Donnerstag, 30. April 2015

Monatsrückblick ~ April 2015



Gelesen: 
  • "Finsterherz"
    immer noch spannend... wir nähern uns dem Finale
  • "Fünf"
    ein Geocaching-Krimi, den ich echt gut fand
  • "Die erstaunlichen Talente der Audrey Flowers"
    -> abgebrochen... mit dem Schreibstil komme ich nicht klar *örks*
  • "Ich bin dann mal weg"
    war längst überfällig - liest sich prima - allerdings ist das Buch am schwächsten, wenn es in die autobiografische Ecke rutscht... mag interessant sein, aber ich möchte mehr Einblicke in die Persönlichkeit
Gesungen: zusammen mit dem Töchterlein im Auto - laut und mit Choreo - sehr zur Belustigung des Fahrers neben uns (an der Ampel)

Gehört: zuerst wildes Gequietsche... dann immer mehr wohlklingende Töne bis hin zu den ersten leichten Melodien -> Filius lernt Klarinette :)

Gesehen: 
  • "House of cards" - war auch längst überfällig - faszinierend und erschreckend
  • "Rake" - ich fand's cool... wurde aber nach einer Staffel abgesetzt
  • "Let's dance" - sorry... ich find's klasse :)
Getrunken: zu wenig *aaargh*

Gegessen: Erdbeeren!!!

Gekocht: Alltagsfutter

Gebacken: nüschd

Gewagt: ein bedeutsames Gespräch mit meinem Chef

Gefreut: dass sich o.g. Gespräch gelohnt hat :)

Gelacht: oft aus guter Laune heraus aber auch oft aus ungläubigem Erstaunen

Geärgert: über dreiste Lügen und trottelige Faulheit

Genäht: nur Flickzeug

Gestrickt: wie üblich hänge ich etwas hinterher... die Aprilsocken für den Mister sind aber fast fertig :)

Gekauft: heute Morgen per "Schnellschuss" zwei weitere Thermobecher für den Mister und das Töchterlein - das Emsa-Ding ist jeden Cent wert!!!

Gespielt: 94° und Two Dots

Gefeiert: Ostern

Gesportelt: nicht ganz so fleißig und konsequent wie letzten Monat *seufz*

Gefühlt: dank einer wohltuenden Auszeit über Ostern wieder deutlich gestärkt

Geknipst: hierfür bitte auf den Instagram-Button da auf der rechten Seite *mitdemfingerrumwedel* klicken :)

Macht noch jemand mit?
Dann könnt Ihr Euch in die Liste eintragen - ich freu mich :)






Montag, 27. April 2015

Eine einfache Frage...

... stupste gestern eine kilometerlange Gedanken-Dominostrecke an.

Sie lautete: "Woher nimmst du die Energie???"

Meine erste Reaktion war HÄ? Ich mache doch nix... oder wenig... oder kaum was...
Dieses Denken ist tief in mir verwurzelt. Warum auch immer.

Ich mache doch nur folgendes:
  • gehe halbtags arbeiten (in einem Job, den ich liebe - der mich immer mehr fordert, was sich auch auf meinem Überstundenkonto bemerkbar macht)
  • komme mittags nach Hause (muss evtl. noch schnellschnell was einkaufen), bereite Mittagessen für Filius und mich vor (Töchterlein kommt oft später und isst "Reste" - der Mister isst im Büro)
  • mache ne kurze Kaffeepause
  • muss Filius bei den Hausaufgaben kontrollieren überwachen unterstützen (nach Absprache mit den Lehrern braucht er diese engmaschige Kontrolle)
  • erledige zwischendurch (je nach Lust/Laune *hahaha* oder Bedarf oder Dringlichkeit *!!!*) alles mögliche im Haushalt
  • mache das Mama-Taxi
  • kümmere mich um Ablage/Versicherungen/Rechnungen/Steuer/Auto/Haus/Schul/Haustier/Bank-Gedöns, wenn's "dran" ist
  • behalte (mehr oder weniger *hust*) alle möglichen Termine im Auge
  • plane (manchmal *huuuust*) die Nahrungsaufnahme der Woche durch für die damit besser zu erstellende Einkaufsliste
  • mache Sport (aus der Notwendigkeit heraus)
  • halte Kinder, Katzen und Mann bei Laune (mehr schlecht als recht... *zugeb*)
Das hab ich jetzt mehr für mich als für andere aufgelistet. Weil ich eben immer denke, dass das echt wenig ist...
Da kochen andere noch zweimal täglich vollwertige Bio-Mahlzeiten.
Da nähen andere mal eben die jeweilige Saison-Kollektion für die Kinder.
Da engagieren sich andere ehrenamtlich für WeißderGeierwas.
Da stylen andere sich und das Haus in Hochglanz-Magazin-Manier.
Da bloggen andere wunderbar ausformulierte, gut recherchierte Beiträge.
Da gehen andere ins Fitnessstudio oder rennen 10 km.
usw.

Dabei weiß ich doch ganz genau, dass ich mich nicht an anderen messen soll. Dabei weiß ich doch, dass ich oft am Limit bin (siehe Hörsturz) und auf mich acht geben muss.
Und trotzdem ist da dieses latent schlechte Gewissen, wenn ich abends beim Seriengucken versumpfe... wenn ich am Rechner sitze, wenn der Mister von der Arbeit kommt... wenn ich am Wochenende einfach NIX machen möchte.

Dann kommt da ein Mensch und fragt "Woher nimmst du die Energie???". Dabei sprachen wir nur vom täglichen Hausaufgabenkampf (und davon, dass sie Zeit hat für ein Mittagsschläfchen und ich nicht). Alles andere ahnt sie eher, als dass sie etwas darüber weiß.

Tja... woher? Eben aus dem Versumpfen... aus dem Rumlungern... aus Ruhe und Stille. Aus dem Herausziehen aus allem. Und weil ich "von oben" mit ausreichend Kraft versorgt werde.

Und dafür ist mein Haus eben nicht so sauber, wie es noch vor 10-15 Jahren war. Dafür bin ich oft für mich statt unter Menschen (weil ich ersteres zum Kräftetanken brauche und mich zweiteres oft auslaugt). Dafür blogge ich verdammt wenig in letzter Zeit.

Dass ich trotzdem permanent das Gefühl habe, nicht "auszureichen"... auch daran wird "von oben" gearbeitet. Dann wird mir eben diese eine Frage geschickt. Die mich anstupst... mich zum Denken anregt... und mir aufzeigt, dass es eben DOCH ausreicht! Dass ICH ausreiche! Danke *kussnachobenschick*



Schicke ich jetzt dieses wirre Gedanken-Sortier-Geschreibsel ab? Wo ich mich doch seit Wochen so rar mache? Ja... mache ich...

Dienstag, 21. April 2015

Neue CD

Meine Mama hat mir letztens eine CD geschenkt - nämlich "Die Mütter on Kur - Anwendungen für alle". Sogar von allen drei Müttern signiert *hachmach*

Die höre ich gerade im Auto - weil ich da einfach im Moment am ehesten Zeit und Muse habe, genau aufzupassen *seufz*
Die CD macht immer Spaß, manchmal nachdenklich und hin und wieder auch sentimental.

Hier mal ein Querschnitt durch das aktuelle Programm (ACHTUNG ACHTUNG - ganz besonders hat es mir das Lied "Endlich Ferien" ab 2:35 angetan - es ist SO wahr *g* leider hört/sieht man hier nur den gerapten Teil der "Kinder"...)




Sonntag, 12. April 2015

12 von 12 ~ April 2015

Herzlich Willkommen zur April-Ausgabe der Aktion 12 von 12
Wie immer von und mit meinem Bodydouble Muddi

 Muddi ging spät ins Bett...
was die hungrigen Katzen so GAR nicht interessierte...
... Muddi hing noch ganz schön in den Seilen

Aber jetzt müssen die Nervnasen noch ein bisschen warten...
... Muddi räumt trotzig erst mal die Spülmaschine aus

Ok... jetzt aber!
Es ist angerichtet

Muddis Schüsselchen ist auch voll und seeeehr lecker!

Neues Lesefutter aus dem Bücherbus

Meditatives Gemüse-Schnippeln

15 Minuten und u.a. eine Dose Kokosmilch später

Auf geht's zu einer Runde Geocachen mit dem Mister

Blöd für den Mister, dass Muddi echtes "Cacher-Gift" ist...
... nur einen Cache gefunden
Trotzdem war's ein schöner Nachmittag!

"Neiiiin! Nicht küssen! Ich hab doch schon nen Prinzen!!!"

Muddi genießt den Ausblick

Muddi genießt den Ausblick 2.0

Schankedön für's Gucken!!!

Bei Caro gibt's wie immer die Liste der anderen FotoknipserInnen.