Freitag, 30. November 2012

Monatsrückblick ~ November 2012

Gelesen: "Das Geheimnis der Hebamme" und "Die Spur der Hebamme"
Gesungen: ganz viele Songs von Jason Mraz - im Auto *träller*
Gehört: das erste "Last Christmas" der Saison (Anfang!!! November)
Gesehen: viele, verschiedene Serien und natürlich den Tatort aus Münster
Getrunken: Tee, Kaffee, Wasser und heute heiße Zitrone bzw. heißer Holunder
Gegessen: Sushi - zum allerersten Mal (das TK-Sushi zählt nicht!!!) - boah, war das gut!
Gekocht: gestern chön charfe Asiapfanne
Gefreut: meine allerbeste Freundin wiederzusehen
Gelacht: über mich... über die Familie... über lustige Videos beim Gesichtsbuch
Geärgert: über mich... über die Familie... über ein Erschreck-Video beim Gesichtsbuch
Genäht: nix besonderes
Gefangen: die bösen Bazillen von der schniefenden Teenietussi
Gekauft: Kleinkram (Ohrringe bei Takko) bis Großkram (Kaminofen plus Holz)
Gespielt: Sagaland, Das verrückte Labyrinth, Uno, Geisterschloss, Rommé
Gefeiert: den 60. Geburtstag meiner Mom
Gefühlt: von allem ein bisschen

Macht noch jemand mit?
Dann könnt Ihr Euch gerne hier in die Liste eintragen :)


Donnerstag, 29. November 2012

Lachen ist gesund!

Und da ich gerade die ein oder andere Zusatzportion Lachen gut gebrauchen kann, hier ein wunderbares Beispiel dafür, wie ansteckend Lachen sein kann. 
Bei mir funzt das jedes Mal ;)



Montag, 26. November 2012

Super Geschenkidee!!!

Schenken Sie sich gerne zusammen mit Ihrer/m Mann/Frau/PartnerIn/LebensabschnittsgefährtIn etwas gemeinsames, großes zu Weihnachten?
Gerne gute, gediegene Qualität mit langer Haltbarkeit?
Nicht zu "billig", aber auch nicht überteuert?

Machen Sie's wie wir! 
Schenken Sie sich einen Satz neue Winterreifen!
Es funktioniert bestimmt auch ohne den Überraschungseffekt, der mit einem plötzlich platten Reifen und dem besorgten Gesicht des Autoschraubers einhergeht.

Suchen Sie sich aus, welche beiden Reifen für wen sind. Vorne... hinten... rechts... links... oder gar ganz verrückt über kreuz?

Nun brauchen wir nur noch eine Idee für die Kinder *grübel*


Samstag, 24. November 2012

Unser Katzengetier...

wird immer ulkiger:
  • Bella guckt morgens gerne aus dem Küchenfenster. Nun isses morgens aber länger dunkel und somit bleibt der Rolladen unten. Also wird fleißig an der Scheibe "gekratzt", um auf diesen bedauerlichen Missstand hinzuweisen. Und was macht das brave Frauchen? Klar... Rolladen hochziehen...
  • Heute Morgen saß Bella dann wie üblich auf der Fensterbank und beobachtete den Vorgarten. Dreisterdings wuselten dort 2-3 Eichhörnchen herum, um das Winterfutterlager aufzufüllen. Majestätsbeleidigung!!! Bella ließ die Hörnchen nicht aus den Augen. Aber sie wäre nicht Bella, wenn sie nicht so putzig doof wäre *g*
    Als nämlich ein Eichhörnchen vom Zaun quer durch den Garten links am Haus vorbei flitzte, sprang Bella von der Fensterbank, rannte in den Flur und war sehr verwundert, dass das freche Hörnchen da nicht auftauchte *kicher*
  • Seit wir den Kaminofen haben, nimmt Bella kaum noch am Familienleben teil. Sie liegt lieber ganztags gerade so weit vom Kamin entfernt, dass ihr Fell nicht in Flammen aufgeht. Evtl. holt sie sich abends auf der Couch ein paar Streicheleinheiten. Ansonsten reicht ihr scheinbar die Wärme des Feuers... wie mache ich ihr begreiflich, dass das nur körperliche Wärme ist, die das Herz nicht erreicht???? *verzweifeltguck*
    Nee... so ernst isses nicht... aber sie hat den Kamin schon seeeeehr lieb ;)
  • Toby. Der megascheue Kater. Der vor 3 Jahren so *daumen-und-zeigefinger-aufeinanderpress* knapp davor war, wieder zurück ins Tierheim zu gehen. Der sich von Jahr zu Jahr so toll veränderte und immer zutraulicher wurde. Toby. Er ist wirklich und wahrhaftig hier angekommen. Er ist total glücklich hier und hat uns lieb. Alle. Das ist sooooo schön!
    Letztens beim Tierarzt (zur Impfung) wurde er kurz durchgecheckt, ließ alles - wie immer - in stoischer Ruhe über sich ergehen. Aber anders als sonst huschte er nicht sofort zurück in den (sonst verhassten) Transportkorb, sondern blieb in meinen Arm gekuschelt liegen. Ich musste ihn in die Box heben! Unglaublich!
  • Auch ansonsten ist Toby total knuffig mittlerweile. Er geht unheimlich gerne raus. Aber nun isses kalt draußen. Doof. Also schimpft er erst mal ganz dolle, wenn er wieder rein kommt. Frechheit aber auch, ihn in die Kälte zu jagen. Echt jetzt! Dann "muss" man sich auf die Couch setzen. Toby legt sich daneben und lässt sich erst mal warmknuddeln. In ganz extremen Fällen kommt er sogar freiwillig auf den Schoß... manchmal sogar auf den Arm!!! *kreisch* ♥♥♥

Montag, 19. November 2012

Wochenendrückblick

Freitag:

  • Beim Sockenanziehen (ja... wirklich... es ist sooo peinlich) den Ischias eingeklemmt. Ich hab das *schnack* im Rücken gehört und noch gedacht O.o... Knapp 2 Stunden später saß ich beim Arzt... weitere 2,75 Stunden später war ich wieder draußen (nach einer sehr kurzen Untersuchung: bitte auf die Fersen stellen... auf die Hacken... spüren Sie das? *indenpozwick*) mit reichlich Schmerzmitteln eingedeckt.
  • Von den lieben Forumsdamen mit der üblichen Mischung aus Mitgefühl und Spott wieder aufgerichtet worden - die sind klasse, die Mädels :)
  • Seeeeehr vorsichtig ein kleines Köfferchen gepackt und alles vom Mister später ins Auto karren lassen.
  • Mit der Familie Richtung Saarland gefahren.
  • Gedacht, dass ich niemalsniewiedernicht aus dem Auto rausklettern kann.
  • Ging dann doch. Irgendwo in der Pampa. Weil ja NIE ein Pipiparkplatz auftaucht, wenn man ganz dringend muss!
  • Gewundert, warum man die Buchstaben CH auf dem Kennzeichen annimmt, wenn man ein Auto in Bitburg anmeldet... *gg*
  • Die Fahrt fühlte sich endlos an... aber wir kamen dann doch nach "nur" knapp 5 Stunden an und wurden von meiner Mom erst mal lieb begrüßt und dann lecker abgefüttert :)
  • Nach reichlich Klönschnack irgendwann kurz vor Mitternacht vorsichtig ins Bett geplumpst. Sogar eine Position gefunden, in der nix wehtat (danke an die Pharmaindustrie!). Trotzdem nicht eine Minute geschlafen. Unfassbar!

Samstag:
  • Juhu - die Nacht war zuende. Der Schmerz hielt sich in Grenzen. 
  • Runtergeschlichen (haha), meine Mom feste geknuddelt und zum Geburtstag gratuliert!
  • Fürstlich gefrühstückt und einen entspannten Vormittag gehabt. 
  • Nachmittags die allerbeste Freundin endlich mal wieder umarmt und tierisch gefreut.
  • Abends im kleinen Kreis zum oberleckeren Asia-Buffet. Danach den glänzenden Nabel zum Verdauungsspaziergang um die Häuser gewuchtet.
  • Noch ein bisschen Klönschnack - dann völlig erschöpft ins Bett!

Sonntag:
  • Wieder fürstliche gefrühstückt und fröhliches Bäumchen-wechsel-dich im Bad gespielt.
  • Alles wieder ins Köfferchen und zurück ins Auto. Dort wundersame Gepäckvermehrung dank einiger schöner Mitgebsel von meiner Mom.
  • Trotzdem alle pünktlich zum Gottesdienst aufgebrochen.
  • Festgestellt, dass die Gottesdienste in der eigenen Gemeinde schöner sind und auch schöner gesungen wird. Tschulligung, Mom ;)
  • Aufbruch Richtung Heimat mit kurzem Tankstop in Luxemburg (Für 20 Cent pro Liter weniger lohnt sich der kleine Umweg!)
  • Ankunft zu Hause. Die Katzen sind minimal beleidigt, wurden aber bestens versorgt! Der Mister hat sich nach Auto-aus-und-Chaos-aufräumen sogar aufgerafft, eine Pizza selbst zu klöppeln. Leckerleckerlecker.
  • Abend ausklingen lassen mit Inspector Lynley... sanfte Berieselung... nett.

Freitag, 16. November 2012

Mittwoch, 14. November 2012

Super Timing!

Eben hab ich einen TÜV-Termin beim Autoschrauber meines Vertrauens gemacht. Gleich morgen würde es klappen. Toll. Dann ist das erledigt!

Da ich eh mit dem eigenen Wagen zur Dorftour musste, nutzte ich die Gelegenheit und gönnte dem  Dreckstück Auto an der Tankstelle eine Runde in der Waschanlage. Schön den "Überzieher" über den Heckscheibenwischer gezogen (welchen Sinn hat diese ach so tolle Vorsichtsmaßnahme eigentlich???) und los ging's.

Der Überzieher brachte sehr viel. Der Scheibenwischer blieb schön trocken, als ihn die Waschanlage erst im 90°-Winkel abknickte und beim Trocknen dann komplett vom Auto abriss.

Morgen TÜV. Das brauche ich jetzt wie Pickel am Hintern. Autoschrauber weiß Bescheid und bestellt Ersatz. Tankstellenchef zahlt dann die Rechnung. Jucheee.

Der Tag fing schon scheiße an... heute mach ich NIX mehr. GAR NIX!!!


Montag, 12. November 2012

12 von 12 ~ November 2012

Herzlich Willkommen zur November-Ausgabe der Aktion 12 von 12 
Wie immer von und mit meinem Bodydouble Muddi :)

Es tut mir echt leid - mein Leben ist total öde... hier passiert nix spannendes... und davon zeig ich auch noch jeden Monat Bilder - ganz schön bekloppt *grins*

Weil der Mister vor mir unten ist, wird Muddi morgens mit diesem Anblick begrüßt

Muddi freut sich über das schöne Mitbringsel des gestrigen Besuches

Bei der täglichen "Dienstfahrt" ins Dörfli neben der Post für die Arbeit noch schnell Nötiges für zuhause besorgt

Nach dem Abfüttern der Meute wirft Muddi mal schnell Geld um sich...

... und macht das Ablagekörbchen leer *lochlochloch*

Muddi hüpft in die Schuhe und macht sich auf ihren kleinen 4km-Marsch durch die Nachbardörfchen

Außerdem bedient Muddi heute so einige Haushaltsgeräte... Staubsauger

Herd

Spülmaschine

Waschmaschine (wird es je 12von12-Bilder von mir geben OHNE Wäsche???)

Bügeleisen

So... der Feierabend naht...
noch die Lavalampe für Koelschgirl verpacken und dann COUUUUCH :)

Schankedön für's Gucken :)

Bei Caro gibt's wie immer die Liste der anderen FotoknipserInnen.

Freitag, 9. November 2012

Gestern Abend...

... mit den Kollegen hier:

  • viel Spaß gehabt
  • viel gelacht
  • getrunken aber nicht betrunken

Heute so:
  • nicht ins Büro
  • trotzdem früh aufgestanden
  • Betten bezogen
  • Verqualmte Klamotten gewaschen
  • Bad/Klo geputzt
  • Ober- und Untergeschoss gesaugt
  • Untergeschoss gewischt
  • Küchenfronten poliert
  • EXTREME FAULENZING 

Freitag, 2. November 2012

Aus zwei mach...

zwei *grins*

Man nehme ein süßes Stoffschweinchen (Danke, Mom!) und einen hässlichen, abgenudelten Stoffhund (Danke, SchwiePa!), die vom großzügigen Filius zur Verfügung gestellt wurden...


... schnippele das ein oder andere Teilchen ab und nähe es an anderer Stelle wieder an und *tadaaaaa* hat man zwei Schweinehunde!


Wenn mich jetzt also wieder der (innere) Schweinehund nervt, kann ich ihn packen und gepflegt an die Wand knallen... zerknautschen... prügeln... drauf rumhüpfen... bis er endlich Ruhe gibt ;)