Samstag, 31. Oktober 2015

Monatsrückblick ~ Oktober 2015


Gelesen:

Gesungen: beschämend schwach und piepsig und weit weg von hohen Tönen beim letzten Einsingen vorm Gottesdienst... zum Glück lief es im GoDi selbst dann etwas besser *seufz*

Gesehen: 
  • "Bauer sucht Frau" - Pflichtprogramm :)
  • "Fargo" - hmm... ganz anders als der Film... aber gefiel mir
  • "Maleficent"- da gehen die Meinungen ja auseinander... UNS hat er gefallen!
  • Viele viele hungrige Piepmätze an der Futterstation vorm Küchenfenster ♥

Gehört: "Paper Gods" von DuranDuran - da blüht die alte Fanliebe wieder auf :)

Getrunken: ganz viel Wasser *bravbin*

Gegessen: viel Matschepampe - im Netz gerne hochtrabend Overnight-Oats genannt ;)

Gekocht: weniger als sonst... in den Ferien hat das Töchterlein das übernommen und der Mister hat auch öfter gekocht *freu*

Gebacken: eine (Achtung: Eigenlob!) ziemlich tolle Geburtstagstorte

Gefreut: über vielfache Gebetserhörung!!!!!

Gelacht: hab ich ganz oft - juhu

Geärgert: über unsere Katzen... die machen mich fertig :(

Genäht: Löcher in zwei Schlunzbuxen ;)

Gestrickt: ein paar hübsch bunte Socken für's Töchterlein (müssten heute fertig werden)

Gekauft: ein paar sehr schöne Klamöttchen für mich und Geschenke fürs Töchterlein

Gespielt: "Sunny Resort" und "Adel verpflichtet" und "Phase 10"

Gefeiert: Töchterleins 18. Geburtstag - das heißt: SIE hat gefeiert und WIR haben uns einen sehr schönen Abend außer Haus gemacht - war prima so :)

Genossen: eine Woche Urlaub

Gesportelt: regelmäßig *yeah*

Gefühlt: FREUDE & Dankbarkeit aber auch Erschöpfung und Hirnsausen

Geknipst: bitte dem Instagram-Link folgen :)

Macht noch jemand mit?
Dann könnt Ihr Euch in die Liste eintragen - ich freu mich :)





Sonntag, 25. Oktober 2015

Meanwhile... im Schafstall

... oder auch "Was bisher geschah"

Es tut mir so leid... aber ich hab seit langer Zeit entweder keine Muse oder keine Idee zu bloggen. Also gibt's wenigstens ein kleines Lebenszeichen von mir - wild durcheinander gewürfeltes...

  • Ich habe nur noch ein minderjähriges Kind. Das fühlt sich komisch an. Ich bin stolz auf meine Große und darauf, dass wir sie gut hinbekommen haben. Aber naturgemäß neigt sich ihre Zeit in unserem Heim dem Ende zu. Sie wird defintiv nicht noch weitere 18 Jahre bei uns leben. Und das ist auch gut so. So ein bisschen Wehmut macht sich ob dieser Tatsache trotzdem breit.

  • Junior hingegen pubertiert fröhlich vor sich hin. Was offen gesagt entsetzlich anstrengend ist. Ich hoffe und bete, dass es so wie beim Töchterlein verlaufen wird. Da war die Phase zwischen 10 und 13 auch viel kräftezehrender als die danach. Die Hoffnung stirbt zuletzt... und an der muss ich mich festhalten, wenn ich mal wieder ein "Jaahaaaaa" oder "SCHÖÖÖÖN" in diesem unnachahmlichen Tonfall höre, der meinen Adrenalinspiegel innerhalb von Sekundenbruchteilen in schwindelerregende Höhen treibt. Zum Glück gibt es ja auch schöne Momente.

  • Musiktechnisch beobachte ich hier übrigens lustiges. Beim Töchterlein gab es keine erwähnenswerten "Ausreißer". Sie hat einen - für mich *grins* - sehr ordentlichen Musikgeschmack entwickelt und wir stehen auf ganz ähnliche Musik. Nun gut... sie kann meine Liebe zu den 80er Jahren nicht nachvollziehen aber das ist so ein Generationending und völlig ok :)
    Junior hat hier das sehr dringende Bedürfnis, sich stark abzugrenzen. Er hat seine - für mich nicht wirklich nachvollziehbare - Liebe für Dubstep und K-Pop entdeckt. Ich gucke mir auch mal ein Video an... aber ich muss es ja zum Glück gar nicht gut finden und auch nix heucheln... das gehört auch irgendwie zum Abnabelungsprozess dazu.

  • Ich hab ja seit Anfang des Monats einen Minijob zusätzlich. Letzte Woche hab ich - das war so abgesprochen - jeden Nachmittag nach dem eigentlichen Job mindestens weitere 4 Stunden im Steuerbüro verbracht. UFF. Den Job selbst hab ich wohl gut erledigt... aber meine Augen!!! Irgendwas ist an dem Monitor anders... oder an der Luft... oder an der Arbeitsweise... wer weiß. Meine Augen sind nach 1-2 Stunden im Zweitjob quietschrot. Einfach überanstrengt. Nicht schön. Aber das bekomme ich in den Griff. Und nach den ersten 2 Tagen hab ich mich auch einigermaßen an das Arbeitspensum gewöhnt (der letzte Ganztagsjob ist über 18 Jahre her). Und die Familie gewöhnt sich auch noch daran, dass sie mehr übernehmen muss ;)

  • Dass es am 13.10. vom Frühstück an heftigst schneite und am Nachmittag mehrere cm Schnee (AUFeinander - nicht NEBENeinander) lagen, fand ich weder schön noch angebracht noch in Ordnung *motz*

  • Zum Schluss noch eine grandiose Worfindungsstörung von Filius. Er erzählte gestern so vor sich hin und erwähnte dann "so einen Topf für nen Waschlappen... du weißt schon... so ein Wischdings". Kurzes Erstauntes Gucken und minimales Grübeln später meine Nachfrage "Du meinst einen Putzeimer???" - "Ja genau... SO heißt das!"
    *muaaahaaahaaa*

Freitag, 16. Oktober 2015

Zahl des Tages: 18

Es ist kaum zu glauben... Töchterlein wird heute schon 18 Jahre alt. Vorgestern lernte sie an meiner Hand laufen... gestern zog sie mit hüpfenden Zöpfen los Richtung Einschulung... *sentimentalitis*

Wenn ich mir meine Große so angucke, dann - Mann ey... es lässt sich nicht gut tippen mit tränenden Augen - läuft mir das Herz über. Sie ist ein so toller Mensch. Mit einem übergroßen Herzen. Mit einem grandiosen Sinn für Humor. Ihre Schlagfertigkeit ist nicht von dieser Welt. Sie ist clever und weise. Sie ist mitfühlend und hilfsbereit. Sie ist... so wahnsinnig viel und so wahnsinnig großartig!





 






Mir liegt gerade dieses Lied auf dem Herzen... 
"Father to son" von Phil Collins...
geht auch "Mother to daughter" ;)



Montag, 12. Oktober 2015

12 von 12 ~ Oktober 2015

Herzlich Willkommen zur Oktober-Ausgabe der Aktion 12 von 12!
Wie immer führt euch mein Body-Double Muddi durch den Tag :)

Der Tag beginnt - wie fast immer - mit dem Füttern der Fellnasen

 Einige Zeit später - Füttern der Zweibeiner

Na? Aufgefallen? Keine Fahrt ins Büro...
keine Akten/Rechnungen/Aufträge...
die Muddi und der Mister haben UUUURLAUB!
Und gehen erst mal gemütlich ins Städtchen...
... sogar mit einem sehr großen und sehr leckeren Cappuccino unterm Heizstrahler des Eiscafés :)

Muddis Ausbeute:
eine hübsche Kette und endlich wieder ein Lack in taupe...

... sowie ein grauer VoLaHiKu-Cardigan und eine hellbraun/beiges Dingens mit netter Rückenansicht...

 ... und schon mal ein bisschen blöde Weihnachtsdeko für's Auto ;)

 Währenddessen ist zuhause der neue Mitbewohner "Karl" eingezogen

 Ach ja... ganz spontan haben der Mister und ich uns nach langer ringloser Zeit neue "Eheringe" gekauft. Nachdem ich aus meinem *hüstel* rausgewachsen bin und der Mister aus seinem so weit rausgeschrumpft ist, dass er ihn irgendwo im Wald verloren hatte... 
... also wir sind dann mal "just married" :)

 Zeit für's Mittagessen - Töchterlein hat gekocht
Paprika gefüllt mit Kartoffeln    (< klickbar)
 

Nachtisch - Apfelkuchen - gekauft - aber lecker ;)

Filius muss ein Herbarium anlegen - er braucht nen Stapel Bücher
 

Und nun warten Töchterlein und Filius gespannt, dass Muddi hier fertig wird... denn dann werden die von meiner Schwägerin letztens mitgebrachten Spiele gespielt :)


Schankedön für's Gucken!!!

Bei Caro gibt's wie immer die Liste der anderen FotoknipserInnen.