Donnerstag, 10. März 2016

Meanwhile... im Schafstall (reloaded)

... oder auch eine weitere Ausgabe von "Was bisher geschah"

Die letzte Ausgabe gibt es hier :)

Wieder mal ein bunt durcheinander gewürfeltes Lebenszeichen:

  • Töchterleins Abi steht bevor. Und gleichzeitig auch alle damit im Zusammenhang stehenden Veranstaltungen. Es ist erschreckend erstaunlich, was man da plötzlich für Berge von Klamotten kaufen muss. Aber wir hatten oft Glück und fanden gute Sachen für einen anständigen Preis!
     
  • Ich bügele seit Monaten nicht mehr bzw. nur noch Hemden und Blusen. So einen Anfall hatte ich schon mal... hielt aber nicht lange an, weil ich mit den Bügelaktionen immer ne prima Ausrede hatte, mir irgendeinen Schrott im TV anzugucken *g*
    Seit Job 2.0 mich mehr in Beschlag nimmt, als ich anfangs erwartet hatte, verzichte ich sehr gerne auf die wöchentlichen 3-4 Stunden Bügelarbeit (irre viel, oder?).
    Ich gebe mir mehr Mühe als beim ersten Mal, warte neben dem Trockner (in dem die Wäsche ca. 10 Minuten heiß durchgewirbelt wird) und lege die Sachen noch warm zusammen, so dass sie sich beim Falten und Stapeln quasi selbst plattdrücken.

    Feine Sache. Nun muss ich nur noch aufhören, beim Zusammenlegen der Wäsche ständig vor mich hin zu murmeln, um das vor mir und den anderen (die das eh nicht wahrnehmen) zu rechtfertigen. Da wir noch nicht argwöhnisch oder gar mitleidig angestarrt wurden ob unseres verlotterten Aussehens, geht das wohl klar ;)


  • Für die neue Homepage meines Arbeitgebers (Job 1.0) wurden wir alle im Januar fotografiert. Die neue Seite ist kurz vor der Fertigstellung und ich habe jetzt die Fotos gesehen. Also dafür, dass die so hochgelobte Fotografin es angeblich wirklich drauf hat... *hust*
    Selbst meine beiden sehr fotogenen Kolleginnen sehen in echt deutlich hübscher aus als auf den Porträtfotos (ich möchte das nicht mit ä schreiben... aber so ist es jetzt leider richtig *seufz*)!

    Mit meinen Fotos bin ich sehr unglücklich. Und das nicht nur, weil ich darauf unglaublich fett aussehe. Das liegt schlicht daran, dass ich einfach unglaublich fett BIN! Ok. Abgehakt.
    Aber ich sehe auf den Bildern bräsig und grenzdebil aus.
    Und jetzt lehne ich mich mit einem Selbstbewusstsein aus dem Fenster, das ich sonst gar nicht habe - ich bin weder das eine noch das andere!

    Immerhin hat es jetzt hoffentlich den Effekt, dass Besucher denken "Huch? In echt isses besser!" ;)


    Hier ertönt jetzt nette Warteschleifen-Musik... denn ich muss mal eben zum Zahnarzt!

  • Ich könnte jetzt noch was über im Januar abgebrochene Backenzähne (ok, EINEN abgebrochenen Backenzahn), dafür ZWEI entfernte Weisheitszähne (damit der abgebrochene Zahn überhaupt repariert werden kann) und einen eben doch nicht mehr zu rettenden Backenzahn berichten. Aber ich möchte das Kapitel einfach abschließen. Ich beiße jetzt noch 1,5 Stunden auf meine Tamponaden und hoffe, dass die frische Wunde ganz flott abheilt und dann möchte ich nur noch zur Kontrolle zum Doc!

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Sieht so aus....
      Ich mache das auch so mit der Wäsche. Aber damit es mehr Spass macht, plaudere ich mit der Wäsche und Falte ich jeweils einen Segen für den Träger mit ein.
      Fotografen-Fotos sehen oft bescheiden aus. Diejenigen auf der Homepage meiner Arbeitsfirma sind greulich, alle!!
      Ein schönes Herz und liebevoller Umgang kann man nicht bildlich festhalten. Dazu muss man dich erleben!
      Gute Besserung
      Herzlichst
      yase

      Löschen
    2. Ooooh *rotwerd* Wie lieb von dir ♥
      Das mit dem Segen mit in die Wäsche einfalten ist ja mal eine klasse Idee - die klau ich :)

      Ja - der Zahn ist raus. Es kann nur besser werden *g*

      Löschen