im Walde
S: ?????

Also DAS versteh ich auch nicht!


Kommentare:

  1. Kinder...ts... könnte aber exakt so hier auch passieren...

    AntwortenLöschen
  2. Ich krieg immer nur ne SMS über vollendete Tatsachen ;-)

    Aber die Idee mit dem neuen Kissen, müsste ich mir für meine auch mal überlegen...

    LG Dani

    AntwortenLöschen
  3. Also du hast Wünsche .. tss .. Kinder ab einem bestimmten Alter werden prinzipiell nicht mehr verstanden. Das liegt in der Natur der Dinge.

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Finde ich immer lustig.. wir waren selbst mal Kinder und verstehen unsere Kinder nicht? Alles schon vergessen? :-)
    Na ja... Pubertät ist, wenn Eltern schwierig werden :-) :-)

    AntwortenLöschen
  6. ja - ich glaube auch - so isses ;-)
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  7. Augen zu und durch!

    Ich wundere mich zwar auch immer wieder... aber ganz ehrlich? Meiner Mutter entfährt immer ein herablassendes Zungenschnalzen, wenn ich mich über die Kinder und deren Pubertät auslasse.

    ANGEBLICH soll ich 1000mal schlimmer gewesen sein. Hm.

    Da könnte leider was dran sein.

    *soifz*

    Nerven... sende NERVEN!

    Und verspreche Licht am Ende des Tunnels, ich seh da was! Hauptsache es ist nicht das Licht des entgegenkommenden Zuges.

    Öh.

    AntwortenLöschen
  8. @ poca: Danke! Das beruhigt

    @ Dani: Das mit den SMS kenne ich auch :)

    @ bauchundnase: Wünsche? Träume! *g*

    @ Hans: Ich kann mich noch verdammt gut an meine Pubertät erinnern. Aber an solches Verhalten nun wirklich nicht... über mir bekannte Merkwürdigkeiten kann ich tatsächlich auch eher lächeln ;)

    @ Heidi-Trollspecht: Vielleicht doof geplant... Pubertät zusammen mit drohendem Klimakterium *grübel* ;)

    @ Sudda: Auch öh :D

    AntwortenLöschen
  9. Das ist die Pubertätsdemenz ganz klar. Und die Vorpubertät tut da ihr übriges... ;)

    LG

    AntwortenLöschen