Dienstag, 31. Januar 2012

Monatsrückblick ~ Januar

Gelesen: "Kalte Asche" und "Der Höllenknecht"
Gesungen: "Angels" im Chor... es kann nur besser werden *augenroll*
Gehört: Das Album von Adele und das neue von Third Day
Gesehen: "Bad Teacher" und "Thor"
Getrunken: Viel Tee
Gegessen: Einen leckerschmeckerschlotzigen Nachtisch von Freunden
Gekocht: Den ersten Grünkohl der Saison... viel zu lange damit gewartet!
Gefreut: Über Blümelein (Mininarzissen in hübscher weißer Gießkanne)
Geknipst: Ebenjene Blümelein, damit die Schenker sehen, dass sie jetzt blühen :)
Gelacht: Ganz oft über meine Kinder und über mich selbst
Geärgert: Ganz oft über meine Kinder und über mich selbst
Genäht: Nix. Das ist ziemlich scheiße!
Gekauft: Ein neues Waffeleisen und eine Zweit-NäMa *dumdidum*
Gespielt: Ein bisschen Wii, täglich KapiHospital und seit 3 Tagen FB-Gedöns
Gefeiert: *überleg*... nix
Gefühlt: Viele Hachs und einige Mennoooos und ganz viele Gähns


Anmerkung:
Dieses Stöckchen hab ich selbst irgendwo aufgesammelt. Und wie alle Stöckchen, die ich so durch die Gegend werfe, darf auch dieses fleißig aufgehoben und weitergeworfen werden :)

Montag, 30. Januar 2012

Mediale Auswüchse...

... oder was Internet und TV mit meiner Familie anstellt.

Da wäre zum Beispiel das Gesichtsbuch. Jahrelang habe ich mich strikt verweigert. Wurde von liebgewonnen Forums-Freundinnen gebeten, doch auch "rüber" zu kommen. Nö. Auch Real-Life-Freunde versuchten, mich zu überreden. Nö. Wollte und brauchte ich nicht.

Dann fing Teenietussi an. Wie sehr sie doch "außen vor" sei, weil wir FB nicht erlauben. Alleallealle ihre Freunde seien doch dort. Andere Plattformen seien doof. Heuljammerbettel.
Also folgender Kompromiss. Ich melde mich dort an und teste es. Und sie muss mich als Freundin akzeptieren. Und so kam es, dass 3/4 des Schafstalls nun doch dem Gesichtsbuch-Fieber erlegen sind *leiseseufz*

Wobei ich zugeben muss *flüster*, dass das schöne alte "Forumsgefühl" wohltuend wiederbelebt wurde :)

Seltsame Auswüchse nimmt es an, wenn ich die Katzen füttere und Teenietussi breit grinsend bemerkt "Toby und einer weiteren Katze gefällt das!" *kicher*

Dazu noch eine kurze Anekdote von heute Morgen. Der Mister durfte länger schlafen und somit bekam ich einen kleinen Schreck, als er mir gute 45 Minuten vor der geplanten Zeit über den Weg lief. Mir entfuhr ein "Was machst du denn hier?" - Er meinte: "Ich wohne hier!" Und 1,2 Sekunden nach meiner spontanen Antwort "Aber doch nicht um diese Zeit!" krümmte ich mich vor Lachen. Mir wurde erst während des Aussprechens bewusst, dass wir gerade eine 1A-Loriot-Szene hingelegt hatten.


Freitag, 27. Januar 2012

Das gab's noch nie!

Ok. Zugegeben. Der kürzlich erst aufgekommene Gedanke "Wow, wir kommen diesmal aber lange mit dem Heizöl hin!" hätte mich stutzig machen können. Aber immerhin war es bisher ein milder Winter...

Nun, eben hatte ich so ein mulmiges Gefühl... schaute nach der Heizung... fand sie mit leuchtendem Störungsknopf vor... guckte auf die Tankanzeige und wunderte mich. Nahm - wegen zu kurzer Arme - ein kleines Brettchen und stupste die Anzeige an. *schwupps* Die Nadel sauste ins Bodenlose - der Tank ist LEER! Schockschwerenot!!!!

Ein eiliger Anruf beim Öllieferanten unseres Vertrauens brachte mir zwar preisbedingtes Herzrasen aber die Erleichterung, dass noch heute Nachmittag geliefert werden kann. Uff!

Notiz an mich selbst:
Beim Müllrunterbringen gelegentlich einfach mal mit irgendwas die Tankanzeige anstupsen. Das erspart Hektik und auskühlende Zimmer.


Mittwoch, 25. Januar 2012

Doof aber doch gut

Doof:
Filius kam mit leichten Kopfschmerzen nach Hause. 2 Stunden später hing er über der Kloschüssel, um sich das Mittagessen nochmal durch den Kopf gehen zu lassen.
Der Plan, dass er nachmittags zu einem Freund geht, weil ich mit Teenietussi ins Städtchen zu ihrem Gemeindeunterricht muss, fiel somit ins (Klo)Wasser.

Gut:
Als ich beim Pfarrer zwecks Abmeldung anrief, erfuhr ich, dass der Gemeindeunterricht heute gar nicht stattfindet (was sich dummerweise nicht bis zu uns durchgesprochen hatte). Also hatte Filius' Göbelei doch was Gutes - mir blieben 25 km unnötiges Rumgegurke erspart.

Jetzt hängt Filius übrigens etwas matt und schlapp auf der Couch. Er scheint was auszubrüten. Mal schauen, wie's ihm morgen geht...


Montag, 23. Januar 2012

Kurzfassung

Samstag meist so:


Sonntag so (oder zumindest so ähnlich):




Heute überwiegend so:



*müdebin*


Donnerstag, 19. Januar 2012

Kindermund - I like it :)

Eben beim Mittagessen lief dieses Lied:

Hier bitte das Video zu "That's the way I like it" von KC an the Sunshine Band visualisieren ;)

Erstaunlicherweise fand nicht nur ich das klasse. Die Kinder wippten und tanzten im Sitzen rum wie ich. Das brachte mich zum Schmunzeln und zu der Bemerkung "Wow - dabei ist dieses Lied fast so alt wie ich!"

Teenietussi: "Echt? Das Lied ist soooo jung?"

Schäfchen (schräg rüber zum Filius blickend): "Ich habe einen Schleimer geboren!"

Filius (mir breit grinsend den Arm um die Schulter legend): "Nein. Zwei!"



Mittwoch, 18. Januar 2012

Hach des Tages :)

Morgens vor'm Haus die ersten zarten Zeichen der Dämmerung durch die Bäume blinzeln zu sehen... das ist schon mal schön. Immerhin ist es "erst" halb acht und die Sonne geht auf - HALLOOOOO :)

Aber dann auf dem Weg ins Büro in einen wunderschönen, in tolle Farben getauchten Sonnenaufgang zu fahren... das zaubert ein seeliges Lächeln auf mein Gesicht und lässt den Arbeitstag sehr angenehm anfangen.

*hachmach*


Montag, 16. Januar 2012

Irgendwie...

... macht mich das stolz.

Von vorne. Filius hat einige Freunde. Und er ist in dieser Clique so ziemlich der einzige, der sich gaaar nicht für Fußball interessiert. Weder aktiv noch passiv. Nun feiern 2 der Freunde am kommenden Wochenende gemeinsam ihren Geburtstag und laden ihre Gäste zu einem Fußball-Nachmittag ein (im Städtchen gibt's eine Fußball-Halle, die man u.a. für Geburtstage mieten kann).

Nun machte sich einer der Jungs Gedanken. Er wollte Filius gerne einladen, wusste aber, dass ihm das vielleicht gar keinen Spaß machen würde. Also hielten die einladenden Jungs Kriegsrat (auch mit den Müttern) und wollten Filius dann die Entscheidung überlassen.

Es hätte durchaus so ausgehen können, dass Filius - gerade nach einem gemeinsamen Spiele-Nachmittag - sich FÜR die Teilnahme entscheidet, weil er gerade so viel Spaß hatte. Aber er überlegte gründlich und entschied sich bewusst dagegen.

Weil er
  1. nicht so gut Fußball spielt mangels Interesse...
  2. nicht blöd angemacht werden möchte, weil er eben nicht so gut spielt (einer der Eingeladenen war da schon mal sehr rabiat und schmiss Filius mit einem "Verpiss dich! Du kannst das nicht!" vom Feld)... 
  3. nicht doof am Spielfeldrand rumstehen möchte... und 
  4. dadurch die Stimmung nicht versauen möchte.
Ich finde das toll. So reif irgendwie. Mein Kleiner wird groß *schnüff* :)

Donnerstag, 12. Januar 2012

12 von 12 ~ Januar 2012

Herzlich Willkommen zur allerersten 12von12-Ausgabe des Jahres!
Wie immer von und mit meinem Bodydouble Muddi :)

Erst mal 148 Mails checken... und dabei Kaffee schlürfen

Muddis Blut drückt immer zu hoch... daher Medis richten

Muddi wühlt im Büro erst mal die Tasche nach der Kamera durch...

... um den technischen Fortschritt festzuhalten. Links "die alte Mühle" mit der noch viel älteren Software (fliegt bald raus) - rechts mein (fast) neues Halbtagsspielzeug mit der neuen Software :)

Nach Feierabendmittag schnell zum Frisör. Dort das Fotografieren vergessen - daher ein nachgestelltes Bild *g*

Was vom Kochen übrig blieb...

Muddi verdonnert Teenietussi zum Staubsaugen des Obergeschosses

Nachmittagskäffchen...

...mit Erleuchtung

Muddi "überwacht" die Hausaufgaben

Filius geht zum Turnen

Und Muddi geht später noch zur Chorprobe


Schankedön für's Gucken :)

Bei Caro gibt's wie immer die Liste der anderen FotoknipserInnen.

Montag, 9. Januar 2012

Fundstück

Gerade beim Stöbern auf der Homepage der hiesigen Tageszeitung entdeckt



Ich find's herrlich *kicher*




Ferienende

Hier bitte einen "Halleluja"-schmetternden Engelschor visualisieren und innerlich hören!

Gefühlte 4 2,5 Wochen Weihnachtsferien mit allerbeschissenstem Regenwetter zehren und zerren an den Nerven der geduldigsten Mutter. Um so mehr an meinen!

Heute also erst Teenietussi wachgerüttelt (was sie fürchterlich ätzend fand) und in die Schule geschickt. Dann Filius wachgerüttelt (was er fürchterlich lustig fand) und in die Schule geschickt. Beide mit zerknautschten Gesichtern und müden Augen. Aber trotzdem guter Dinge. Immerhin *g*

Nun hat uns also alle der Alltag wieder. Dumm, dass sich meine Faulheit der letzten Woche (Hey, es sind Ferien - dann hab ich mir auch nen freien Nachmittag verdient!) schrecklich rächt und ich nun viel Staub und Flusen und Wollmäuse und fettige Finger- sowie schlammige Pfotenabdrücke bekämpfen muss.

Auf in den Kampf *täterätätätätäääää*


Mittwoch, 4. Januar 2012

Warum...

... stellt sich ein Mensch heimlich, still und leise vor mein Bürofenster (das in den Eingangsbereich des Firmengebäudes guckt) und sagt dann keinen Ton?

Während ich gerade mit selten dämlichem Gesichtsausdruck mit Tesafilm kämpfe hochkonzentriert wichtige Arbeiten erledige und wenig von der Außenwelt mitbekomme?

Dieser Mensch blickt höflich schweigend und interessiert auf mein ulkiges Treiben ins Büro und wartet. Bis ich schweißgebadet aber triumphierend endlich aufblicke und total erschrecke.

Man kann nicht davon ausgehen, dass dieser Mensch glaubt, nicht gehört zu werden... denn mein leises Gefluche Gemurmel war vorm Fenster sicher zu hören.

Also warum? Weil's ein köstlicher Spaß war, mich zu beobachten... kann nur so sein... *seufz*


Dienstag, 3. Januar 2012

Mit Anlauf...

... in den Fettnapf!!!

Gerade riefen meine Schwiegereltern an. Ich alte Telefon-Phobikerin reichte das Mobilteil gleich an den Mister weiter. Der wiederum übergab nach wenigen Minuten an Filius.

Filius quasselte ein Weilchen im Wohnzimmer rum (ich saß derweil am PC im Gästezimmer) und meinte irgendwann "Soll ich dir mal Mama geben?"
Das entlockte mir ein leises "Naiiiiiiiiiin"... was des Filius Wahnsinnsgehör leider nicht entging und was er sofort lakonisch an die Schwiegies weiterleitete, sich verabschiedete und auflegte.

*pfump* Ich suhl mich dann mal noch einen Moment im Fettnäpfchen... *tiefseufz*



Sonntag, 1. Januar 2012

Jahreslosung 2012

Quelle: www.ejwue.de