Montag, 19. Mai 2014

Aus aktuellem Anlass

Heute Morgen bin ich früh aufgestanden.
Ok... das fiel mir ein bisschen schwer... aber nach wenigen Minuten ging es und ich habe mein Frühsport-Programm absolviert.
Kurioserweise hab ich mich total drauf gefreut. Das kenne ich so nicht von mir. Echt nicht!

Dann den Katzen und den Kindern das Frühstück gemacht. Ja... tatsächlich in dieser Reihenfolge ;)

Danach ab ins Bad und das mit zunehmendem Alter mehr Zeit in Anspruch nehmende Restaurierungsprogramm gestartet.

Gefrühstückt mit Tee, Marmeladenbrot und Buch, was ich seeeeeehr genieße.
Und los zur Arbeit!

Mit schöner Musik, bei der man laut mitsingen kann.
Mit Sonnenbrille auf der Nase und nackten Füßen in Ballerinas.
Mit Blick auf eine wunderschöne Landschaft.
Mit dem guten Gefühl, auch nach 6 Jahren noch gerne ins Büro zu fahren. Auch das kenne ich so nicht. Was für ein Segen, dass ich einen Job habe, den ich gerne mache.
Mit einem - trotz allem Fett - guten Körpergefühl (Achtung - ich gebe erstmals offiziell zu, dass mir Sport ausgesprochen gut tut - innen wie außen - sogar, wenn sich auf der Waage trotzdem nix tut!).

Mir geht es gerade richtig gut.
Diese Erkenntnis verstärkt das Gefühl sogar noch!

Die immer noch vorhandenen kleinen und größeren Sorgen reißen mich nicht in ein Loch. Und DAS ist mal so richtig klasse!

Wollte ich mal eben loswerden.
Mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht :)

Kommentare:

  1. Keine Sorge, die mangelnde Gewichtsreduktion hängt mit dem Aufbau von Muskelmasse zusammen. Du könntest vorübergehend sogar schwerer werden aber trotzdem an Umfang abnehmen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi*
      Das versuche ich mir auch einzureden. Aber ich glaube, dass mein Körper bedingt durch jahrelang erfolglose Versuche (inkl. dem allseits "beliebten" Jojo) und nun präklimakterische Hormonbedingungen einfach nix mehr hergibt.
      Wie auch immer - primäres Ziel ist es, eine "fitte Fette" zu werden :)

      Löschen
  2. Hallo liebes Schäfchen,
    das wird schon. Kann das alles sehr gut nachfühlen.
    Auch ich habe gerade den Großangriff auf die Kilos gestartet. Als erstes habe ich rigoros meine Ernährung umgestellt, was irgendwie gar nicht so schwer war. Dann habe ich mir Schüssler Salze besorgt und die nehme ich nun regelmäßig. Und meinen Vitamin D Spiegel habe ich auch checken lassen. Mit dem Ergebnis, dass der viel zu niedrig ist. Nun bekomme ich ein hochdosierte Vitamin D Kur verpasst. Ach ja, und der heißgeliebte, deshalb immer vernachlässigte Sport hat auch wieder Einzug in mein Leben gehalten. Und was soll ich sagen, nicht, ich wiederhole nicht ein Gramm habe ich bisher abgenommen. Nur mein liebes Haustier Namens Schweinehund ist ausgewandert, ich hoffe für immer.
    Du siehst also, Du bist nicht alleine, ich kämpfe auch. Wir schaffen das. Alles wird gut :)))
    Ganz liebes Grüßle und eine weiterhin fröhliche und schöne Woche wünsche ich Dir.
    Gudrun :) von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Arzt meines Mannes sagte mal, dass der Großteil der Deutschen einen auffallenden Vitamin-D-Mangel hat. Bloß wird das nur selten untersucht. Dabei kann dieser Mangel gerade auf die Psyche blöde Auswirkungen haben.

      Für mich ist im Moment wirklich am wichtigsten, dass sich meine Fitness verbessert. Ich bin zu jung, um so schnell nach Luft zu japsen. Und da merke ich sogar schon deutliche Verbesserungen, seit ich wieder dran bleibe! Es wäre eine Lüge, wenn ich behaupten würde, nie insgeheim auf eine lockerer sitzende Hose zu warten oder andere Anzeichen einer Abnahme... trotzdem soll das im Moment zweitrangig sein.

      TSCHAKKA - wir schaffen das! :)

      Löschen
  3. Oh, das klingt doch toll :)
    Sport tut meinem Körper und dem Seelchen auch mehr als gut. Ich laufe schon seit mehreren Jahren, aber erst seit letztem Jahr so richtig intensiv und kontinuierlich und es ist großartig- man bekommt den Kopf frei, ist draußen in der Natur (wo man dank Sonne, wenn sie denn mal hervorguckt, auch ganz wunderbar Vitamin D tanken kann ;)) und fühlt sich danach zwar ausgepowert, aber dadurch eben auch sehr entspannt.

    Liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim Sporteln :)

    AntwortenLöschen
  4. Bei der Frühstücksreihenfolge habe ich gerade sehr geschmunzelt, füttert wirklich wer die Katzen HINTERHER? Da hat man doch absolut keine Ruhe... ;-)

    Die Unfähigkeit meines Körpers das angesammelte Fett wieder loszulassen, ist mir bestens bekannt, aber noch verweigere ich mich dem Sport.
    Ich habe das vor ein paar Jahren schonmal versucht und es hat nie, nie nie auch nur 5 Minuten lang Spaß gemacht - wahrscheinlich sind meine Endorphine einfach humorlos, oder so!

    Dir weiterhin viel Erfolg und dass du ebenso weiterhin auf der Welle schwimmst! :-)

    Liebe Grüße
    Sabine

    P.S. Das mit dem Vitamin-D-Mangel finde ich einleuchtend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* Genau, welcher Katzenhalter würde das je anders rum machen ;)
      Und hey... ich musste 42 Jahre alt werden, um auch nur ansatzweise Spaß an Sport zu haben *g*

      Löschen
  5. Man merkt richtig beim Durchlesen, wie gut es Dir geht. Sehr schön!

    LG

    AntwortenLöschen